Anzeige
 
„Dürfen wir fernsehen?“

Grundsätzlich ist gegen diesen Wunsch Deiner Kinder nichts einzuwenden – vorausgesetzt, Du behältst die Kontrolle über TV-Inhalte. Das funktioniert dank GigaTV ganz einfach.

©Vodafone
Zusammen macht’s immer noch am meisten Spaß
Die Kinder sind im Wohnzimmer und auf einmal fällt Dir auf, dass es verdächtig still ist. Du betrittst den Raum und entdeckst die Kids vor dem Fernseher. Okay, das ist in Ordnung. Aber was gucken sie da so gebannt? Entsetzt drückst Du den Ausschalter der Fernbedienung. Das war nun nicht die Sendung, die Du für deine Kinder geeignet findest. Doch Du kannst den Nachwuchs ja auch nicht ständig kontrollieren.

Hier geht’s zum Red+ Kids-Tarif

Brauchst Du auch nicht – Vodafone nutzt ein PIN-Abfragesystem zur Altersüberprüfung. So werden bestimmte Sendungen, Fernsehkanäle und Inhalte aus Videotheken für Kids gesperrt. Damit kannst Du sichergehen, dass Deine Kinder ausschließlich kindgerechte Unterhaltung genießen und beim Zappen nicht plötzlich Inhalte entdecken, vor denen sich selbst manch Erwachsener gruselt.
Dank GigaTV erhältst Du direkt auf dem Bildschirm Vorschläge für Sendungen, die zu Deinem Nutzerprofil passen. Um den Jugendschutz und die Sicherheit Deiner Kinder brauchst Du Dir dabei keine Gedanken zu machen: Tagsüber bis in die frühen Abendstunden werden nur kindgerechte Inhalte empfohlen, sodass Dein Nachwuchs zu seinen Fernsehzeiten erst gar nicht auf Erwachsenen-Programmen landen kann.

 
©Adobe Stock
So kann man die Kids allein TV gucken lassen

Ab 20 Uhr werden dann auch Sendungen vorgeschlagen, die für Zuschauer bis 16 Jahre geeignet sind. Tagsüber sind alle Erwachsenen-Inhalte durch eine Jugendschutz-PIN geschützt. Hast Du am Nachmittag mal kinderfrei, kannst Du natürlich trotzdem jederzeit Action, Horror und Spannung erleben – indem Du die PIN benutzt. Die ist übrigens auch nötig, um über den Bildschirm Filme aus dem VoD-Angebot von Vodafone zu kaufen. Dadurch verhinderst Du, dass Deine Kinder eigenmächtig ihre Lieblingsserien shoppen. So kannst Du die Kinder also sorglos Fernsehen gucken lassen.

Noch ein Tipp zum Thema „Sorglos“: Wenn Du Dir auch über die Smartphone-Nutzung Deiner Kleinen keine Sorgen machen möchtest, ist der neue Tarif Red+ Kids für Internetneulinge ab sechs Jahren ideal. Er schützt den Nachwuchs beim Surfen vor digitalen Gefahren auf dem Smartphone.

Hier geht’s zum Red+ Kids-Tarif