Baby-Entwicklung
 
Frust-Phasen, Lust-Phasen

Mehr wollen als können - darunter leiden Kinder in den ersten eineinhalb Jahren ganz besonders. Da brauchen Eltern Geduld - und ein paar Tricks.

Inhalt: 
Sechs MonateAcht MonateZehn Monate13 Monate15 Monate

Sechs Monate

Baby-Entwicklung: Frust-Phasen, Lust-Phasen

"Ich will mich drehen, aber nicht auf dem Bauch landen!"Moment mal - lag Maja nicht gerade noch andersrum? Tatsächlich: Maja kann sich drehen, und das ganz schön fix. Und zwar vom Rücken auf den Bauch. Aber leider noch nicht zurück. Deshalb folgt auf den ersten Stolz gleich Empörung: Na toll, jetzt liege ich hier und kann nicht vor und nicht zurück. Kaum hat Mama sie aber zurück auf den Rücken gelegt, dreht Maja sich schon wieder - und das Meckern geht von vorn los.Kinderphysiotherapeutin Anngret Eisenhardt:Klar: Auf dem Bauch liegen ist anstrengend, schließlich muss Maja sich aufstützen und den Kopf oben halten. Dabei trainiert sie aber genau die Muskeln, die sie später zum Robben, Krabbeln und Laufen braucht. Deshalb: Nicht gleich wieder zurückdrehen! Meckert Maja vor Anstrengung, kann ihr ein zusammengerolltes Handtuch helfen, das man unter den Brustkorb legt – dann muss sie nicht ihr ganzes Gewicht selbst halten. Ist die neue Lage einfach ungewohnt, freut sich Maja sicher, wenn sich ihre Mama zu ihr auf die Decke legt und mit ihr spielt - aus Solidarität natürlich ebenfalls in Bauchlage."

zurück 12345
ELTERN Abo