Nach langer Zeit mal wieder eine Frage...

(Ja, es gäbe passendere Foren dafür, aber euch "kenne" ich...)

Kind 2 isst nicht.
Jedenfalls nicht zuhause und keine Mengen, die ein längerfristiges Gedeihen, geschweige denn Überleben ermöglichen.

Der Lütte ist nun 16 Monate alt, geht seit 4Monaten fröhlich und entspannt in die Krippe... und benimmt sich zuhause meistens wie ein Vollstillkind.

Er kann/darf/soll inzwischen (fast) alles essen....

Ich krieg hier grade die Krise (wie ich diesen Ausdruck mag) und brauche grade ein wenig Erdung.

Spinn ich?
Spinnt das Kind?
Wird der noch ausreichend mit allem Lebenswichtigem versorgt?

Krank ist er übrigens auch mal wieder, immer noch, schon wieder *wasweißich*.