Mamarazzi
 
Schwangerschaftsupdate // Besuchermarathon im Krankenhaus

So voller Stolz ist man. Kann es gar nicht abwarten. Abwarten, am liebsten der ganzen Welt zu verkünden, dass sein Baby nun endlich da ist. Wurde man im Vorfeld ja auch häufig genug danach gefragt. „Wann ist es denn jetzt soweit“? „Ist das Kind schon da?“.

Blog Mamarazzi Es ist da
mama-razzi.com

Meine Standard-Antwort: „Nein. Und glaubt mir. Wenn es soweit ist, dann wird es garantiert schon jeder mitbekommen. Und so war es auch.
Denn schon als die ersten kleinen Wehen losgingen, schrieb ich meiner Freundin. Von da ab hielt ich sie in einem gefühlt stündlichem Update auf dem Laufenden und berichtete ihr von der aktuelle Lage. Auch unsere Familie wurde informiert. Wir waren ja so aufgeregt und voller Vorfreude.  Als wir keine fünf Stunden später im Krankenhaus im Kreißsaal lagen und ich mich durch die Wunder der Geburt kämpfte, verbreitete sich die frohe Botschaft wie ein Lauffeuer und kaum war die Kleine auf der Welt, kündigte sich auch schon der Besuch an – und daran waren wir nun auch nicht ganz unschuldig.

Aber da  gibt es die Menschen, die man dann auch gerne zeitnah sehen möchte, wie Familie und ganz enge Freunde. Keine Frage. Aber dann gibt es auch die anderen.

Jetzt hier weiterlesen