Babypflege
Zum ersten Mal: Babys Fingernägel schneiden

Die Fingernägel von Säuglingen sind oft erstaunlich lang - die Fingerchen aber so zart, dass man sich kaum traut, sich ihnen mit der Nagelschere zu nähern. Wie, wann und womit Sie Babys Fingernägel am besten schneiden, erfahren Sie hier.

Wann schneidet man Babys Fingernägel?

Babypflege: Zum ersten Mal: Babys Fingernägel schneiden

Sie müssen sich zwar nicht strikt an die viel zitierte Vier-bis-sechs-Wochen-Frist halten, wenn die Fingernägel des Babys schon erste Kratzer im Gesicht hinterlassen. Aber auf jeden Fall aufpassen, denn Sie könnten Ihr Baby verletzen: Auch wenn die kleinen Nägel manchmal schon erstaunlich lang hervorragen, sind sie doch noch sehr weich – und der Übergang zum Nagelbett ist schwer erkennbar. Kleine Fäustlinge (improvisiert auch Söckchen) schützen zwischenzeitlich vor gröberen Kratzspuren.

Wie schneidet man Babys Fingernägel?

Halten Sie die kleine Hand gut vorn an den Fingern fest und drücken Sie eventuell die Fingerkuppe etwas nach unten. Versuchen Sie beim Fingernagel schneidem, dem leichten Halbrund der natürlichen Nagelform zu folgen. Oft ist es leichter, mehrere kleine Schnipser zu machen statt eines einzigen durchgezogenen Schnitts. Setzen Sie die Schere nicht zu knapp an, wenn Sie Ihrem Baby die Fingernägel schneiden: Verletzungsgefahr. Lieber noch mal nachbessern - auch bei scharfen Ecken!

Womit schneidet man Babys Fingernägel?

Babypflege: Zum ersten Mal: Babys Fingernägel schneiden

Die Investition in eine gut geschliffene, abgerundete und fest in der Hand liegende Baby-Nagelschere lohnt sich. Auch mit einem speziellen kleinen Baby-Knipser können Sie sich den kleinen Fingern vorsichtig nähern. Manche Kinderärzte raten auch zum sanften Feilen. Besorgen Sie sich dann aber eine Baby-Feile. Sandfeilen können die zarte Haut zu leicht verletzen! Probieren Sie einfach aus, was Ihnen und Ihrem Baby besser liegt. Manche Eltern knabbern die Nägel anfangs sogar ab, weil sie mit den Lippen sehr sensibel den Übergang von Haut und Nagel fühlen können.

Tipps fürs Nägelschneiden bei Babys

Manche Babys halten wunderbar still beim Nägelschneiden, andere zeigen deutlich ihre Abneigung gegen die Prozedur. Versuchen Sie's in einer entspannten Situation. Vielleicht nach dem Baden, beim Trinken oder wenn Papa den kleinen Strampler mit ein bisschen Klamauk ablenkt (z. B. mit einem Fingerpuppentheater). Viele Eltern schreiten im Schlaf zu Werke und schneidem ihrem Baby die Fingernägel, während es schläft. Achten Sie dabei aber immer auf gute Lichtverhältnisse! Fußnägel müssen übrigens nicht so oft, aber dafür möglichst gerade geschnitten werden, sonst wachsen sie ein!

Von:Barbara Lang