Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Registriert seit
    28.02.2006
    Beiträge
    1.739

    Frage Hilfepost - krankes Kind und völlig alle...

    Nach langer Zeit mal wieder eine Frage...

    (Ja, es gäbe passendere Foren dafür, aber euch "kenne" ich...)

    Kind 2 isst nicht.
    Jedenfalls nicht zuhause und keine Mengen, die ein längerfristiges Gedeihen, geschweige denn Überleben ermöglichen.

    Der Lütte ist nun 16 Monate alt, geht seit 4Monaten fröhlich und entspannt in die Krippe... und benimmt sich zuhause meistens wie ein Vollstillkind.

    Er kann/darf/soll inzwischen (fast) alles essen....

    Ich krieg hier grade die Krise (wie ich diesen Ausdruck mag) und brauche grade ein wenig Erdung.

    Spinn ich?
    Spinnt das Kind?
    Wird der noch ausreichend mit allem Lebenswichtigem versorgt?

    Krank ist er übrigens auch mal wieder, immer noch, schon wieder *wasweißich*.

  2. #2
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    72.869

    Standard Re: Hilfepost - krankes Kind und völlig alle...

    was heißt isst nix?

    Was isst sie denn`?


    Totes Meer Mai 2016

  3. #3
    Registriert seit
    28.02.2006
    Beiträge
    1.739

    Standard Re: Hilfepost - krankes Kind und völlig alle...

    Er isst.. hm.... nix.

    An manchen Tagen ein paar Stücke Banane,
    an anderen etwas Gemüse (Gurke und Tomate) oder einige Nudeln. Hin und wieder auch mal zwei, drei Häppchen Marmeladentoast. (Oder grade auf keinen Fall Marmelde, spuckt es aus wie vergiftetet, sondern Frischkäse oder Leberwurst.) Jedenfalls ist nichts konstant lecker und von nichts isst er mehr als 2-3 Happen. Im Kindergarten soll wohl alles "ok" sein (aber die ahnen ja auch nicht, dass er zuhause gar nichts isst.)

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Hilfepost - krankes Kind und völlig alle...

    Isst er denn in der Krippe was?

    Ich gehe nicht davon aus, dass ihr zu Hause im Keller esst, wenn die Kinder schlafen, damit er nicht auf die Idee kommt, feste Kost zu sich zu nehmen.


    Mein Kind hat in dem Alter begeistert gegessen UND alle 1,5 Stunden etwa an der Brust gehangen, aber mich hat es nicht weiter gestört.
    Wenn sie krank war (sie ist mein bisher einziges Stillkind, und gleichzeitig das Kind, das in den ersten 1,5 Lebensjahren am häufigsten und schlimmsten krank war), war sie immer ein Vollstillkind.

    Dass das Kind einen Mangel hat, vermute ich nicht.
    Du kannst aber mal ein Blutbild machen und nachschauen lassen, ob du einen Mangel hast; das habe ich auch getan, als mein Kind etwa 1,5 Jahre alt war, und ich war fern jeder Mangelerscheinung.

  5. #5
    Registriert seit
    28.02.2006
    Beiträge
    1.739

    Standard Re: Hilfepost - krankes Kind und völlig alle...

    Zitat Zitat von freesie Beitrag anzeigen
    Isst er denn in der Krippe was?

    Ich gehe nicht davon aus, dass ihr zu Hause im Keller esst, wenn die Kinder schlafen, damit er nicht auf die Idee kommt, feste Kost zu sich zu nehmen.


    Mein Kind hat in dem Alter begeistert gegessen UND alle 1,5 Stunden etwa an der Brust gehangen, aber mich hat es nicht weiter gestört.
    Wenn sie krank war (sie ist mein bisher einziges Stillkind, und gleichzeitig das Kind, das in den ersten 1,5 Lebensjahren am häufigsten und schlimmsten krank war), war sie immer ein Vollstillkind.

