Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
  1. #1
    Avatar von touchwood
    touchwood ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    31.10.2008
    Beiträge
    2.393

    Standard U9 => Denkanstöss???? (lang)

    Hallo,

    ich fürchte es wird lang und wirr, ich hoffe trotzdem auf Denkanstösse/Tips und Meinungen!

    1. 114 cm + 19, 6 kg (absoluter Durchschnitt).
    2. Kognitiv/Sprache + Motorik gut - super.
    3. Zähne marode => altes Problem, Stand jetzt, Schnörksel hat noch einen Versuch mit Papa (ich mag nicht mehr) es soo machen zu lassen, sonst folgt halt doch die Vollnarkose, da die bleibenden nicht mehr allzulange auf sich warten lassen werden, o.k. von Kinderärztin, jetzt muss nur Göga in die Pötte kommen.
    4. Einnässen => nachts: ist noch im grünen Bereich, weiter abwarten;
    tags: ist seit ~ November wieder häufigst, organisch ist alles ok, nach Rücksprache im Kindergarten läuft jetzt a) Punktesystem (mal schauen ob das heiss ersehnte Schnitzmesser zieht) + die Androhung auch tagsüber wieder Pampers anzuziehen (insbesondere im Kindergarten), da nasse Hosen den Herrn überhaupt nicht stören oder peinlich sind, die Pampers im Kindergarten aber schon und wir sind relativ sicher, dass es sich um reine Faulheit handelt (sprich auf Klo schicken geht nicht => Standardantwort "ICH MUSS NICHT!!!") und er einfach abwartet bis es zu spät ist.
    5. Sozialkompentenz/Impulskontrolle/...
    => hier ist unser immer grösser werdendes Problem
    Er neigt zu Wutanfällen vom feinsten (inkl. um sich schlagen, weglaufen, Heulausbrüche,..).
    Er hat keinerlei Gespür, wann es wirklich genug ist, damit hat er einen Freund schon verekelt (sehr schade, die beiden können super zusammen malen, basteln, bauen, aber sein Freund ist eher der ruhige => und Thilo akzeptiert da ein Nein und genug nicht!)
    Kommentar der Kinderärztin: "Ergo kann sie nicht aufschreiben, dafür ist der Rest zu gut." (na Danke!)
    Im Kindergarten ist es sehr unterschiedlich => es klappt besser, wenn er die Anweisungen "einsieht" oder wenn er die fordernde Person mag.
    Das Zauberwort "Konsequenz" mag ich so nicht mehr wirklich hören, ich halte uns für konsequent, aber s.o.
    => Irgendwie und Irgendwo und mit irgendwas müssen wir anfangen, aber mir fehlt der richtige Ansatzpunkt???

    Danke an alle die bis hier durchgehalten haben und Kommentare sind erwünscht!

    Kristina

  2. #2
    Claudinha ist offline Users
    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    36.277

    Standard Re: U9 => Denkanstöss???? (lang)

    Liebe Kristina, wenn Dein Knabe den ganzen Tag im KiGa ist und die Probleme v.a. dort auftauchen würden, würde ich sagen: DEINE Konsequenz wäre dann mehr vonnöten. Sorry.

    Konsequenz ist wichtig, auch im KiGa. Wenn die nur Zuhause läuft, reicht das nicht aus.

    Ich weiß jetzt nicht, wie was wo läuft, war ein Schuß ins Blaue (ein Denkanstöß halt...).

    LG
    Claudia

  3. #3
    Avatar von ayla.auel
    ayla.auel ist offline Ich bin Ich
    Registriert seit
    07.06.2007
    Beiträge
    5.948

    Standard Re: U9 => Denkanstöss???? (lang)

    Zitat Zitat von touchwood Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich fürchte es wird lang und wirr, ich hoffe trotzdem auf Denkanstösse/Tips und Meinungen!

