Nähen, Häkeln & Stricken
 
Pünktchen & Anton zum Selbermachen

Alle Punkte sind schon da. Sie tanzen in vielen Variationen auf der Schürze, den Babyschuhen und der Mütze. Auch Hund Anton trägt natürlich Punkt - zum Bestellen oder Selbermachen (geht ganz einfach!).

Kinder-Wendeschürze

Blickpunkt für kleine Mädchen: Süße Wendeschürze
Blickpunkt für kleine Mädchen: Süße Wendeschürze

Größe 80 (Angaben für Größe 92 stehen in Klammern)

Material:
Je 0,50 m (0,60 m) Baumwollstoff mit Blümchen und in Vichykaro, mindestens 90 cm breit (von www.stoffversand.de - hier gibt es die Schürze auch bereits fertig zu bestellen: Größe 80: 29,90 Euro, Größe 92: 34,90 Euro); 4 flache Knöpfe mit 13 mm Durchmesser.

Zuschneiden:
Schemaschnitt auf Originalmaße vergrößern. Die Tasche als separates Schnittteil herauskopieren. Schnitt jeweils einmal, die Tasche jeweils zweimal im Bruch aus Blümchenstoff und Vichykaro mit 1 cm Nahtzugabe zuschneiden.

Nähen:
Schürzen-Schnittteile aus Blümchenstoff und Vichykaro mit den rechten Stoffseiten kantengleich aufeinanderlegen und mit 1 cm Nahtzugabe zusammensteppen. Dabei im Vorderteil am Saum eine Öffnung zum Wenden lassen. Nahtzugaben in den Rundungen bis 2 mm vor die Naht einschneiden und anschließend die Schürze auf die rechte Stoffseite wenden. Naht flach bügeln und Öffnung schließen. Schürze rundherum schmalkantig absteppen. In die rückwärtigen Träger je ein 1,5 cm langes Knopfloch nähen.

Am vorderen Träger einen Knopf und auf der Rückseite an der gleichen Stelle einen Gegenknopf annähen, damit die Schürze zum Wenden ist (die Stelle ist im Schnitt mit X gekennzeichnet). Für die Taschen jeweils ein Schnittteil mit Blümchenstoff und eins mit Vichykaro mit den rechten Stoffseiten aufeinanderlegen und rundherum mit 1 cm Nahtzugabe zusammensteppen, dabei an der oberen Kante eine Öffnung lassen. Taschen auf die rechten Stoffseiten wenden und Nähte flachbügeln.

Obere Taschenkanten schmalkantig absteppen, dabei gleichzeitig die Öffnung schließen. Taschenteile laut Schemaschnitt auf das Vorderteil legen, so dass bei der geblümten Stoffseite die Tasche mit Vichykaro zu sehen ist und auf der gegenüberliegenden Seite die geblümte Taschen auf dem Vichykaro liegt. Beide Taschen an den Seiten und der unteren Kante schmalkantig feststeppen. Träger im Rücken über Kreuz legen und auf der Schulter festknöpfen.

Babymützen, Schühchen und Kuscheltier "Anton" zum Selbermachen

Material:
Von Schachenmayr/ Coats (www.coatsgmbh.de, erhältlich in Kaufhäusern). Qualität: Laluca Cotton ( 50 % Baumwolle, 50 % Polyacryl), Lauflänge: 65 m/ 50 g. 50 g kosten 2,50 Euro. Verwendete Farben: Fb. 35 Hellrosa, Fb. 42 Flieder, Fb. 22 Zitrone, Fb. 71 Hellgrün, Fb. 66 Aquablau. Nadelspiel Nr. 4, Stricknadeln Nr. 4, Häkelnadel Nr. 3,5 und Sticknadel.

Abkürzungen:
R = Reihe(n), M = Masche(n), Rd = Runde(n), re = rechts, li = links, str = stricken, Lm = Luftmasche(n), fM = feste Masche(n), verd = verdoppeln (= 2 feste M in eine Einstichstelle arbeiten), Km = Kettmasche(n), Stb = Stäbchen, wdh = wiederholen, arb = arbeiten, zus str = zusammen stricken, zus abm = beim Häkeln 1 M abnehmen (= 2 fM zusammen abmaschen), re überzogen zus str = 1 M wie zum Rechtstricken abheben, die folgende M re str, dann die abgehobenen M darüber ziehen

Mützen (passend für ca. 40 cm Kopfumfang)

Schlusspunkt bei den Mützen sind die Zipfel - einfach oben mitstricken!
Schlusspunkt bei den Mützen sind die Zipfel - einfach oben mitstricken!

