Drachen selbst basteln
Wie Müllsäcke zu Drachen werden

Auch Müllsäcke können fliegen, zumindest dann, wenn Sie wie hier gezeigt zu einem Drachen umgebaut werden. Wie Du zusammen mit Deinem Kind einen Müll-Drachen basteln kannst, erklären wir hier.

Drachen selbst basteln: Wie Müllsäcke zu Drachen werden
© iStock, Werner Stoffberg

Und so funktioniert es:

Selbst gebaut fliegt immer noch am besten: Dieser Schlittendrachen ist nicht nur leicht aus einem Müllsack zu bauen. Er fliegt schon bei wenig Wind und überwintert, klein zusammengerollt, auf jedem Kinderzimmerschrank. Wie Ihr Schritt für Schritt den leichten Müllsack-Drachen nachbauen könnt, erklären wir Euch hier. Plus: Die Vorlagen könnt Ihr als PDF herunterladen.

Das braucht man dazu:

  • 90-Liter Müllsack
  • andersfarbige Folie
  • 2 Buchen-Rundstäbe, 0 6 mm, 75 cm lang
  • Klebeband ca. 4-5 cm breit
  • Streichhölzer
  • Schlüsselring oder Ring einer Getränkedose
  • Drachenleine

Und so wird der Drachen gebaut:

Drachen selbst basteln: Wie Müllsäcke zu Drachen werden

1. Mülltüte unten der Länge nach abschneiden, Schablone zuschneiden (siehe PDF). Den Müllsack doppellagig darunter legen und mit dem Cutter ausschneiden.

2. In den Ausschnitten andersfarbige Folie befestigen. Die Augenausschnitte bleiben frei. Sie stabilisieren den Drachen im Wind.

3. Rundstäbe mit Klebeband aufkleben.

4. Die beiden Ecken etwas abschneiden und mit Streichhölzern verstärken. Direkt hinter dem Stab vorsichtig (mit einer Nadel) ein Loch stechen.

5. 1,5 Meter Drachenschnur abschneiden. Ring mittig anbringen (siehe Skizze). Schnur an den Drachenenden befestigen. Drachen ausbalancieren. Ring engültig festziehen.

6. Drachenleine anknoten und starten!