Baby-Entwicklung: Baby mit 3 Wochen
Die 3. Lebenswoche Deines Babys

Baby schläft
Thinkstock - VYCHEGZHANINA
Inhalt: 
Babyentwicklung: Kuscheln fördert alle SinneHenrys Video-Blog: Oh weh, der BauchFamilienleben: Jede Windel ein SpektakelGesundheit und Ernährung: Ein Neugeborenes waschenSpiel und Spaß: Lass die Finger-Fähnchen wehen

Babyentwicklung: Kuscheln fördert alle Sinne

Du möchtest die Entwicklung Deines Babys fördern? Sprich einfach alle seine Sinne an! Beim Kuscheln und Stillen geht das besonders gut. Die Haut fühlt Deine Wärme und Zärtlichkeit, das Näschen riecht den vertrauten Duft, die Ohren hören Deine Stimme, der Mund schmeckt die Muttermilch, die Augen erforschen Dein Gesicht. Das alles zusammen gibt Deinem Baby Geborgenheit und ist für eine gesunde emotionale Entwicklung sehr wichtig.
Seit es auf der Welt ist, muss Dein Baby sich mit der Schwerkraft auseinandersetzen. Lohn der Anstrengung: Seine Muskeln werden kräftiger, angefangen mit den Halsmuskeln, die den Kopf stützen. Am Ende des ersten Lebensmonats können die meisten Babys in Bauchlage das Köpfchen eigenständig zur Seite drehen.

Henrys Video-Blog: Oh weh, der Bauch

Familienleben: Jede Windel ein Spektakel

Plötzlich knattert es in der Windel und die Aufregung ist groß. Was ist drin? Gab es heute schon einen Stinker? Nach dem ersten schwarzen Kindspech sah der letzte grüne Stuhlgang auch spektakulär aus. Für Nicht-Eltern eine eher abartige Vorstellung, sich mit Begeisterung über den Windelinhalt auszutauschen. Aber die kommen da auch noch hin! :-)
Manche Väter trauen sich das Windelwechseln noch nicht zu. Klar, alles am Baby ist winzig und wirkt zerbrechlich. Manchmal tut es gut, wenn die Wochenbett-Hebamme das Wickeln mit dem Papa alleine übt, ohne Deine wachsamen Augen. Du hast die Schwangerschaft und Geburt gemeistert und jetzt stillst Du Dein Kind. Mamas wirken dadurch wie Baby-Expertinnen und schüchtern den Papa-“Anfänger“ etwas ein. Am Wochenende darf dann Papa nachts aufstehen und sein/e Prinzen/Prinzessin frisch machen, während Du Dich noch einmal genüsslich umdrehst.
Die Windel ist übergelaufen, und mit Wickeln allein ist es nicht getan? Dann haben wir hier eine süße Video-Waschanleitung für Neugeborene:

Gesundheit und Ernährung: Ein Neugeborenes waschen

Spiel und Spaß: Lass die Finger-Fähnchen wehen

Kennst Du das Lied „Wie das Fähnchen auf dem Turme?“ Wenn nicht, hier ist der Text:
Wie das Fähnchen auf dem Turme,
sich kann drehn bei Wind und Sturme,
so soll sich mein Händchen drehn,
dass es eine Lust ist es anzusehn.
Die Melodie kannst Du einfach bei Youtube anhören. Wenn Dein Baby gerade wach und gut gelaunt ist, drehe Deine Hand vor seinen Augen langsam hin und her und bewege die Finger als Fähnchen. Ein großes Schauspiel für Dein Baby! Besonders spannend sind dann noch lackierte Nägel, sofern das der Fall ist. Wiederholst Du dieses Liedchen regelmäßig, wirst Du vielleicht eines Tages sehen, wie Dein Kind auch versucht, sein Händchen dazu zu bewegen. Zuckersüß, dieser Anblick!

Wichtig: Kinder entwickeln sich unterschiedlich. Das eine krabbelt früh, sein erstes "Mama" kommt ihm aber vielleicht spät über die Lippen. Das andere schläft schon acht Stunden durch, will sich aber noch nicht umdrehen. Und ein drittes kann früher als alle anderen in der Krabbelgruppe frei sitzen, wacht aber nachts immer noch dreimal auf. Am besten können Eltern ihr Kind unterstützen, indem sie ihm sein eigenes Entwicklungstempo lassen. Hast Du trotzdem Zweifel, ob sich Dein Kind altersgerecht entwickelt, ist Dein Kinderarzt der richtige Ansprechpartner.