Zehn Fragen und Antworten
Wofür sind Paten eigentlich da?

Was für ein schöner Gedanke: Neben uns Eltern gibt es noch einen anderen Menschen, der unser Kind auf dem Weg zum Erwachsenenleben begleiten wird. Aber was bedeutet es eigentlich genau, Pate zu sein? Wir beantworten hier zehn wichtige Fragen rund um die Patenschaft.

Zehn Fragen und Antworten: Wofür sind Paten eigentlich da?
© Purestock
Inhalt: 
Welche Aufgabe haben Paten eigentlich?Sollen Paten das Kind auch materiell absichern?Bekommen die Paten automatisch das Sorgerecht, wenn den Eltern etwas zustößt?Kann man nur Pate werden, wenn man einer christlichen Kirche angehört?Und wie sieht die katholische Kirche das?Gilt das Patenamt fürs ganze Leben?Kann man eine Patenschaft auch wieder auflösen?Und was passiert, wenn der Pate selbst aus der Kirche austritt?Müssen Paten volljährig sein?Kann man auch ohne Kirche Paten für sein Kind wählen?

Welche Aufgabe haben Paten eigentlich?

Ursprünglich ist die Patenschaft ein rein religiöses Amt: Die Paten bezeugen mit ihrer Anwesenheit, dass das Kind getauft worden ist. Und sie versprechen, sich an der religiösen Erziehung zu beteiligten, das heißt, das Kind dabei zu begleiten, den Glauben zu entdecken.

 

Für Wunsch-Erfüller: Geschenktipps für Paten, Tanten, Omas und Opas

Read More