COMMUNITY
Forenregeln

Allgemeine Regeln für Eure Beiträge

COMMUNITY: Forenregeln

1) Eure Beiträge werden von anderen Menschen gelesen. Die Ausdrucksweise sollte deshalb höflich, respektvoll und verständlich sein. Behandelt andere User so, wie Ihr selbst behandelt werden möchtet.

2) Beiträge sind in Hinsicht auf Rechtschreibung und Grammatik nicht immer perfekt. Wir würden es sehr begrüßen, wenn Ihr darüber hinwegseht und dies nicht zum Thema macht. Kein User soll sich hier aufgrund mangelnder sprachlicher Fähigkeiten ausgeschlossen oder gar verspottet fühlen.

3) Jeder darf seine Meinung offen sagen. Er muss aber damit leben, dass nicht alle User diese Meinung teilen. Dies sollte jedoch kein Grund sein, um beleidigt oder beleidigend zu reagieren.

4) Es ist nicht erlaubt, User in negativer Weise zum Thema zu machen und sich in negativer Weise über sie auszutauschen. Diese Regelung gilt auch und besonders für gelöschte oder gesperrte User.

5) Sinn und Zweck unseres Forums ist der Austausch von Müttern und Vätern sowie Usern, die bald Eltern werden oder werden wollen. Um diesen Informationsaustausch nicht zu stören, ist es nicht gestattet, Themen aus Unterforen in andere Foren zu verlinken, um sich über dortige Beiträge lustig zu machen. Ebenso können wir keine Aktionen dulden, die daraufhin zielen, in anderen Unterforen Unfrieden zu stiften.

6) Bitte beachtet, dass das Hochholen alter Themen nicht erwünscht ist.

7) Nachfragen zu Moderation/Redaktion sind im Forum „Kontakt zur Online-Redaktion“ oder der ELTERN online-Gruppe erwünscht, an anderen Stellen im Forum bitte nicht. So geht Ihr sicher, dass wir Eure Beiträge zeitnah sehen und beantworten und auch andere UserInnen erkennen, welche Fragen bislang gestellt oder beantwortet wurden.

8) Persönliche Auseinandersetzungen können sehr gut über Private Nachricht (PN) geklärt werden, gehören jedoch nicht ins Forum, um die entsprechenden Themen nicht in ihrer Substanz und Thematik zu zerstören.

9) Selbst erstellte Themen können auf eigenen Wunsch unter Angaben von gewichtigen Gründen (wie z.B. Wahrung der Anonymität im privaten Umfeld), von der Redaktion und den Moderatoren wieder gelöscht werden. Um unnötige Diskussionen innerhalb des Forums zu vermeiden: Es ist kein gewichtiger Grund, dass der Themeneröffner nicht mit den Antworten auf seinen Beitrag einverstanden ist oder sich das Thema in einer Weise entwickelt, die der Themeneröffner nicht möchte.

10) Die Redaktion behält sich vor, Themen zu verschieben, zu schließen oder zu löschen. Um unnötige Diskussionen zu vermeiden, wird dies in der Regel bei Verschiebungen und Schließungen mit einer kurzen Begründung geschehen. Themen, die sich auf geschlossene oder gelöschte Threads beziehen, werden ohne weitere Begründung sofort gelöscht.

11) Es versteht sich von selbst, dass nicht autorisierte Meinungsumfragen, Werbung und rechtswidrige Beiträge (hierunter zählt auch das Angebot, Medikamente weiterzugeben) nicht erlaubt sind.
- Hier noch ein Hinweis aus unseren AGBs: „Der Nutzer darf insbesondere keine Inhalte mit Hilfe der Angebote der Plattform laden, speichern, verbreiten, präsentieren, öffentlich zugänglich machen, veröffentlichen und auf sie verweisen oder verlinken, die Persönlichkeitsrechte und/oder Schutzrechte Dritter verletzen oder beeinträchtigen können und/oder als obszön, beleidigend, diffamierend, anstößig, pornografisch, belästigend, für Minderjährige ungeeignet, rassistisch, volksverhetzend, ausländerfeindlich, rechtsradikal oder als sonst verwerflich anzusehen sind."
- Zum Thema Jugendschutz: Das Forum "Keine Lust auf Sex nach Schema F" wird täglich von einem eigens dafür ausgebildeten Jugendschützer kontrolliert. Texte, die von ihm beanstandet werden, werden von uns umgehend gelöscht.
 