    Dass das Kind einen Mangel hat, vermute ich nicht.
    Du kannst aber mal ein Blutbild machen und nachschauen lassen, ob du einen Mangel hast; das habe ich auch getan, als mein Kind etwa 1,5 Jahre alt war, und ich war fern jeder Mangelerscheinung.
    Tja.... der Junge ist hier natürlich an allen Mahlzeiten beteiligt, lehnt aber fast alles ab.
    Es gibt auch einfach gar nichts, was er grundsätzlich lecker findet - Banane vielleicht, aber mit zu vielen Ausnahmen um als Ernährungsgrundlage gesichert zu sein, denke ich.

    Blutbild hin und her - mit 16 Monaten müsste der Junge doch mal ESSEN?

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Hilfepost - krankes Kind und völlig alle...

    Zitat Zitat von narnia Beitrag anzeigen
    Tja.... der Junge ist hier natürlich an allen Mahlzeiten beteiligt, lehnt aber fast alles ab.
    Es gibt auch einfach gar nichts, was er grundsätzlich lecker findet - Banane vielleicht, aber mit zu vielen Ausnahmen um als Ernährungsgrundlage gesichert zu sein, denke ich.

    Blutbild hin und her - mit 16 Monaten müsste der Junge doch mal ESSEN?
    Du kannst abstillen oder das Stillen stark reduzieren, dann wird er essen müssen.
    Du kannst dir bspw. feste Zeiten oder Orte überlegen, an/zu denen du stillst, z.B. im Schlafzimmer, wo es ihm vllt. langweilig ist.

    Mir persönlich hat das viele Stillen nichts ausgemacht, ich würde es auch wieder so tun.
    Ich habe schon öfter gelesen, dass es irgendwann einfach losgeht mit dem Essen, ohne dass da groß was getan werden muss.

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass er mit 6 Jahren noch so wenig essen wird.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Hilfepost - krankes Kind und völlig alle...

    Naja - dass er NICHTS isst, stimmt ja nicht ganz, wenn du ihn voll stillst.
    Er wird also nicht verhungern.

    Ich kenne ein paar Kinder - alle Jungs, die gerade in dem Alter um 15 oder 16 Monate genauso ein Essverhalten hatten wie deiner.

    Ich würde - so lange das Kind einen fitten Eindruck macht - kein Drama draus machen. Gerade, weil er in der Kita ja scheinbar ganz normal isst, denke ich, dass es schlicht an der nahen Brust liegt, dass er zu Hause alles andere verweigert.

    Das einzige, was mir als Sofortmaßnahme einfiele, wäre es, acht Wochen ohne das Kind in den Urlaub zu fahren. Papa kann ihm nicht die Brust geben, Kind isst dann wie selbstverständlich andere Sachen wie in der Kita und in acht Wochen ist er dann vielleicht entwöhnt. Aber ich gehe davon aus, dass das nicht in deinem Interesse liegt.

    So lange es dich nicht stört, wenn er statt zu essen, ständig an deiner Brust hängt, dann nimm es locker.

  8. #8
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist offline vom Chaos beherrscht...
    Registriert seit
    10.08.2007
    Beiträge
    35.798

    Standard Re: Hilfepost - krankes Kind und völlig alle...

    Zitat Zitat von narnia Beitrag anzeigen
    Nach langer Zeit mal wieder eine Frage...

    (Ja, es gäbe passendere Foren dafür, aber euch "kenne" ich...)

    Kind 2 isst nicht.
    Jedenfalls nicht zuhause und keine Mengen, die ein längerfristiges Gedeihen, geschweige denn Überleben ermöglichen.

    Der Lütte ist nun 16 Monate alt, geht seit 4Monaten fröhlich und entspannt in die Krippe... und benimmt sich zuhause meistens wie ein Vollstillkind.

    Er kann/darf/soll inzwischen (fast) alles essen....

    Ich krieg hier grade die Krise (wie ich diesen Ausdruck mag) und brauche grade ein wenig Erdung.

    Spinn ich?
    Spinnt das Kind?
    Wird der noch ausreichend mit allem Lebenswichtigem versorgt?

    Krank ist er übrigens auch mal wieder, immer noch, schon wieder *wasweißich*.
    Isst das Kind denn in der Krippe? Dann würde ich mir an deiner Stelle keinen Kopp machen.

