Frieda Friedlich
 
1. Vulkanausbruch par Excellence

Manchmal sieht man es im Supermarkt oder auf dem Spielplatz. Immer und überall hört und liest man auch davon. Oft wird davor gewarnt, dass man nun so richtig durchgreifen und Grenzen setzen müsse.

Frieda Friedlich: 1. Vulkanausbruch par Excellence
Frieda Friedlich

Für die meisten Eltern ist es eine enorm anstrengende und kräftezehrende Phase. Ich spreche natürlich von der Wut, die in den Mini-Menschen aufkommt, wenn sie sich eine Situation nun ganz anders ausgemalt oder überlegt haben. Schon öfter habe ich erwähnt, dass ich mir wünsche stets mit Ruhe und Gelassenheit mit unserer Frieda zu agieren und zu versuchen in Verbindung zu bleiben, auch wenn der Vulkan in ihr ausbricht und sie für mich in dem Augenblick nur wenig erreichbar ist oder zu sein scheint. Ich habe mir vorgenommen, ihr auch dann achtsam und wertschätzend zu begegnen, wenn strafende oder genervte Blicke der Umwelt (noch schlimmer: Kommentare) kommen.

Natürlich wusste ich schon, dass ich viel über meine Wünsche und Vorstellungen reden kann, wenn ich so einen richtigen „Trotzanfall“ (wie das Streben nach Autonomie des Kindes ja umgangssprachlich leider oft genannt wird) zuvor noch nie erlebt habe. Frieda kommt nun ins Alter, in dem sie merkt, dass sie ein eigenständiges Wesen ist und versucht sich abzugrenzen. Bei uns kann sie sie selbst sein, fühlt sich sicher und angenommen. Sie will Dinge tun, die wir auch tun. Sie entwickelt ein gesundes Selbstbewusstsein und stärkt ihr Selbstwertgefühl. Sie will nicht ärgern oder aufsässig sein, sondern hat nur noch keine Handlungsalternativen für die Führung ihrer Gefühle in besonders schwierigen Situationen parat.

Bis jetzt schimpfte und meckerte Frieda manchmal, wenn sie zum Beispiel eine frische Windel bekommen sollte. Auch warf sie sich dann hin und wieder nach hinten und wir mussten ziemlich doll aufpassen, dass sie sich nicht verletzte, aber letztendlich war sie bisher immer noch gut abzulenken und für andere Dinge zu begeistern. So konnte das eigentlich von ihr Ungewollte dann doch erledigt werden. Jetzt war es allerdings auch bei uns so weit. Die erste richtige Wut unseres Mini-Menschen-Mädchens kam plötzlich und blieb sogar verhältnismäßig lange...

Jetzt hier weiterlesen