Menstruation
Regelblutung reloaded

Wenn die Regelblutung nach Schwangerschaft und Stillzeit wieder eintritt ist das für viele Frauen eine besondere Zeit und ein deutliches Zeichen für starke hormonelle Veränderungen. Doch wann hat die Regelblutung ihren Rhythmus wieder? Und was verändert sich mit Kind? Medizinische Infos und Kommentare von Userinnen.

Wann setzt die Periode wieder ein?

Wie lange es dauert, bis die erste Menstruation nach der Geburt stattfindet, ist ganz unterschiedlich. Mit dem Alter der Mutter hat das kaum etwas zu tun, viel jedoch mit der Stilldauer. Wenn eine Mutter ihr Baby stillt, vergeht mehr Zeit bis zur ersten Regelblutung. Das für die Milchbildung zuständige Hormon Prolaktin unterdrückt den Eisprung. Allerdings nur, wenn das Kind mindestens etwa alle vier Stunden angelegt wird. Gibt das Baby länger Ruhe, sinkt der Prolaktinspiegel und die Zyklushormone können wieder wirken. Mütter, die von Anfang an zufüttern, haben oft schon vier bis sechs Wochen nach der Geburt wieder ihre Tage. Bei stillenden Müttern ist es dagegen ganz normal, dass sie länger als ein halbes Jahr keine Regelblutung haben.

Verändert sich die Menstruation nach einer Geburt?

Nach der Schwangerschaft und Stillzeit verändert sich der Zyklus häufig. Oft wird er ein bis zwei Tage kürzer, die Regelblutung dauert hingegen eher etwas länger und ist oft auch etwas stärker. Wenn Sie vor der Schwangerschaft mit der Pille verhütet haben und nach der Geburt eine hormonfreie Methode anwenden, kann es sein, dass die Veränderungen stärker ausfallen.

Schützt Stillen vor Empfängnis?

Keine Regelblutung in der Stillzeit - also auch kein Risiko schwanger zu werden? Nein! Stillen schützt auf keinen Fall vor einer Schwangerschaft! Viele Frauen werden wieder schwanger ohne Regelblutung zwischen Geburt und neuer Empfängnis. Nicht vergessen: Der erste Eisprung nach der Geburt Ihres Babys erfolgt 14 Tage, bevor Sie Ihre erste Menstruation bekommen.

Wann ist der Zyklus wieder im Takt?

Auch wenn Ihr Zyklus immer regelmäßig war: Nach der Geburt und Stillzeit dauert es meist ungefähr drei Zyklen, bis sich Ihr Zyklus wieder eingependelt hat.

Tampons oder Binden?

Wenn die Rückbildung abgeschlossen ist, können Sie ab der ersten Regelblutung wieder Tampons verwenden. Das Einführen eines Tampons fühlt sich nach der Geburt eventuell leicht verändert. Kein Grund zur Sorge! Nehmen Sie sich ein bisschen Zeit, ihren Körper neu kennenzulernen und herauszufinden, mit welchen Tampons Sie am besten klar kommen. Wenn Sie das Bedürfnis nach mehr Sicherheit haben, verwenden Sie einen Tampon mit einer höheren Aufnahmefähigkeit.

Wie ist das bei Ihnen?

Wann haben Sie Ihre Periode wieder bekommen? Haben Sie sie vermisst? Hat sich die Regelblutung verändert? Ihre Erfahrungen dürfen Sie gerne unten als Kommentar eintragen!

Hat sich die Periode bei Ihnen nach der Geburt verändert?
Von:Benita Wintermantel