Baby-Entwicklung: Baby mit 27 Wochen
Die 27. Lebenswoche Deines Babys

Baby auf Arm von Vater, weint
Thinkstock- Halfpoint
Inhalt: 
Babyentwicklung: Wie lernt mein Baby, sich auch mal alleine zu beschäftigen? Henrys Video-Blog: Die U5Familienleben: Ein Löffelchen für Mama …Gesundheit und Ernährung: Zeit für die U5Spiel und Spaß: Do it yourself: Greifling (Video)

Babyentwicklung: Wie lernt mein Baby, sich auch mal alleine zu beschäftigen?

Viele Eltern träumen im ersten Jahr davon, dass ihr Baby, sich fröhlich selbst beschäftigt. Und tatsächlich können Babys das auch - aber leider nicht so lange, wie viele Mütter und Väter sich das vorstellen. Je nach Temperament ist die selbstvergessene Ruhe nach fünf bis zehn Minuten vorbei. Hier ein paar Tipps, wie man sein Kind darin unterstützen kann, sich allein zu beschäftigen.
 

Henrys Video-Blog: Die U5

Familienleben: Ein Löffelchen für Mama …

Nicht jedes Kind isst gleich gerne Brei und erst recht nicht jede Sorte. Manche stehen auf Pastinake, andere nur auf Möhre. Gemüsebrei gibt es im Gläschen oder Ihr kocht ihn selber.  Dann wißt Ihr, was drin ist. Und mit der Eiswürfel-Portionier-Methode taut Ihr die gewünschte Menge Gemüse auf oder komibiniert auch zwei Gemüsesorten miteinander. Und wenn Ihr denkt, Ihr setzt Eurem Kind immer das gleiche vor, dann probiert doch eins unserer Rezepte aus. Für Familien mit mehreren Kindern eigenen sich unsere Rezepte für die ganze Familie, da ist für jeden was dabei, denn für jeden eine Extrawurst ist anstrengend.

Gesundheit und Ernährung: Zeit für die U5

Ist das Babyturnen oder Vorsorgeuntersuchung? Das könnte man sich fragen, wenn man Baby und Kinderarzt bei der U5 zusieht. Denn diesmal steht die Körperbeherrschung im Mittelpunkt. Das Baby darf vormachen, was es alles schon kann: sich in Bauchlage auf seine Arme abstützen, sich hochziehen, wenn man es an zwei Fingern festhält, in Sitzposition sein Köpfchen gut halten und gezielt nach Gegenständen greifen. Außerdem testet der Arzt zum Beispiel Seh- und Hörvermögen. Hier findest Du mehr zur U5.

Spiel und Spaß: Do it yourself: Greifling (Video)

Wichtig: Kinder entwickeln sich unterschiedlich. Das eine krabbelt früh, sein erstes "Mama" kommt ihm aber vielleicht spät über die Lippen. Das andere schläft schon acht Stunden durch, will sich aber noch nicht umdrehen. Und ein drittes kann früher als alle anderen in der Krabbelgruppe frei sitzen, wacht aber nachts immer noch dreimal auf. Am besten können Eltern ihr Kind unterstützen, indem sie ihm sein eigenes Entwicklungstempo lassen. Hast Du trotzdem Zweifel, ob sich Dein Kind altersgerecht entwickelt, ist Dein Kinderarzt der richtige Ansprechpartner.