Trendcheck

Kinderarzt-Besuch als Pflicht?

Weiterleiten Drucken

Die Mitglieder der Bundesregierung und die Ministerpräsidenten der 16 Bundesländer hatten sich im Bundeskanzleramt zu einem "Kindergipfel" versammelt und die verbindlichen Einladungen zu den neun so genannten "U-Untersuchungen" beschlossen. Damit erhoffen sie sich, dass die Vernachlässigung von Kindern früher erkannt werden kann. Im Saarland sind Eltern bereits seit dem April zu Vorsorgeuntersuchungen für ihre Kinder verpflichtet. Und in Bayern tritt ab dem kommenden Jahr ein entsprechendes Gesetz in Kraft.

Wenn Eltern auf die Einladungen nicht reagieren, sollen die Gesundheitsbehörden und die Jugendämter aktiv werden. Jedoch soll es keine finanzielle Strafen für Eltern geben, die sich auch dann noch weigern, ihr Kind zur Untersuchung zu bringen.

Sagen Sie uns Ihre Meinung: Die Antworten:
Verpflichtende Vorsorgeuntersuchungen für Kinder - ist das der richtige Weg?
Weiterleiten Drucken

Eltern.de User, die sich für Schwangerschaft, Geburt, Babys und alle weiteren Familien-Themen interessieren, treffen sich im Eltern.de Forum.

Fruchtbarkeitskalender, mobile Website und ganz neu die Eltern.de-App: Eltern.de für unterwegs.



 
Kommentar schreiben »
Name
E-Mail

Kommentar (max. 1000 Zeichen)

Bild hochladen (optional)


* Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein. Diese wird später nicht auf unserer Seite zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink. Einfach anklicken und schon ist ihr Beitrag online.