Beatrice Confuss
 
Als Mutter sieht man vieles anders.

Mittlerweile bin ich Mutter. Da wird auch die Letzte schmerzfrei. Da geht man auch mal komplett ungeschminkt mit der Schlafanzug-Buxe unter einem langen Mantel zum Bäcker oder zum Kindergarten. Eine Mütze über das ungewaschen Haar gestülpt. Völlig egal.

Blog Beatrice Confuss Styling
Beatrice Confuss
Ich bin immer DIE.
Früher wollte ich immer dazu gehören. Ich wusste allerdings nicht so genau wozu ich gehören wollte. Denn: Ich wollte AUCH anders sein.
Ich würde behaupten, das ist mir irgendwie oft gelungen. Auf meine Weise.
In der Grundschule trug ich u.a. eine rosafarbene Latzhose und hatte dazu einen Fo-ku-hi-la- Haarschnitt. UND seit dem Kindergarten trug ich eine Brille, wegen der ich ständig gehänselt worden war. Is wahr! Ich sah merkwürdig aus. Ich fühlte mich auch merkwürdig. Obwohl ich mich aus freien Stücken für die rosa Latzhose, den beknackten Haarschnitt und das Brillenmodell entschieden hatte, wusste ich insgeheim, dass das alles nicht zusammen geht.
In der 5. Klasse sah ich aus wie ein Junge. Ich mochte den Mädchenkram nicht, interessierte mich zaghaft für Jungs, die sich aber nicht für mich.

Jetzt hier weiterlesen