Wachstum

Wie groß wird mein Kind werden?

Weiterleiten Drucken

Welche Rolle spielt die körperliche Gesundheit?

Der Prozess des Wachsens an sich kann von einer Vielzahl von äußeren Einflüssen gehemmt oder begünstigt werden: In erster Linie ist entscheidend, wie das Kind gesundheitlich versorgt ist: Nur wenn ein Kind allgemein unter guten Rahmenbedingungen aufwachsen kann, hat der Organismus auch die maximale Energie zur Verfügung, die er zum Wachsen braucht. Dazu gehören eine gute und schnelle Behandlung bei Krankheiten allgemein, Vorbeugung gegen Infektionen und regelmäßige Impfungen, ein "schwankungsfreier" Hormonhaushalt und eine gesunde Ernährung

Apropos - dass sich in Sachen Ernährung in den letzten 100 Jahren einiges verbessert hat, zeigt sich deutlich: Die Menschen von heute sind durchschnittlich 16 Zentimeter größer als im Jahre 1905. Soviel sagt die Statistik von Dr. Schnabel. Die Ursache der Größenzunahme sieht er hauptsächlich in der bei weitem proteinreicheren Ernährung begründet.

Weiterleiten Drucken

Eltern.de User, die sich für Schwangerschaft, Geburt, Babys und alle weiteren Familien-Themen interessieren, treffen sich im Eltern.de Forum.

Fruchtbarkeitskalender, mobile Website und ganz neu die Eltern.de-App: Eltern.de für unterwegs.

> Zu den Produkten Jetzt ELTERN abonnieren

Alle Infos für Schwangere und Eltern

Für Schwangere, Eltern und solche, die es werden wollen.
Alle wichtigen Fragen für die aufregenste Zeit des Lebens -
jetzt lesen, testen oder verschenken!



 
  • von Allewetter am 17. Dezember 2014, 00:05 Uhr

    Wie ? Was ?

    "... Durchschnittlich kann man sagen, dass ein Kind jedes Jahr etwa drei Prozent mehr auf seine spätere "Endlänge" zusteuert. ..."

    Im 1. Jahr 3 %,
    im 2. Jahr 6 %,
    im 10. Jahr 30 %
    usw ??


  • von Marion am 12. Dezember 2014, 22:48 Uhr

    so ein Unsinn!


  • von Chelsea am 2. August 2014, 14:11 Uhr

    Also ich habe diesen Test zweimal für meine Tochter (12,160cm) gemacht und beim ersten mal kam 176cm raus und beim zweiten mal 172cm raus.
    Also an der Glaubwürdigkeit dieses Testes zweifle ich allerdings auch
    LG Chelsea


  • von Cecile am 31. Juli 2014, 10:49 Uhr

    Hallo,
    ich war mit 13 schon 172cm und bin heute immernoch gleich gross. Laut der Berechnung hier hätte ich aber noch einiges wachsen sollen danach, was aber zum Glück nicht der Fall war ;).
    Die Berechnung auf Grösse der Eltern funktioniert auch nicht: Meine Eltern sind beide 172cm gross, ich sollte dann (weil weiblich) nur 166cm werden, bin aber gleich gross wie meine Eltern geworden. Mein Bruder, hätte 178cm werden sollen, er ist aber nur 169cm gross. So einfach ist das also nicht. ;)


  • von m.p. am 30. Juli 2014, 11:50 Uhr

    Die Berechnungen, von denen man im Internet liest, sind allesamt quatsch... Habe es hier mal versucht: Ich war mit 12 schon 1,80 m, bin dann aber auch nicht mehr weiter gewachsen... Laut diesem Rechner wäre ich jetzt 1,94 m - schreckliche Vorstellung!
    Wenn man die viel genutzte Formel mit der Größe der Eltern heranzieht: (Vater 1,75 m + Mutter 1,71 - 13)/ 2 dürfte ich nur ca. 1,66 m geworden sein und mein Bruder nur 1,78 m, ist aber tatsächlich 1,85 m groß. Kommen beide nach dem Großvater von der Seite des Vaters, da er absolut der einzige ist, der so groß´ist wie wir.
    Beim Arzt wurde mir aber mit 12 mitgeteilt, dass ich maximal noch 3 cm wachsen könnte, nachdem dieser die Handknochen geröntgt und ausgewertet hatte. Würde also eher diese Methode empfehlen, wenn es denn dem ein oder anderen wirklich wichtig ist, wie groß er/sie wird...


(175 Kommentare)

Kommentar schreiben »
Name
E-Mail

Kommentar (max. 1000 Zeichen)

Bild hochladen (optional)


* Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein. Diese wird später nicht auf unserer Seite zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink. Einfach anklicken und schon ist ihr Beitrag online.