Karneval

Lustige Spiele für die Faschings-Party

Weiterleiten Drucken

Welche Naschereien passen zur Karnevals-Party?


Ohne Berliner, Krapfen, Muzen und "Kamelle" wäre Karneval nur halb so schön - trotzdem sollten Sie vorher mit den Eltern Ihrer kleinen Gäste sprechen, wenn Sie eine Karnevals-Party planen: Denn: Fettgebäck wie Krapfen oder Berliner (enthalten Weizenmehl, Eier und zum Teil auch Milch - darauf weist auch der aid-infodienst Verbraucherschutz, Ernährung, Landwirtschaft e. V. hin. Bobons (die klassischen "Kamellen"), Weingummi oder Salzgebäcke sind meist weniger problematisch.

Spiele geeignet für Kinder von drei bis fünf Jahren

Zaubersüßigkeiten
Besonderheiten: ab drei Kinder, ruhiges Spiel, ohne Sieger
zusätzliches Material: Teller mit verschiedenen Süßigkeiten und Knabbereien
Als Vorbereitung wird ein Teller mit verschiedenen Süßigkeiten belegt, zum Beispiel Schokolinsen, Gummibärchen, Rosinen, Schokostückchen. Dann wird ein Kind vor die Tür geschickt. Die anderen Kinder überlegen sich, welches Teil sie verzaubern wollen, beispielsweise das rote Gummibärchen. Das andere Kind kommt wieder herein und darf langsam nacheinander Süßigkeiten vom Teller nehmen und essen - bis es an das rote Bärchen kommt, was verzaubert wurde. Die Kinder schreien "Verzaubert!" - und Schluss ist mit dem Essen. Der Teller wird wieder aufgefüllt, und das nächste Kind geht raus.

Handschuhmemory
Besonderheiten: ab drei Kinder, ruhiges Spiel, mit Sieger
zusätzliches Material: Viele Handschuhe, paarweise und einzeln
In der Mitte liegen alle Handschuhe durcheinander auf einem Haufen auf dem Boden. Auf ein Kommando stürzen die Kinder zum Berg und suchen, ob sie für sich ein Paar finden. Wer als erster zwei zusammengehörige Handschuhe gefunden, angezogen und wie ein siegreicher Boxer beide Hände in die Höhe gestreckt hat, hat gewonnen.

Alle Vögel fliegen hoch
Besonderheiten: ab vier Kinder, ruhiges Spiel, mit Sieger
Alle sitzen um den Tisch. Der Spielleiter ruft: "Alle Vögel fliegen hoch!" - und alle Kinder werfen die Arme in die Luft. Nun wird alles Mögliche andere genannt, was fliegen kann. Enten, Meisen, Adler ... Wenn ein Tier genannt wird, das gar nicht fliegen kann ("Alle Katzen fliegen hoch") müssen die Arme natürlich unten bleiben. Wer sie trotzdem hochhebt, hat verloren und scheidet aus.

Luft und Boden
Besonderheiten: ab sechs Kinder, ruhiges Spiel, Mannschaftsspiel
zusätzliches Material: Münze
Die Kinder sitzen sich an den Längsseiten eines Tisches gegenüber. Die eine Gruppe hat ein Geldstück, das sie sich unter dem Tisch hin- und herreicht. Ruft die Gegengruppe "Luft", heben alle die Hände hoch. Und bei "Boden" klatschen die Hände flach auf den Tisch. Dabei muss die Gegengruppe genau horchen, in welcher Hand das Geldstück ist. Rät sie richtig, bekommt sie das Geldstück und die Seiten wechseln, rät sie falsch, bleibt die Münze bei der ersten Gruppe.

Spiele geeignet für Kinder von sechs bis acht Jahren

Community
> zur Forenübersicht

Wattepusten
Besonderheiten: ab vier Kinder, ruhiges Spiel, mit Verlierer
zusätzliches Material: Wattebausch
In der Mitte eines Tisches liegt ein Wattebausch. Jeder versucht, den Bausch zu einem anderen Kind zu blasen, auf jeden Fall aber von sich weg. Wenn die Watte bei einem Kind über die Tischkante fällt, hatte es wohl nicht genug Puste. Es hat verloren und muss ausscheiden.