Regeln zum Umgang mit Daten

Regeln zum Umgang mit Daten 12) Inhalte von PN dürfen in keiner Form (auch nicht auszugsweise oder in Zitaten oder in Beschreibungen des Inhaltes) im Forum veröffentlicht werden, wenn der Absender bzw. der Empfänger sich hiermit nicht einverstanden erklärt hat. 13) Die Weitergabe vertraulicher Daten, z.B. Adressen etc. anderer User ist nicht gestattet. Sobald wir Kenntnis erhalten, dass diese nachweislich missbräuchlich verwendet wurden, werden die Betreffenden von uns gesperrt. Auch die Veröffentlichung von Informationen aus dem RL (real life/realen Leben), die ohne Genehmigung des Betreffenden in unserem Forum stattfindet, gehört zu den Verstößen, die eine Sperrung nach sich ziehen.

Wahrung der Anonymität

Wahrung der Anonymität Weil es leider immer wieder vorkommt, dass User nach der Veröffentlichung persönlicher Angaben im betreffenden Forum rückblickend ihre Anonymität gefährdet sehen, möchten wir Euch aus Gründen des Selbstschutzes bitten, folgende Hinweise zu beachten: - Gebt in den Beiträgen nicht leichtfertig persönliche Daten und Klarnamen preis. Benutzt grundsätzlich nicht Euren richtigen Namen als Nicknamen, wenn Ihr ungewollte Rückschlüsse auf Eure Identität oder die der beteiligten Personen vermeiden wollt. Dies gilt auch für die Veröffentlichung oder Weitergabe von E-Mail-Adressen oder anderen Kontaktdaten. - Die ELTERN Community ist eine öffentliche Community, sämtliche Daten und Angaben, die in den Foren gemacht werden, sind somit für jedermann abrufbar. Bedenkt also, dass die hier veröffentlichten Informationen (auch für nicht registrierte Mitglieder) frei zugänglich sind. - Beiträge und Nicknamen sind über Suchmaschinen wie google.de auffindbar- über den Google Cache auch, nachdem sie innerhalb dieses Forums gelöscht oder editiert wurden. Sind bereits ungewollt Rückschlüsse über Eure Identität gezogen worden, ist ein rückwirkendes Löschen/ Editieren einzelner Beiträge unter Umständen wenig hilfreich, weil Beiträge bereits im Vorfeld abgespeichert oder ausgedruckt worden sein können.

Weitere Spielregeln

Weitere Spielregeln
14) Jeder User darf laut AGB nur unter einem Nicknamen aktiv sein. Wir tolerieren trotzdem Zweit-Nicks, solange diese für nachvollziehbare Zwecke genutzt werden. Beispiele hierzu sind Themen, die man nicht unter seinen Hauptnicknamen veröffentlichen will oder Nicknamen für besondere Aktionen wie Wichteln, Sammelaktionen u.Ä. Zweit-Nicks, die offensichtlich dazu dienen, um im Schutz der Anonymität andere User zu beleidigen, zu lästern oder sonstige Verstöße gegen die allgemeinen Umgangsformen zu begehen, sind ausdrücklich nicht gestattet und werden ohne weitere Ankündigung gelöscht, sobald sie der Redaktion oder den Moderatoren bekannt werden.
 

Probleme mit UserInnen

Probleme mit UserInnen
15) Stören persönliche Differenzen zwischen UserInnen wiederholt Diskussionen in den Foren, wird von den Moderatoren ein Kontaktverbot ausgesprochen. Ein Kontaktverbot bedeutet, dass es den UserInnen nicht mehr erlaubt ist, in einem Thread der/des anderen zu schreiben, auf ein Post des/der anderen zu antworten oder dem/der anderen eine PN zu schreiben. Eine Zuwiderhandlung führt zur sofortigen, dauerhaften Sperre.