Sie brauchen:
Laluca Cotton von Schachenmayr/Coats je 50 g in zwei verschiedenen Pastellfarben (s. o. und Foto) für Rand- und Mützenfarbe. Tipp: Für die Schuhe die Reste vom Rand als Hauptfarbe und die Mützengrundfarbe als Umrandung verwenden. Außerdem: Schleifenband in Pastell (0,5 cm breit, 1 m lang) für die Schuhe.

Grundmuster:
glatt re (= Hin-R re, Rück- R li), in Rd werden nur rechte M gestrickt. Tupfen: Mit Häkelnadel Nr. 3,5 in gewünschter Farbe 2 Lm anschlagen und zurück in die 1. Lm je 5, 7 oder 10 fM je nach gewünschter Tupfengröße häkeln. Die Rd mit 1 Km schließen. Rückstich: siehe www.coatsgmbh.de unter: Sticken. So geht’s
Maschenprobe: 17 M + 26 R = 10 x 10 cm

Anleitung:
Mit Nadelspiel Nr. 4 in der Randfarbe 64 M (= 16 M je Nadel) anschlagen und in Rd re M str. In 2,5 cm Höhe mit der Hauptfarbe weiter arbeiten. In 12,5 cm Höhe mit den Abnahmen für die Kopfform beginnen. Hierfür in der folgenden Rd auf jeder Nadel: die 2. + 3. M re überzogen zus str und die 2.+ 3.letzte M der Nadel re zus str. Diese Abnahmen in jeder 2. Rd solange wdh bis nur noch 4 M je Nadel übrig sind. In der nun folgenden 1.Rd für den Zipfel über die 16 M in der Randfarbe weiter str.

Für die 2. Rd je Nadel: 1 M re, 2 M re zus str, 1 M re str (= 12 M). In der 3. Rd: 6 x 2 M re zus str (= 6 M). Diese 6 M auf 3 Nadeln verteilen und noch 9 cm rechte M str. In der letzten Rd 3 x 2 M re zus str und die restlichen 3 M mit dem Endfaden zusammen ziehen. Faden nach innen ziehen und Zipfel verknoten. Für die Tupfen in der Randfarbe kleine Kreise in 3 Größen häkeln (s.o.) und im Rückstich am Kreisrand entlang auf die Mütze nähen (s.Foto).

Babys erste selbstgestrickte Schühchen (Fußlänge ca. 9 – 10 cm)

Babyschühchen: Das Schleifenband sorgt dafür, dass die Schuhe nicht verloren gehen
Babyschühchen: Das Schleifenband sorgt dafür, dass die Schuhe nicht verloren gehen

Anleitung/Material: siehe die Mützen.

Anleitung:
Der Schuh wird an der vorderen Spitze begonnen, als flaches Teil im Grundmuster gestrickt und nachträglich an der Sohle und hinteren Mitte zusammen genäht. Mit Nadel Nr. 4 in gewünschter Farbe 10 M anschlagen und mit einer Rück-R li im Grundmuster beginnen. In der 2. R (= Hin-R) 4 M zunehmen. Hierfür die 3. + 4. M sowie die 7. + 8. M mit einem andersfarbigen Faden markieren und beidseitig davon je 1 M re verschränkt zunehmen (= 14 M). Zunahmen in jeder 2. R an den gleichen Stellen noch 3mal wdh (= 26 M in der 8. R).

Die folgenden 9 R glatt re str und in der 10. R (= Hin-R) die ersten 9 M re str (auf der Nadel lassen und stilllegen), die mittleren 8 M abketten und über die restlichen 9 M noch 9 R im Grundmuster str. In der 10. R (=Hin-R) mit den Abnahmen für die Ferse beginnen. Hierfür die 3. + 4.letzte M re zus str. Abnahmen in der 2. R noch 1mal wdh und in der folgenden Hin-R die restlichen 7 M abk. Über die anderen 9 M die andere Schuhseite genauso arbeiten, jedoch für die Ferse die 3. + 4. M der Hin-R re überzogen zus str. Hintere Naht, Sohlennaht schließen, dann die vordere Spitze zusammen nähen.

Um den Schuhausschnitt mit Häkelnadel Nr. 3,5 in der 2. Farbe für die 1. Rd 19 Km häkeln (in der hinteren Mitte beginnen, seitlich je 7 Km und vorne 5 Km arbeiten). Für die 2. Rd immer 1 fM in die Mitte jeder Km häkeln. Danach 1 Rd fM arb und den Schuh mit einer Km beenden. 50 cm Schleifenband mit einer stumpfen Nadel in die Mitte einziehen. Für den Tupfen (s.o.) einen Kreis mit 10 fM häkeln und mit dem Rückstich am Kreis entlang auf die vordere Schuhmitte nähen. Anderen Schuh genauso str.

