Basteln für Babys

Katze, Mobile und vieles mehr

Basteln für Babys macht allen Spaß: den Eltern, während sie etwas Schönes für ihren kleinen Schatz zaubern - und dem Baby, weil es tolles neues Spielzeug bekommt. Deshalb haben wir hier ein paar Bastelvorschläge zusammengestellt:

Weiterleiten Drucken
  Basteln für Babys: Selbst genähte Katze Nächstes Bild anzeigen

Basteln für Babys
Nähanleitung für eine kleine Katze

Benötigtes Material:
1 Stück fester Wollfilz zum Beispiel in Grau ca. 20 cm x 20 cm (Vergissmeinnicht oder Bastelbedarf)
1 kleineres Stück Wollfilz zum Beispiel in Weiß für die Arme, Beine und Auge
Füllwatte (Bastelbedarf)

Quietscher oder Rassel (Vergissmeinnicht oder Bastelbedarf)
Verschiedenfarbige Garne für das Gesicht und Pfoten (Bastel-/Nähbedarf)


Schablone: Hier können Sie sich die Schablone herunterladen

Anleitung:
Die Papierschablone für den Körper auf das Wollfilzstück legen, mit einem Stift die Kontur nachziehen und circa 1 cm Nahtzugabe aufzeichnen.
Zwei Filzstücke anfertigen und diese zusammennähen.
Achtung: Die Filzstücke nicht ganz zusammennähen. Die breite Unterseite circa 5,5 cm offen lassen.
Die Filzkatze auf rechts drehen und mit einem Stab (zum Beispiel Essstäbchen) vorsichtig gegen die Naht drücken und so die Konturen ausarbeiten.
Die Katze mit Füllwatte straff befüllen. Erst vorsichtig die Ohren und Kopf ausstopfen, dann den Körper.
Falls gewünscht einen Quietscher oder Rassel zwischen die Füllwatte legen. Per Hand die Katze an der Unterseite mit feinen Stichen zu nähen. Dann aus einem Stück anders farbigen Wollfilz Arme und Beine ausschneiden und am Körper festnähen. Mit groben Stichen die Pfoten andeuten. Zum Schluss das Gesicht der Katze mit groben Stichen ausarbeiten.

von Styling und Anleitungen: Veronique van den Borre

und von Fotos: Melli Freudenberg


Weiterleiten Drucken
 
Kommentar schreiben »
Name
E-Mail

Kommentar (max. 1000 Zeichen)

Bild hochladen (optional)


* Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein. Diese wird später nicht auf unserer Seite zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink. Einfach anklicken und schon ist ihr Beitrag online.