Brezeln essen
Besonderheiten: ab drei Kinder, wildes Spiel, ohne Sieger
zusätzliches Material: Leine, Brezeln
Auf eine lange Leine werden Brezeln gezogen. Die Leine wird so gespannt, dass die Kinder so gerade mit dem Mund an die Brezeln heranreichen. Auf Kommando laufen alle hin und versuchen, eine Brezel aufzuessen - aber die Hände bleiben fest verschränkt auf dem Rücken oder in die Taille gestemmt!

Süßes Monster
Besonderheiten: ab sechs Kinder, wildes Spiel, mit oder ohne Sieger
zusätzliches Material: Altes Oberhemd, T-Shirt oder Schlafanzug, viele Bonbons, Nähzeug, Schalen oder Tüten
Zur Vorbereitung näht ein Erwachsener auf das Hemd viele Bonbons und andere kleine Süßigkeiten. Beim Spiel zieht ein Erwachsener dieses Bonbonkleid an und wird so zum süßen Monster, das gejagt und erlegt werden muss. Die Kinder versuchen, so viele Süßigkeiten wie möglich vom Monster abzurupfen, denn erst, wenn es gar keine Bonbons mehr hat, ist es unschädlich gemacht. Wenn die Kinder Schalen oder Tüten haben, in denen sie ihre Süßigkeiten aufbewahren können, müssen sie nicht alles sofort aufessen.

Wer hat den Hut?
Besonderheiten: ab sechs Kinder, ruhiges Spiel, mit oder ohne Sieger
zusätzliches Material: besonderer Hut Gespielt wird mit einem alten Hut oder mit der Kopfbeckung eines Karnevals-Kostüms. Alle Kinder sitzen im Kreis und geben einen Hut weiter: Hut bekommen, aufsetzen, aufstehen, sich kurz verbeugen, hinsetzen, Hut weitergeben. Es läuft Musik. Das Spiel muss schnell gehen, denn wer den Hut besitzt, wenn die Musik stoppt, muss ein Pfand abgeben oder ausscheiden.

Tickende Paketbombe
Besonderheiten: ab vier Kinder, wildes Spiel, mit Sieger
zusätzliches Material: Schuhkarton, Küchenwecker
Der Wecker wird auf drei Minuten eingestellt und in einen Schuhkarton gelegt. Nun wird das Päckchen reihum weitergegeben. Am Anfang ist keine Eile nötig - jeder darf den Karton auch mal etwas länger halten - denn je länger das Spiel dauert, desto spannender wird es. Wer den Karton in der Hand hält, wenn der Wecker klingelt, explodiert und scheidet aus. Der Wecker wird wieder aufgezogen. Die anderen Kinder machen weiter, bis der Sieger allein übrig bleibt.

Weiterleiten Drucken

Eltern.de User, die sich für Schwangerschaft, Geburt, Babys und alle weiteren Familien-Themen interessieren, treffen sich im Eltern.de Forum.

Fruchtbarkeitskalender, mobile Website und ganz neu die Eltern.de-App: Eltern.de für unterwegs.



 
  • von Natalie am 30. Januar 2011, 17:22 Uhr

    Ich muss schon sagen: Sehr höflicher Kommentar, Jasmin!
    Ich kannte das Zeitbomben-Spiel noch nicht.


  • von Angelika am 10. Februar 2010, 07:29 Uhr

    Mir hat der Kommentar sehr geholfen - vielen Dank dafür!
    Ich muss mit meinen Kinder in der Mittagsbetreuung eine Faschingsparty gestalten
    Bitte macht weiterso - es kann nicht immer allen recht gemacht werden


  • von Jasmin am 30. Januar 2010, 11:01 Uhr

    Dieser kommentar ist wirklich echt scheisse ich wollte ein kommentar für den alter 5 bis 12 jahren oder sogar noch 13 aber ich hab nichts davon hier gefunden ich hasse das ich muss nämmlich mit den Kindern von haus zu Haus gehen und wenn ich keine spiele haben langweilen sie sich zu tode bin 12


    (3 Kommentare)

    Kommentar schreiben »
    Name
    E-Mail

    Kommentar (max. 1000 Zeichen)

    Bild hochladen (optional)


    * Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein. Diese wird später nicht auf unserer Seite zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink. Einfach anklicken und schon ist ihr Beitrag online.