Baby-Entwicklung: Baby mit 21 Wochen
Die 21. Lebenswoche Deines Babys

Baby liegt auf Decke, zieht Mutter an Haaren
Thinkstock - LiudmylaSupynska
Inhalt: 
Babyentwicklung: Sitzen will gelernt seinHenrys Video-Blog: Meins!Familienleben: Der erste Urlaub mit BabyGesundheit und Ernährung: Reiseapotheke für Babys (Video)Spiel und Spaß: Spiele für alle fünf Sinne

Babyentwicklung: Sitzen will gelernt sein

Babys lieben es zu sitzen - der Rundum-Blick ist einfach unvergleichlich spannend! Kein Wunder also, falls Dein Sitz-Anfänger nicht mehr gerne liegt. Um sich allerdings selbst aufzusetzen, braucht ein Baby viel Bewegungsfreiheit und Zeit zum Üben. Das gilt erst recht fürs Sitzen ohne Stütze über eine längere Zeit. Alle wichtigen Infos und viele Tipps dazu findest Du in unserem Special Beste Aussichten für kleine Sitzanfänger.

Henrys Video-Blog: Meins!

Familienleben: Der erste Urlaub mit Baby

Man hört es immer öfter, Eltern in Elternzeit fahren gern für längere Zeit mit ihrem Baby quer durch die Lande. Die Kleinen brauchen einfach noch nicht viel außer Mamas und Papas Nähe, Windeln und Milch. Insbesondere Flugreisen sind in diesem Alter empfehlenswert. Nicht nur, dass Dein Baby umsonst mitfliegt bis es zwei Jahre alt ist, es hat auch kein Problem damit, stundenlang auf Deinem Arm zu bleiben. Beim Start und bei der Landung stillst Du oder gibst ihm ein Fläschchen für den Druckausgleich. Wir empfehlen Dir, ein nicht allzu sommerliches Flugziel auszusuchen, um Dein Baby vor starker Sonne zu schützen. Eine Reisebett fürs Baby und andere praktischen Accessoires für den Baby-Alltag gibt es in unserer Galerie. Guten Flug und einen schönen ersten Urlaub mit Baby!

Gesundheit und Ernährung: Reiseapotheke für Babys (Video)

Spiel und Spaß: Spiele für alle fünf Sinne

Hören, sehen, fühlen, riechen und schmecken: Fünf Sinne hat Dein Baby, und es liebt es, sie auszuprobieren. Das ist auch gut so, denn die Sinne entwickeln sich am besten, wenn sie genug Futter zum Ausprobieren bekommen. Klar, schon der normale Babyalltag ist spannend für Augen, Ohren, Mund, Nase und die Haut. Aber es spricht auch nichts dagegen, die Sinne mal spielerisch herauszufordern. Hier haben wir für Dich und Dein Baby kleine Spiele für jeden Sinn zuammengestellt.

Wichtig: Kinder entwickeln sich unterschiedlich. Das eine krabbelt früh, sein erstes "Mama" kommt ihm aber vielleicht spät über die Lippen. Das andere schläft schon acht Stunden durch, will sich aber noch nicht umdrehen. Und ein drittes kann früher als alle anderen in der Krabbelgruppe frei sitzen, wacht aber nachts immer noch dreimal auf. Am besten können Eltern ihr Kind unterstützen, indem sie ihm sein eigenes Entwicklungstempo lassen. Hast Du trotzdem Zweifel, ob sich Dein Kind altersgerecht entwickelt, ist Dein Kinderarzt der richtige Ansprechpartner.