    1. 114 cm + 19, 6 kg (absoluter Durchschnitt).
    2. Kognitiv/Sprache + Motorik gut - super.
    3. Zähne marode => altes Problem, Stand jetzt, Schnörksel hat noch einen Versuch mit Papa (ich mag nicht mehr) es soo machen zu lassen, sonst folgt halt doch die Vollnarkose, da die bleibenden nicht mehr allzulange auf sich warten lassen werden, o.k. von Kinderärztin, jetzt muss nur Göga in die Pötte kommen.
    4. Einnässen => nachts: ist noch im grünen Bereich, weiter abwarten;
    tags: ist seit ~ November wieder häufigst, organisch ist alles ok, nach Rücksprache im Kindergarten läuft jetzt a) Punktesystem (mal schauen ob das heiss ersehnte Schnitzmesser zieht) + die Androhung auch tagsüber wieder Pampers anzuziehen (insbesondere im Kindergarten), da nasse Hosen den Herrn überhaupt nicht stören oder peinlich sind, die Pampers im Kindergarten aber schon und wir sind relativ sicher, dass es sich um reine Faulheit handelt (sprich auf Klo schicken geht nicht => Standardantwort "ICH MUSS NICHT!!!") und er einfach abwartet bis es zu spät ist.
    5. Sozialkompentenz/Impulskontrolle/...
    => hier ist unser immer grösser werdendes Problem
    Er neigt zu Wutanfällen vom feinsten (inkl. um sich schlagen, weglaufen, Heulausbrüche,..).
    Er hat keinerlei Gespür, wann es wirklich genug ist, damit hat er einen Freund schon verekelt (sehr schade, die beiden können super zusammen malen, basteln, bauen, aber sein Freund ist eher der ruhige => und Thilo akzeptiert da ein Nein und genug nicht!)
    Kommentar der Kinderärztin: "Ergo kann sie nicht aufschreiben, dafür ist der Rest zu gut." (na Danke!)
    Im Kindergarten ist es sehr unterschiedlich => es klappt besser, wenn er die Anweisungen "einsieht" oder wenn er die fordernde Person mag.
    Das Zauberwort "Konsequenz" mag ich so nicht mehr wirklich hören, ich halte uns für konsequent, aber s.o.
    => Irgendwie und Irgendwo und mit irgendwas müssen wir anfangen, aber mir fehlt der richtige Ansatzpunkt???

    Danke an alle die bis hier durchgehalten haben und Kommentare sind erwünscht!

    Kristina
    Nach meinen Erfahrungen mit dieser Sparte der Ärzteschaft würde ich Dir ein Gespräch mut einer Kinderpsychologin bzw einem Kinderpsychologen ans Herz legen, nur um eine zweite Meinung zu haben! Das Trockenwerdenproblem würde ich im Bereich tagsüber durchaus mit der Androhung von Windel am Tag angehen!

    Die mangelnde Impulskontrolle könnte auch über einen Abreagierungsort abgeschwächt werden, evtl einen Sandsack anschaffen, im KiGa sofortige Trennung der Parteien etc.

    Lg

    ayla.auel
    Das Lächeln eines Kindes ist kostenlos aber unbezahlbar. Du mußt es Dir nur verdienen.

    - Alle Texte und Bilder sind mein. Wer damit etwas anstellen will, sollte fragen. -

  4. #4
    Avatar von touchwood
    touchwood ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    31.10.2008
    Beiträge
    2.393

    Standard Re: U9 => Denkanstöss???? (lang)

    Zitat Zitat von Claudinha Beitrag anzeigen
    Liebe Kristina, wenn Dein Knabe den ganzen Tag im KiGa ist und die Probleme v.a. dort auftauchen würden, würde ich sagen: DEINE Konsequenz wäre dann mehr vonnöten. Sorry.

    Konsequenz ist wichtig, auch im KiGa. Wenn die nur Zuhause läuft, reicht das nicht aus.

    Ich weiß jetzt nicht, wie was wo läuft, war ein Schuß ins Blaue (ein Denkanstöß halt...).

    LG
    Claudia
    Im Kindergarten "herrschen" klare Regeln, verständlicherweise nicht immer die gleichen wie zu Hause (aber das ist nicht das Problem) und die Absprache der Baustellen funktioniert.
    Der Herr kann ein echter Engel und Charmebolzen sein, wenn es ihm passt, Mars im richtigen Mond steht und das Gras den richtigen Grünton (RAL6017?) hat, aber
    eben auch ein absoluter Stinkstiefel und Wutnickel => in den meisten Fällen, versteht keiner Warum.

    Kristina

  5. #5
    Claudinha ist offline Users
    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    36.277

    Standard Re: U9 => Denkanstöss???? (lang)

    Zitat Zitat von touchwood Beitrag anzeigen
    Im Kindergarten "herrschen" klare Regeln, verständlicherweise nicht immer die gleichen wie zu Hause (aber das ist nicht das Problem) und die Absprache der Baustellen funktioniert.
    Der Herr kann ein echter Engel und Charmebolzen sein, wenn es ihm passt, Mars im richtigen Mond steht und das Gras den richtigen Grünton (RAL6017?) hat, aber
    eben auch ein absoluter Stinkstiefel und Wutnickel => in den meisten Fällen, versteht keiner Warum.

    Kristina
    Im KiGa können sie zwar konsequent sein, aber die Zeit, das Verhalten jeweils zu analysieren wie wir es Zuhause tun, geht halt zeitlich nicht.

