Muss mir jetzt mal Luft machen.

Unsere Bekannte fragte vor 4 Wochen meinen Mann, ob er denn mal über die Steuererklärung Ihrer Tochter drüber schaun mag. Ja klar, macht er.

Vor 2,5 Wochen bringt die Tochter samt neuen Ehemann (ca. 37 und 45 Jahre alt, also keine 18-jährigen) den Ordner vorbei. Wir hatten nur 5 Minuten Zeit für ein Gespräch, wir waren auf dem Sprung. Es wurde nie erwähnt, dass es eilt.

Nun stellt sich raus, dass mein Mann ihnen die Steuer machen sollte. Ok, der alten Bekannten zuliebe macht er das für die Tochter.

Letzte Woche läutet das TElefon, ob denn die Steuer schon fertig ist. Mein Mann verneinte, da er die letzten 4 Wochen beruflich total eingespannt ist, sowieso nie zuhause ist, und einfach noch keine Zeit hatte. Es ist auch keine einfache STANDARD-Steuererklär.

2 Tage später wieder ein Anruf. Sie bräuchten die Erstattung schließlich für den Urlaub. Den haben sie im Januar gebucht und müssen ihn bezahlen. Ah ja....

Wieder 2 Tage später fragt mich ihre Mutter (die Bekannte) ob denn die STeuer jetzt fertig wäre.......

Ja sagt mal...... wo leben wir denn?? Seh ich das so verkeht? Mein Mann wollt nen Gefallen tun und wird jetzt total unter Druck gesetzt. Er kennt die Tochter praktisch gar nicht.
Abgesehen davon: ICH für meinen Teil würd das fremden Menschen gegenüber nicht zugeben, wenn ich das Geld für den Urlaub brauch.