Häkeltier (Höhe ca. 15 cm, Länge ca.22 cm) und Knochen

Punktgenau drei Stunden brauchen Sie, um Hund "Anton" zu häkeln
Punktgenau drei Stunden brauchen Sie, um Hund "Anton" zu häkeln

Sie brauchen:
100 g Laluca Cotton von Schachenmayr/Coats (siehe oben) in Aquablau Fb. 66, Reste in Fb. 22 Zitrone. Füllwatte (Bastelbedarf) zum Ausstopfen. Häkelnadel Nr. 3,5 und Sticknadel, Stoffrest für ein Halstuch.

Grundmuster:
Es werden fM in Spiralen gehäkelt. Markieren Sie den Rd- Anfang mit einem Kontrastfaden.

Maschenprobe: 15 M + 18 Rd = 10 x 10 cm
Tipp: Während des Häkelns die Teile nach und nach mit Füllwatte ausstopfen.
Körper: Mit Häkelnadel Nr. 3,5 in Aqua 2 Lm anschlagen und für die 1. Rd 10 fM in die 1. Lm häkeln.

2. Rd: jede 2. M verd (= 15 fM)
3. Rd: jede 3. M verd (= 20 fM)
4. Rd: jede 4. M verd (= 25 fM)
5. Rd: jede 5. M verd (= 30 fM)
6. Rd: jede 6. M verd (= 35 fM)
7. – 31. Rd: ohne Zunahmen arbeiten (= je 35 fM)
32. Rd: jede 6. + 7. M zus abm
33. Rd: jede 5. + 6. M zus abm
34. Rd: jede 4. + 5. M zus abm
35. Rd: jede 3. + 4. M zus abm
36. Rd: jede 2. + 3. M zus abm (=10 fM)
Die letzten 10 fM mit dem Endfaden zusammen ziehen.

Kopf:
Die 1. – 6. Rd wie beim Körper arb, 7. - 13 Rd: ohne Zunahmen (=35 fM), 14. - 18. Rd : wie die 32. - 36. Rd vom Körper.

Schwänzchen:
2 Lm anschlagen und in die 1. Lm 9 fM häkeln. Dann 13 Rd fM arbeiten.

Beine:
1. - 2. Rd: s. Körper. 3. - 4. Rd: je 15 fM arbeiten, 5. Rd: jede 4. + 5. M zus abm (= 12 fM), 6. – 13. Rd: je 12 fM arbeiten. Die anderen 3 Beine genauso.

Ohr:
Mit Häkelnadel Nr. 3,5 in Aqua 12 Lm + 1 Wende- Lm anschlagen. 1. R: 1 fM, 1 halbes Stb, 8 Stb, 1 halbes Stb, 1 fM. 1 Wende-Lm und für die 2. R: 11 fM, in die 12. M der Vor- R 3 fM häkeln und auf der anderen Ohrseite zurück 11 fM arb. 3. R: Wende-Lm. 12 fM, 5 fM in die Mittel-M (= 13. M) der Vor-R, 12 fM. Anderes Ohr genauso.

Ausarbeitung:
Kopf, Beine + Schwänzchen (vorher ausstopfen), sowie die Ohren an den Körper nähen (s. Foto). Tupfen (s. Mütze) in Gelb häkeln und auf den Körper nähen. Augen (s. Foto) aufsticken. Für die Schnauze eine Noppe in Gelb häkeln. Hierfür 3 Lm anschlagen, zurück in die 1. Lm 3 zusammen abgemaschte Stb häkeln, mit 1 fM schließen und auf den Kopf nähen. Stoffrest zuschneiden und um den Hals binden.

Knochen (Reste in Rosa und Aqua, s. o.):

Den braucht "Anton" natürlich: seinen Knochen
Den braucht "Anton" natürlich: seinen Knochen

2 Lm in Aqua anschlagen, die 1.- 5. Rd : s. Körper, jedoch 1 Rd Aqua und 1 Rd Rosa im Wechsel arb. 6. - 8. Rd: je 30 M in Rosa, 10. - 13. Rd: wie die 33. Rd - 36. Rd vom Körper arb, jedoch 1 Rd Aqua und Rosa im Wechsel arb. 14. - 22. Rd: je 10 fM in Aqua. Gleichzeitig mit Füllwatte ausstopfen. 23. Rd - 26. Rd: wie die 1.- 13. Rd vom Knochen arbeiten. Die letzten 10 M mit dem Endfaden zusammen ziehen.