16) Umgang mit problematischen Benutzern oder Beleidigungen: Wenn es bestimmte Benutzer gibt, die Euch derart stören, dass Ihr weder deren Beiträge sehen oder Private Nachrichten und E-Mails von ihnen erhalten möchtet, könnt Ihr diese Benutzer auf Eure Ignorier-Liste setzen. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten:

Einerseits über das Profil, Einstellungen & Optionen, Ignorier-Liste bearbeiten. Andererseits über das Benutzerprofil des Benutzers im Auswahlmenü 'Kontakt / Ignorieren' über 'Diesen Benutzer ignorieren'. Da die Ignore-Funktion es mit der aktuellen Forensoftware noch nicht verhindert, dass Zitate des ignorierten Benutzers zu sehen sind und eröffnete Themen des ignorierten Benutzers in der Themenübersicht zu sehen sind, bitten wir um Selbstdisziplin, auf diese Beiträge nicht zu reagieren.

17) So könnt Ihr einen Beitrag melden, der gegen die Regeln verstößt
Redaktion und Moderatoren lesen zwar soviel wie möglich in unseren Foren mit, dennoch kann es passieren, dass wir etwas übersehen, was den Forenregeln zuwider läuft. In jedem Forenbeitrag findet Ihr einen Moderator-Button. Damit könnt Ihr die Foren-Mitarbeiter auf anstößige, beleidigende oder illegale Inhalte hinweisen. Wir kümmern uns dann schnellstmöglich darum.

Es erleichtert unsere Arbeit sehr, wenn wir frühe Rückmeldungen über problematische Beiträge erhalten. Wir werten diese Benachrichtigungen keineswegs als Petzen, sondern sind Euch sehr dankbar, wenn wir so früh wie möglich informiert sind.

Bitte bedenkt auch, dass das ELTERN online-Team am Wochenende nicht immer anwesend ist. Und auch bei den Moderatoren kann es einige Stunden dauern, bis diese Kenntnis vom Vorfall haben. Deshalb empfehlen wir parallel in dieser Zeit die Ignore-Funktion.

Ebenfalls möchten wir darauf hinweisen, dass nicht jede Meldung zu einer sichtbaren Aktion führt. Zum einen kann es daran liegen, dass wir bei einem gemeldeten Beitrag keinen Grund für ein Eingreifen sehen. Oder wir sind im Hintergrund mit dem betroffenen Benutzer(n) in Kontakt, um die Angelegenheit zu klären.
 

Maßnahmen

Maßnahmen
Warnungen und Verwarnungen

Worin unterscheiden sich Verwarnungen von Warnungen?
Eine Warnung ist als Vorverwarnung zu verstehen. Der User wird informiert, welches Verhalten nicht erwünscht ist.

Wann bekommt man eine Warnung oder Verwarnung?
Warnungen und Verwarnungen werden dann von einem Moderator oder Administrator ausgesprochen, wenn ein Benutzer gegen die Foren-Regeln verstoßen hat. Bei einmaligen, leichten Verstößen wird normalerweise nur eine Warnung ausgesprochen. Bei schweren oder wiederholten Verstößen wird der User verwarnt.

Welche (dauerhaften) Konsequenzen hat eine Warnung oder Verwarnung?
Eine Warnung hat außer dass betreffender Benutzer den Fehler beheben oder sein Verhalten schnellstmöglich ändern sollte, keine direkten Konsequenzen. Im Gegensatz dazu erhält ein Benutzer bei einer Verwarnung eine „Bewährungszeit“. Bei erneuten Verstößen gegen die Forenregeln in dieser Zeit, wird der User (temporär) gesperrt. Die Länge der „Bewährungszeit“ ist abhängig von dem Verstoß und von der Anzahl der vorherigen Mahnungen/Verwarnungen und wird dem User mit der Verwarnung mitgeteilt.

