Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    ohneSocken ist offline addict
    Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    606

    Standard Hausstaubmilbenallergie - hat jemand Erfahrung ?

    Unser 06 schnieft und niest seit einiger Zeit wie verrückt wenn er sich in seinem Zimmer aufhält.
    Seit knapp 2 Wochen schläft er nun wieder vermehrt in seinem Zimmer und morgens ist seine Nase komplett zu.
    Wir überlegen nun ob das eine Hausstaubmilbenallergie sein kann...
    Ich hab diese Woche täglich sein Zimmer gesaugt, alles mit einem feuchtem Lappen gewischt und Bettwäsche und Kuscheltiere gewaschen. Bessewer ist es nicht wirklich.
    Allerdings hat er in seinem Zimmer einen sehr hochflorigen Teppich. Ich kann das Teil nicht leiden weil ich das Gefühl hab das immer was drin steckt aber da wir Anfang des Jahres ja sehr spontan und unentspannt umgezogen sind haben wir das Teil erstmal da gelassen wo es war. Nächsten Sommer steht hier eh der große Zimmertausch an und dann wollten wir auch die Böden machen.
    Montag haben wir einen Termin beim KIA. Kann der überhaupt einen Test machen oder besser gleich zum Fachmann.
    Und wie kann ich Moritz für den Fall das das oben genannte der Auslöser ist bis dahin das Leben erleichtern ?

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Hausstaubmilbenallergie - hat jemand Erfahrung ?

    Kinderärzte, Hautärzte oder HNO-Ärzte können eine Hausstaubmilbenallergie feststellen. Sollte sich die Allergie bestätigen können sie milbendichtes Bettzeug verschreiben. Haben meine drei Großen auch.
    Ansonsten hilft es auf Kuscheltiere, Kuschelkissen, Teppiche und Vorhänge zu verzichten.

  3. #3
    Avatar von dachses
    dachses ist offline Legende
    Registriert seit
    14.10.2003
    Beiträge
    10.171

    Standard Re: Hausstaubmilbenallergie - hat jemand Erfahrung ?

    Zitat Zitat von ohneSocken Beitrag anzeigen
    Unser 06 schnieft und niest seit einiger Zeit wie verrückt wenn er sich in seinem Zimmer aufhält.
    Seit knapp 2 Wochen schläft er nun wieder vermehrt in seinem Zimmer und morgens ist seine Nase komplett zu.
    Wir überlegen nun ob das eine Hausstaubmilbenallergie sein kann...
    Ich hab diese Woche täglich sein Zimmer gesaugt, alles mit einem feuchtem Lappen gewischt und Bettwäsche und Kuscheltiere gewaschen. Bessewer ist es nicht wirklich.
    Allerdings hat er in seinem Zimmer einen sehr hochflorigen Teppich. Ich kann das Teil nicht leiden weil ich das Gefühl hab das immer was drin steckt aber da wir Anfang des Jahres ja sehr spontan und unentspannt umgezogen sind haben wir das Teil erstmal da gelassen wo es war. Nächsten Sommer steht hier eh der große Zimmertausch an und dann wollten wir auch die Böden machen.
    Montag haben wir einen Termin beim KIA. Kann der überhaupt einen Test machen oder besser gleich zum Fachmann.
    Und wie kann ich Moritz für den Fall das das oben genannte der Auslöser ist bis dahin das Leben erleichtern ?
    allergietest macht der kinderarzt.
    ist nicht sehr angenehm...sollte etwas sein, verschreibt er encasings. achte darauf raschelfreie, gute zu nehmen.

    was du machen kannst/solltest

    bettzeug: Kissen und Decke waschen. möglichst heiß. --< keinerlei federbettzeug

    bettwaesche wechseln

    zimmer zum putzen möglichst komplett ausräumen

    erst saugen (wasserstaubsauger waere am besten, normalen sauger gut reinigen), dann mit swiffer o.ä. staubwischen, dann feucht wischen.

    >das alles 1xwöchentlich in einem rutsch (sonst bringt es nichts)

    zusaetzlich:
    vorhaenge raus
    kuscheltiere, kuschelkisen, stoffwandbehaenge weg
    keine offenen regale, Kaesten o.ä.
    alle dekostaubfaenger weg
    alles in kisten verstauen.
    staubfallen unterm bett, schrank, hinter regalen beseitigen
    buecherregale woanders unterbirngen


    bedenke auch andere staubfallen in der wohnung, schimmel, gruenpflanzen, haustiere
    --

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •