Sicherheit

Das Kleine kurz alleine lassen

Weiterleiten Drucken

So ist das mit Kindern: Die To-do-Liste wächst, die Zeit wird knapper. Eltern, die ihren Tag nicht morgens um vier Uhr anfangen wollen, nutzen die Zeit des Mittagsschlafs: um unter die Dusche zu springen, die Wäsche aufzuhängen oder zum Briefkasten zu gehen. Vom Keller bis zum Bäcker gegenüber sind es nur einige Meter. Oder wenn das Baby schläft und der Große schnell aus dem Kindergarten abgeholt werden muss. Dauert nur zehn Minuten. Aber: Ist das okay, sein schlafendes Kind kurz allein zu lassen? Wir haben die wichtigsten Fakten für Sie zusammengestellt.

Die rechtliche Lage

Eltern haben die Aufsichtspflicht. Heißt: Sie müssen dafür sorgen, dass ihr Kind sich nicht verletzt - weder körperlich noch seelisch. Das Gesetz überlässt es aber den Eltern, je nach Alter des Kindes, seiner Verständigkeit, dem Charakter und der konkreten Situation selbst abzuwägen.

Das sagen Experten

"Sie sollten die Schlafgewohnheiten des Kindes gut kennen", sagt Professor Dr. Sabina Pauen, Entwicklungspsychologin aus Heidelberg. Wenn klar ist, dass es die nächste halbe Stunde fest schläft, darf man sich mal kurz außer Reichweite des Babyfons begeben. Aber: "Der Zeitraum sollte überschaubar und das Kind nicht regelmäßig allein sein." Kinderarzt und Autor Dr. Herbert Renz-Polster ("Menschenkinder", Kösel, 17,99 Euro) ergänzt: "Wenn Babys ausnahmsweise eine kurze Zeit allein sind, führt das nicht gleich zu seelischen Schäden. Evolutionsgeschichtlich können weder Babys noch Erwachsene mit perfekten Bedingungen rechnen." Und wenn das Baby weint, ohne dass sofort jemand kommt? "Wenn Kinder in einer verlässlichen Beziehung leben, haben sie ein gutes Urvertrauen und können auch mal Belastungen wegstecken", beruhigt Renz-Polster. "Wenn es weint und niemand reagiert, ist das natürlich für das Baby nicht toll", sagt Sabina Pauen. "Aber es ist klar, dass es Situationen gibt, in denen es mal nicht anders geht." Denn: Das Baby zu wecken, um den Großen vom Kindergarten abzuholen, ist auch nicht sinnvoll, wenn das ohne Wecken in zehn Minuten erledigt wäre.

Haben Sie Ihr Baby schon mal alleine gelassen?

Sagen Sie uns Ihre Meinung: Die Antworten:
Haben Sie Ihr Baby schon mal alleine gelassen?

Checkliste: Das sollten Sie wissen, wenn Sie Ihr Kind kurz allein lassen

  • Ein Baby, das noch nicht aus dem Bett klettern kann, ist während einer kurzen Abwesenheit
  • sicherer als ein agiles Kleinkind.
  • Kranke oder zahnende Kinder dürfen auch nicht kurz allein gelassen werden.
  • Können Sie unterwegs aufgehalten werden? Dann Schlüssel bei einer zuverlässigen Nachbarin hinterlegen und deren Telefonnummer im Handy speichern.

Antonia Siegburg


Weiterleiten Drucken

Eltern.de User, die sich für Schwangerschaft, Geburt, Babys und alle weiteren Familien-Themen interessieren, treffen sich im Eltern.de Forum.

Fruchtbarkeitskalender, mobile Website und ganz neu die Eltern.de-App: Eltern.de für unterwegs.



 
  • von Pandrophelia am 25. Februar 2013, 11:33 Uhr

    Alleine lassen für Post holen, Müll raus tragen, sich selbst duschen, Wäsche im Keller aufstellen - Ja, alles andere nein, schon gar nicht mit dem Auto irgendwohin fahren!
    Alleine im Auto lassen, um an der Tankstelle zu bezahlen, Einkaufswagen wegbringen bzw. holen - Ja, alles andere NEIN!


  • von Snowyowl am 23. Oktober 2012, 20:07 Uhr

    Die Empfehlung ein Baby nicht zu wecken und allein zu lassen finde ich verantwortungslos. Nicht so schlimm ist, dass einem selbst was passiert, sondern, dass es brennt oder ähnliches.Baby haben die Angewohnheit schnell wieder einzuschlafen, so ist es kaum im Maxicosi auch schon wieder am schlafen.Würden sie es verkraften, dass ihr Baby verbrennt, nur weil es halt bequemer wäre?


  • von Mama-Farfalla am 13. Juni 2012, 15:32 Uhr

    Ich bin derselben Meinung! Man sollte sein Kind wirklich niemals alleine lassen, es kann wirklich immer etwas passieren.


  • von lilienfeuer am 19. März 2012, 11:23 Uhr

    da regt mich schon die versteckte fraqe im thema auf!NEIN ein baby ist nicht kurz allein zu lassen,um ein 2.kind abzuholen o.ä.!sicher reden wir nicht über briefkasten am zaun,aber alles andere geht ja wohl gar nicht,ist verantwortungslos u gefährlich.wenn man seinen ablauf mit baby nicht hinbekommt,ohne das kind gefahren auszusetzen,dann sollte man besser keins bekommen! 2.kind abholen kann gut geplant werden,z.b mit kiwa,wenn man nicht an antiquierten zeitregeln festhält.mir fehlt eine wichtige frage-was,wenn etwas passiert?man fährt"nur kurz"zur schule o.ä. u hat einen unfall?o. es gibt zuhaus einen kurzschluss u fängt an zu brennen?wenn ich hier einige kommentare so lese(z.b.ich kann mich ja auch verletzen--das ist so dumm,da kann man nix zu sagen),finde ich,wie so oft,es besorgniserregend dass viele eltern, die aus natürlichem instinkt ihr kind nicht allein lassen,nun denken,das ist wohl ok..unglaublich die einseitige sicht,die nur nach den annehmlichkeiten für die mütter geht


  • von Svenja am 23. Februar 2012, 20:07 Uhr

    ich habe meine Tochter (3 Monate) schon zu Hause und auch im Auto allein gelassen. Natürlich ist der Gedanke an einen Unfall oder ähnliches schlimm und ängstigend, aber ich kann mich auch zu Hause verletzen, z.B. die Treppe runterfallen. Ich denke wer sein Baby gut kennt, kann verantwortungsvoll auch mit solchen kurzen unbeaufsichtigten Zeiten umgehen.
    Viele Grüße
    Svenja ( Dipl. Sozialpädagogin )


(8 Kommentare)

Kommentar schreiben »
Name
E-Mail

Kommentar (max. 1000 Zeichen)

Bild hochladen (optional)


* Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein. Diese wird später nicht auf unserer Seite zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink. Einfach anklicken und schon ist ihr Beitrag online.