Taufmode

Taufkleid und Taufanzug: die schönsten Modelle

Weiterleiten Drucken

Was zieht unser Kind nur an?


Zur Taufe wollen die meisten Eltern ihrem Schatz schon etwas Besonderes anziehen. Aber es muss nicht unbedingt das lange weiße Taufkleid sein. Hier stellen wir Ihnen klassische Modelle vor, Taufkleider im Marine-Look und moderne und ausgefallene Kleidung zur Taufe. Für jeden ist etwas dabei!

Klassische Taufkleider und Taufanzüge








> Bilderstrecke starten

Der Marine-Look








> Bilderstrecke starten

Die etwas andere Taufmode








> Bilderstrecke starten

von Eva Becker


Weiterleiten Drucken

Eltern.de User, die sich für Schwangerschaft, Geburt, Babys und alle weiteren Familien-Themen interessieren, treffen sich im Eltern.de Forum.

Fruchtbarkeitskalender, mobile Website und ganz neu die Eltern.de-App: Eltern.de für unterwegs.

 
  • von Maria am 10. November 2010, 12:42 Uhr

    Hallo liebe Mamis und Papas!
    Eine elegante und wunderschöne festliche Babykleidung darf bei der Baby Taufe nicht fehlen.
    Wer auf der Suche nach exklusiven Taufkleider für das Baby ist, sollte sich mal hier umsehen. http://www.aiala-shop.de/baby-kleidung/baby-taufkleider.html

    Alles Gute,
    Maria


  • von Rosi29 am 30. April 2010, 20:44 Uhr

    Bei der katholischen Taufe wird das eigentliche Taufkleid während der Tauffeier an- bzw. über den Säugling gelegt. Als Zeichen, dass man Christus "wie ein Gewand" anzieht. Als Alternative konnten wir ein Tauftuch nehmen. Dies hat ca. die Größe eines Herrentaschentuches oder einer Serviette und ist in der Mitte mit einem Herz, dem Namen und dem Geburtsdatum unseres Kindes bestickt. In einer Ecke ist ein Symbol für die Taufe mit dem Taufdatum gestickt, die anderen Ecken werden dann zur Erstkommunion, Firmung und Trauung entsprechend gefüllt und begleitet die Taufkerze.


    (2 Kommentare)

    Kommentar schreiben »
    Name
    E-Mail

    Kommentar (max. 1000 Zeichen)

    Bild hochladen (optional)


    * Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein. Diese wird später nicht auf unserer Seite zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink. Einfach anklicken und schon ist ihr Beitrag online.