  6. #6
    Avatar von peacelike
    peacelike ist offline Legende
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    20.289

    Standard Re: U9 => Denkanstöss???? (lang)

    Zitat Zitat von touchwood Beitrag anzeigen
    Im Kindergarten "herrschen" klare Regeln, verständlicherweise nicht immer die gleichen wie zu Hause (aber das ist nicht das Problem) und die Absprache der Baustellen funktioniert.
    Der Herr kann ein echter Engel und Charmebolzen sein, wenn es ihm passt, Mars im richtigen Mond steht und das Gras den richtigen Grünton (RAL6017?) hat, aber
    eben auch ein absoluter Stinkstiefel und Wutnickel => in den meisten Fällen, versteht keiner Warum.

    Kristina
    wie war es in den zehn kitafreien Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr?

    Eure Kita hat kein "offenes Konzept", oder?
    Lieben Gruß

    peacelike mit Oktoberzwerg 06

  7. #7
    Avatar von touchwood
    touchwood ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    31.10.2008
    Beiträge
    2.393

    Standard Re: U9 => Denkanstöss???? (lang)

    Zitat Zitat von ayla.auel Beitrag anzeigen
    Nach meinen Erfahrungen mit dieser Sparte der Ärzteschaft würde ich Dir ein Gespräch mut einer Kinderpsychologin bzw einem Kinderpsychologen ans Herz legen, nur um eine zweite Meinung zu haben! Das Trockenwerdenproblem würde ich im Bereich tagsüber durchaus mit der Androhung von Windel am Tag angehen!

    Die mangelnde Impulskontrolle könnte auch über einen Abreagierungsort abgeschwächt werden, evtl einen Sandsack anschaffen, im KiGa sofortige Trennung der Parteien etc.

    Lg

    ayla.auel
    1. Danke!
    2. Die "Pampersandrohung" steht, da sind wir uns mit dem Kindergarten einig => Wirkung? abwarten, aber erst mal ist das ein Ansatz.
    3. Psych, hatte ich auch schon überlegt => von der Kinderärztin war fast klar, dass da nichts zu erwarten ist => Auswahlkriterien? (hier im Umfeld bekomme ich leider keine Tips) und googlen, anrufen und anschauen????

    Kristina

  8. #8
    Avatar von _nieke_
    _nieke_ ist offline Legende
    Registriert seit
    22.12.2009
    Beiträge
    26.099

    Standard Re: U9 => Denkanstöss???? (lang)

    Zitat Zitat von touchwood Beitrag anzeigen
    1. Danke!
    2. Die "Pampersandrohung" steht, da sind wir uns mit dem Kindergarten einig => Wirkung? abwarten, aber erst mal ist das ein Ansatz.
    3. Psych, hatte ich auch schon überlegt => von der Kinderärztin war fast klar, dass da nichts zu erwarten ist => Auswahlkriterien? (hier im Umfeld bekomme ich leider keine Tips) und googlen, anrufen und anschauen????

    Kristina
    Wie wäre es erstmal mit einer Erziehungsberatung? Die könnte dann auch weiterverweisen?
    herzlichst nieke

    Sehnsucht habe ich immer nach Hamburg...
    Johannes Brahms



  9. #9
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    44.184

    Standard Re: U9 => Denkanstöss???? (lang)

    Zitat Zitat von touchwood Beitrag anzeigen
    2. Die "Pampersandrohung" steht, da sind wir uns mit dem Kindergarten einig => Wirkung? abwarten, aber erst mal ist das ein Ansatz.
    Hm, aber wieso androhen? Wenn ich hier täglich nasse Hosen hätte, wäre es einfach meine Konsequenz, wieder Windeln anzuziehen. Von Androhungen halte ich ja generell nix, aber grad in dem Fall ist es ja auch nicht als Strafe gemeint sondern dient meiner Arbeitserleichterung.
    Liebe Grüße

    Sofie


  10. #10
    Avatar von peacelike
    peacelike ist offline Legende
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    20.289

    Standard Re: U9 => Denkanstöss???? (lang)

    Zitat Zitat von touchwood Beitrag anzeigen
    Kommentar der Kinderärztin: "Ergo kann sie nicht aufschreiben, dafür ist der Rest zu gut." (na Danke!)
    wenn Du überzeugt bist, dass Ergo ihm gut tut, könnt ihr das evt selbst bezahlen?
    hier bieten die Ergoterapeuten bsw. Gruppentherapie an, Kleingruppentherapie Psychomotorik kostet hier unter 100€ für 10 Sitzungen, das ist auch nicht teurer als Musikunterricht.
    Lieben Gruß

    peacelike mit Oktoberzwerg 06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •