Trachten
 
Tracht im Trend

Trachten sind angesagt, nicht nur im Süden. Und unsere Dirndl können auch Näh-Laien ganz einfach schneidern. Wer es noch bequemer mag, der bestellt Dirndl und Latzhose einfach fertig!

Inhalt: 
Hier finden Sie das Schnittmuster

Das brauchen Sie für ein Dirndl in Größe 104 und 128

Trachten: Tracht im Trend

Material:
Baumwollstoff Blümchen (Größe 104: 70 x 140 cm; Größe 128: 100 x 140 cm) - schöne Stoffe, zum Beispiel von Stenzo bekommt man bei Dawanda, bei www.frautulpe.de und bei www.volksfaden.de.

Außerdem brauchen Sie:

  • Schrägband (1,5 m)
  • Baumwollstoff für Schürze (55 x 140 cm; 80 x 140)
  • 12 - 14 Knöpfe oder Druckknöpfe

Hier finden Sie das Schnittmuster

Trachten Schnittmuster

So nähen Sie das Dirndl:

Trachten: Tracht im Trend

Kleid zuschneiden:
Den Schnitt des Vorderteils auf den doppelt gelegten Stoff legen und doppelt zuschneiden. So entsteht ein rechtes und ein linkes Vorderteil. Das Rückenteil an den Stoffbruch legen und einmal zuschneiden.

1 cm Nahtzugabe nicht vergessen, wobei der Halsausschnitt und die Armausschnitte ohne Nahtzugabe geschnitten werden, diese Ausschnitte werden mit Schrägband versäubert.

Für das Rockteil (40 x 110 cm; 59 x 140 cm) Stoff zuschneiden.

Kleid nähen:
Die Vorderteile an das Rückenteil an den Schultern rechts auf rechts aneinanderstecken, Schulternähte nähen. Nahtzugaben mit Zickzackstich der Nähmaschine versäubern, Nähte auseinanderbügeln.

Abnäher, wie auf dem Schnitt eingezeichnet nähen, Fadenenden verknoten.

Mit Schrägband den gesamten Halsausschnitt und die Armausschnitte einfassen, feststecken und knappkantig nähen. (Tipp: das Schrägband zur Mitte falten und bügeln, dann wieder öffnen und um die Kanten der Ausschnitte legen. So passt es exakter aufeinander.)

Die Seitennähte rechts auf rechts aufeinanderstecken, darauf achten, dass die Schrägbänder exakt aufeinanderliegen, und nähen. Die Nahtzugaben etwas zurückschneiden, die offenen Kanten mit Zickzackstich versäubern und die Nähte auseinanderbügeln. (Tipp: Die Seitennähte können nun mit der Zwillingsnadel der Nähmaschine abgesteppt werden.)

Für den Rock die Oberfadenspannung der Nähmaschine auf 0 stellen und die größtmögliche Stichbreite (meist 5) einstellen. An der oberen Kante der Stoffbahn 2 jeweils etwa 1 cm entfernte Nähte nähen. Die Fadenenden möglichst lang lassen. Auf einer Seite der Nähte die Unterfäden festhalten und den Stoff durch Ziehen an den Fäden raffen. Die Raffung gleichmäßig über die Stoffbahn verteilen, bis sie so lang ist wie das gesamte Oberteil breit. Die Belege an den Vorderteilen ungerafft lassen.

Rockteil und Oberteil rechts auf rechts stecken, dabei darauf achten, dass die Raffung sich gleichmäßig über die Breite verteilt. Das Oberteil an den Rock nähen. Die Nähte für die Raffung wieder entfernen, Nahtzugabe etwas zurückschneiden und mit Zickzackstich die Kante versäubern. Nahtzugabe in das Oberteil bügeln und knappkantig auf Seite des Oberteils absteppen. So entsteht eine Ziernaht um die Taille.

Die offenen Kanten an den Vorderteilen sowie am Rocksaum mit Zickzackstich versäubern.

Die Belege (wie im Schnitt gekennzeichnet) umbügeln, feststecken und 3 cm breit absteppen.

Knopflöcher auf den rechten Beleg die komplette Kleidlänge entlang nähen (ca. 12 Stück). Wer keine Knopflöcher nähen möchte, kann auch Druckknöpfe verwenden.

Rocksaum umbügeln und absteppen, Knöpfe annähen. Knopflöcher öffnen.

Schürze zuschneiden und nähen:
Für das Schürzband (10 cm x 140 cm, 10 cm x 180 cm) Stoff zuschneiden. Für die 180 cm Länge an die gesamte Stofflänge (meist 140 cm) 40 cm annähen.

Das Band an der oberen und unteren Kante jeweils 2 cm breit umbügeln, zur Mitte falten und abermals bügeln (wie beim Schrägband beschrieben).

Für die Schürze (40 cm x 58 cm; 56 cm x 71 cm) Stoff zuschneiden. Die Seiten versäubern und knapp umnähen. Die untere Kante versäubern. Die Schürze, wie beim Rockteil beschrieben, auf 25 cm (28 cm) raffen.

Schürze in die Mitte des Schürzbandes einfassen, das gesamte Band feststecken und zusammennähen, dabei die Schürze mit einfassen. Die Bandenden einklappen und nähen.

Die Schürze auf das Kleid legen und die gewünschte Länge abstecken. Die Schürze sollte circa 3 cm kürzer als der Rock des Dirndls sein. Schürzsaum nähen. Fertig.

Für ganz Eilige: Dirndl oder Latzhose zum Vestellen

Trachten: Tracht im Trend

Ulrike Kreutzer und Victoria Messutat sind die kreativen Köpfe hinter "bikelinebikelotte". Die beiden Freundinnen schneidern Trachtiges für kleine Mädchen und Jungen. Einfach süß, finden wir.

Die abgebildete Hose und das Dirndl kosten 70 Euro bis Größe 86, ab Größe 92 bis 128 90 Euro. Zu bestellen über kontakt@bikelinebikelotte.de oder unter www.bikelinebikelotte.de