Unter dem Begriff „Sperrung“ ist der Ausschluss eines Nicknamens von der Nutzung der ELTERN online-Community zu verstehen. Diese Moderationsmaßnahme bezieht sich, im Gegensatz zum sog. Hausverbot, grundsätzlich nur auf den einzelnen Nicknamen und nicht auf den dahinterstehenden Nutzer, so dass eine Neuanmeldung unter einem neuen Nick jederzeit möglich ist.

Die Sperrung eines Nutzers erfolgt grundsätzlich nur dann, wenn den Nutzungsbedingungen zuwiderlaufendes Verhalten zuvor mehrfach seitens des ELTERN Community-Teams erfolglos durch Ermahnungen oder Verwarnungen abgemahnt und auf eine drohende Sperrung hingewiesen wurde. Hierbei wird sowohl das Verhalten eines Users im öffentlichen Teil der Foren, als auch der nicht öffentliche Schriftverkehr als Entscheidungsgrundlage miteinbezogen.

Ein Hausverbot wird in den Fällen verhängt, in denen ein zuvor gesperrter User unter seinem Nachfolgenick unverändert gegen die Nutzungsbedingungen verstößt. Hierbei handelt es sich um einen personenbezogenen Ausschluss von der Nutzung dieser Community, so dass eine Neuanmeldung unter einem anderen Nick nicht geduldet wird und bei Entdeckung sofort gesperrt wird. In beiden Fällen, Sperrung und Hausverbot, erscheint unter dem Nick des jeweiligen Users der Vermerk „gesperrt“.
Wann wird temporär gesperrt?
Diese Maßnahme greift, nachdem ein User im Vorfeld mehrfach ermahnt / verwarnt wurde und sein Verhalten nicht verändert hat.

Dauer der temporären Sperre
7 Tage

Warum wird temporär gesperrt?
Es geht uns insbesondere darum, diejenigen User, die schon länger in den Foren schreiben und sich gegebenenfalls in einem Thema / Konflikt sehr in Rage geschrieben haben, nicht durch die sofortige Sperre direkt ihren Nick (PNs / Kontakte / Abos) verlieren zu lassen.

Wie erkenne ich, dass ein User temporär gesperrt ist?
Das ist leider nach außen nicht sichtbar. Unter dem Usernamen steht der Vermerk "gesperrt", wie bei den Usern, die endgültig gesperrt wurden (das ist technisch leider nicht anders umsetzbar).

Regeln:
Die temporäre Sperre wird der Person, die hinter dem Nick steht (nicht einem Nick), nur einmal gewährt. Es darf in dieser Sperr-Zeit kein Zweitnick verwendet werden, mit dem der temporär gesperrte User parallel weiterschreibt. Danach wird nicht aktiv gesucht, aber geprüft, wenn uns etwas auffällt. Sollten wir bemerken, dass ein temporär gesperrter User mit einem Zweitnick aktiv ist, würden beide Nicks endgültig gesperrt werden. Das gilt sowohl für die öffentlichen Foren als auch für die Gruppen.
Sollte sich ein User nach einer endgültigen Sperre nochmals mit einem neuen Nick anmelden und mit diesem erneut gegen die AGB verstoßen, wird dieser neue Nick nicht noch einmal temporär, sondern direkt endgültig gesperrt. Die temporäre Sperre ist eine einmalige, verwarnende Maßnahme.

Ausnahmen:
User, die extrem gegen die AGB verstoßen (z.B. Pornos verlinken, extreme Spammer oder Werbetreibende) oder persönliche Daten Dritter/PN veröffentlichen, werden nicht temporär gesperrt und auch nicht verwarnt, sondern sofort gesperrt.

Forenfrieden: Forenfrieden: Verwarnt, und bei Nichtbeachtung (temporär) gesperrt werden darüber hinaus User, die durch respektloses Verhalten gegenüber Moderatoren/Redaktion oder anderen Usern dauerhaft und wiederholt negativ auffallen. Verwarnt, und bei Nichtbeachtung (temporär) gesperrt werden auch User, die wiederholt durch Themen/Beiträge oder dem Umgang mit anderen Usern negativ auffallen.

Diese Regeln gelten für alle Bereiche des Forums, auch für offene und geschlossene Gruppen.