    Kinder können sehr gut mit veränderten Situationen umgehen, fordern dann aber meist an anderer Stelle ihr Recht *sicherbin*
    Deshalb schätze ich, dein Kind holt durch das Stillen nur nach, was es in der Krippe verpasst.

    Ist möglicherweise anstrengend, aber kein Grund zur Sorge.

    Eins meiner Kinder war sowieso fast ein Jahr vollgestillt und hat mit 16 Monaten von jedem Essen vielleicht vier, fünf Bissen probiert und ansonsten gestillt.

    Auch der ist mittlerweile von der Brust weg :)
    Ihr armen Leute müsst das alles erarbeiten, was die Welt braucht. Und euch bleibt
    kaum soviel davon, dass ihr nicht viel besser zu essen habt als eure Schweine.

    (Berthold v. Regensburg, 13. Jhdt.)

    And crawling on the planet's face, some insects called the human race.
    Lost in time and lost in space - and meaning.
    (Rocky Horror Picture Show)

    There are 10 types of people in the world: those who understand binary,
    those who don't and those who didn't expect this joke to be in base 3.

  9. #9
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    72.869

    Standard Re: Hilfepost - krankes Kind und völlig alle...

    Zitat Zitat von freesie Beitrag anzeigen
    Du kannst abstillen oder das Stillen stark reduzieren, dann wird er essen müssen.

    )
    so habe ich es auch gemacht - abgestillt, damit mein Kind endlich isst.

    Mit dem Ergebnis, das er von 3 Nudeln und ein paar Krümelchen vom Brötchen über den Tag kam.

    Nee, da fand ich stillen beruhigender. Da wusste ich wenigstens, das er Nährstoffe, Vitamine, etc zu sich nimmt.


    Totes Meer Mai 2016

  10. #10
    Avatar von rodakino
    rodakino ist offline Legende
    Registriert seit
    10.11.2005
    Beiträge
    10.573

    Standard Re: Hilfepost - krankes Kind und völlig alle...

    Zitat Zitat von narnia Beitrag anzeigen
    Nach langer Zeit mal wieder eine Frage...

    (Ja, es gäbe passendere Foren dafür, aber euch "kenne" ich...)

    Kind 2 isst nicht.
    Jedenfalls nicht zuhause und keine Mengen, die ein längerfristiges Gedeihen, geschweige denn Überleben ermöglichen.

    Der Lütte ist nun 16 Monate alt, geht seit 4Monaten fröhlich und entspannt in die Krippe... und benimmt sich zuhause meistens wie ein Vollstillkind.

    Er kann/darf/soll inzwischen (fast) alles essen....

    Ich krieg hier grade die Krise (wie ich diesen Ausdruck mag) und brauche grade ein wenig Erdung.

    Spinn ich?
    Spinnt das Kind?
    Wird der noch ausreichend mit allem Lebenswichtigem versorgt?

    Krank ist er übrigens auch mal wieder, immer noch, schon wieder *wasweißich*.
    Wenn Du Dir Sorgen machts, dann lass ein Blutbild machen, aber fuer mich klingt das noch "normal" Die Kore hatte mit 2 Jahren nochmal eine Phase, in der sie sie ausschliesslich von Muttermilch ernaehrt hat. Grund war nach meiner Vermutung eine Kombi aus vielen Infekten, die die Miss angeschleppt hatte und den letzten Backenzaehnen.

    Isst er denn in der Krippe und wenn ja, welche Mengen? Evtl reicht das voellig.

    Da die Miss immer sehr duenn war und schlecht zunahm, war ich immer wieder alarmiert und hab dann mal nachgerechnet, wie viel Kalorien sie mit 500 ml Muttermilch, einem Viertel Apfel, drei Teeloeffeln Reis und einem Teeloefel Joghurt zu sich nahm. Es war ueberraschend viel und innerhalb des Limits, das fuer ihr Alter damals geraten wurde. Man unterschaetzt in dem Alter leicht die Mengen, die sie essen.
    Με αγάπη από το νησί...

    Mit lieben Gruessen von der Insel :)

    Miss X. (06); Kore (10)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •