Zahl der Woche

Stillen spart rund 750 Euro

Weiterleiten Drucken

Stillen ist gut fürs Baby - und für die Geldbörse


Stillen ist nicht nur praktisch und gesund für Mama und Baby, sondern spart auch bares Geld! Allein an Milchpulver, Fläschchen und Saugern spart eine Familie um die 125 Euro im Monat. Geht man von einer Stillzeit von sechs Monaten aus, sind das rund 750 Euro - ein schöner Batzen Geld.

Natürlich werden die wenigsten Mütter ihr Baby nur mit Blick auf die Geldbörse stillen. Denn Muttermilch ist nun einmal das Beste für das Kind: Es schützt das Baby vor Krankheiten und Allergien, sorgt für eine enge Mutter-Kind-Bindung und fördert eine gesunde Stellung der Kiefer sowie der Zahnstellung.

Und auch die junge Mutter profitiert davon, ihr Baby zu stillen: Sie genießt dabei nicht nur die Nähe zu ihrem Baby, sondern fördert auch die Rückbildung der Gebärmutter.



Weiterleiten Drucken

Eltern.de User, die sich für Schwangerschaft, Geburt, Babys und alle weiteren Familien-Themen interessieren, treffen sich im Eltern.de Forum.

Fruchtbarkeitskalender, mobile Website und ganz neu die Eltern.de-App: Eltern.de für unterwegs.



 
  • von Daniela am 25. Mai 2009, 17:28 Uhr

    Eine Brust-OP ist wesentlich teurer. Und dass das Stillen die Brust nicht ruiniert, sondern nur die Schwangerschaft, ist ein Gerücht und ich kann etliche Gegenbeispiele dafür liefern.


    (1 Kommentar)

    Kommentar schreiben »
    Name
    E-Mail

    Kommentar (max. 1000 Zeichen)

    Bild hochladen (optional)


    * Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein. Diese wird später nicht auf unserer Seite zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink. Einfach anklicken und schon ist ihr Beitrag online.