Baby-Entwicklung: Baby mit 28 Wochen
Die 28. Lebenswoche Deines Babys

Baby sitzt auf Teppich, kippt zur Seite, Mutter fängt es auf
Thinkstock - Wavebreakmedia Ltd
Inhalt: 
Babyentwicklung: Sprechen lernen besser ohne SmartphoneHenrys Video-Blog: Alles blöd!Familienleben: GeschwisterliebeGesundheit und Ernährung: Wie viel Dreck ist gesund?Spiel und Spaß: Deckenkarussell

Babyentwicklung: Sprechen lernen besser ohne Smartphone

So ein Tag allein mit Baby kann manchmal ganz schon lang werden. Wie gut, dass es Smartphones gibt für den Kontakt mit der erwachsenen Außenwelt! Aus Babysicht kann das aber ganz schön verwirrend sein: Papa / Mama redet - aber nicht mit mir! Deshalb lieber das Smartphone mal aus der Hand legen: Für die Sprachentwicklung sind Zwiegespräche enorm wichtig, in denen das Baby Laute und Wörter wiederholen und üben kann. Forscher haben vor kurzem herausgefunden, dass das in gewisser Weise sogar bei Zebrafinken so ist!

Henrys Video-Blog: Alles blöd!

Familienleben: Geschwisterliebe

Falls Du bereits Kinder hast, erinnerst Du Dich bestimmt an die erste Begegnung von Deinem größeren Kind mit dem neuen Baby. Einfach rührend, wie vorsichtig und zärtlich sie sich dem Baby nähern. Aber nach ein paar Tagen oder Wochen merken die Großen dann, dass das Baby jetzt wirklich bleibt und nicht wieder weg geht. Egal wie sehr sie sich vorher ein Geschwisterchen gewünscht haben, kommt der Moment, wo sie eifersüchtig auf das Baby sind. Nicht einfach für die Eltern, beiden gerecht zu werden. Die Größeren neigen dazu, auch wieder Baby zu spielen und fordern z.B. einen Schnuller ein. Gute Taktik, um die Aufmerksamkeit der Eltern zurück zu erobern. Aufmerksamkeit sollen sie auch bekommen. Wenn es Dir möglich ist, verabrede mit Deinem Partner einen Zeitpunkt in der Woche, wo Du Dich alleine mit dem Großem beschäftigst. Das Baby am besten mit Papa losschicken, damit Ihr nicht gestört werdet.

Gesundheit und Ernährung: Wie viel Dreck ist gesund?

Kleine Krabbler haben oft seltsame Vorlieben: Undefinierbare Krümel aus dem Teppich pulen, die Sohlen von herumliegenden Schuhen ablecken, mit dem Hund knutschen. Hier steht, welcher Dreck harmlos ist und welcher gefährlich werden kann. Und unter welchen Umständen Kinder auch auf den Boden gefallene Lebensmittel noch gefahrlos essen können.

Spiel und Spaß: Deckenkarussell

Gleichgewichtstraining mit Pepp: Setze oder lege Dein Baby auf eine gemütliche Decke, greif Dir einen Zipfel und zieh es in seinem Deckentaxi quer durch den Raum - je nach Laune mal schneller und mal langsamer. Variante zwei: die Deckenschaukel. Kuscheldecke dafür zu zweit anheben und mit dem kleinen Passagier an Bord hin und her schwenken.

Wichtig: Kinder entwickeln sich unterschiedlich. Das eine krabbelt früh, sein erstes "Mama" kommt ihm aber vielleicht spät über die Lippen. Das andere schläft schon acht Stunden durch, will sich aber noch nicht umdrehen. Und ein drittes kann früher als alle anderen in der Krabbelgruppe frei sitzen, wacht aber nachts immer noch dreimal auf. Am besten können Eltern ihr Kind unterstützen, indem sie ihm sein eigenes Entwicklungstempo lassen. Hast Du trotzdem Zweifel, ob sich Dein Kind altersgerecht entwickelt, ist Dein Kinderarzt der richtige Ansprechpartner.