Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46

Thema: A propos Geld

  1. #1
    Gast

    Standard A propos Geld

    Bei uns wird es knapp, und ich weiß nicht, wie wir das ändern können.

    ET unserer jüngsten Tochter war der 20.01.2010, und mein Mann meldete schon vorher an, dass er die ersten beiden Monate nach der Geburt in Elternzeit gehen würde.
    Das Amt meinte, ab der Geburt würde kein Gehalt mehr gezahlt, aber es kam schon seit 20.01. nichts mehr.
    Dafür wurde mein Mutterschutzgeld seit dem 01.02. aus unbekannten Gründen nicht mehr gezahlt.

    Wir haben natürlich rückgefragt, und es hieß bei uns beiden "Entschuldigung, das ausstehende Geld wird Ihnen umgehend überwiesen."
    Trotz einiger Erinnerungsbriefe, -mails -und anrufen kam bisher nichts an.
    Da das Kindergeld mit dem Gehalt kommt (in meinem Fall wird das MuSchu-Geld von der gleichen Stelle gezahlt), sehen wir auch davon seit dem 01.02. nichts mehr.

    Das neue Elterngeld, das uns die 2 Monate über Wasser halten sollte, wurde auch noch nicht überwiesen. Eine Rückfrage meinerseits wurde dahingehend beantwortet, dass das Elterngeld meines Mannes bisher noch nicht berechnet wurde wegen eines personellen Engpasses; gleiches gilt für mein Elterngeld, das ich eigentlich seit 25.03. beziehen sollte.

    Zur Krönung kam heute ein Brief von der Besoldungsstelle an, die meinem Mann mitteilte, dass er am Montag bei der Arbeit zu erscheinen hätte; zugleich erwähnten sie, dass es noch einen "angemessenen Bearbeitungszeitraum" brauche, bis sein Lohn wieder an uns ausgezahlt würde.

    Wir leben also seit über 2 Monaten von Luft und Liebe.
    Dumm, dass wir laufende Kosten haben, immer noch Rechnungen von der Geburt eintrudeln (müssen wir vorstrecken, weil wir in der PKV sind) und wir ab und zu was essen wollen.


    Ich befürchte, dass wir meine Schwiegereltern um eine Leihgabe anpumpen müssen, wenn bis Mitte des Monats nicht zumindest die Steuerrückvergütung da ist.

    Super, oder?
    Die angespannte Situation hat übrigens den 2. Streit zum Thema "Geld" in der Beziehung zwischen meinem Mann und mir hervorgerufen.
    Geändert von Freesia (08.04.2010 um 14:38 Uhr)

  2. #2
    Avatar von ayla.auel
    ayla.auel ist offline Ich bin Ich
    Registriert seit
    07.06.2007
    Beiträge
    5.948

    Standard Re: A propos Geld

    Zitat Zitat von Freesia Beitrag anzeigen
    Bei uns wird es knapp, und ich weiß nicht, wie wir das ändern können.

    ET unserer jüngsten Tochter war der 20.01.2010, und mein Mann meldete schon vorher an, dass er die ersten beiden Monate nach der Geburt in Elternzeit gehen würde.
    Das Amt meinte, ab der Geburt würde kein Gehalt mehr gezahlt, aber es kam schon seit 20.01. nichts mehr.
    Dafür wurde mein Mutterschutzgeld seit dem 01.02. aus unbekannten Gründen nicht mehr gezahlt.

    Wir haben natürlich rückgefragt, und es hieß bei uns beiden "Entschuldigung, das ausstehende Geld wird Ihnen umgehend überwiesen."
    Trotz einiger Erinnerungsbriefe, -mails -und anrufen kam bisher nichts an.
    Da das Kindergeld mit dem Gehalt kommt (in meinem Fall wird das MuSchu-Geld von der gleichen Stelle gezahlt), sehen wir auch davon seit dem 01.02. nichts mehr.

    Das neue Elterngeld, das uns die 2 Monate über Wasser halten sollte, wurde auch noch nicht überwiesen. Eine Rückfrage meinerseits wurde dahingehend beantwortet, dass das Elterngeld meines Mannes bisher noch nicht berechnet wurde wegen eines personellen Engpasses; gleiches gilt für mein Elterngeld, das ich eigentlich seit 25.03. beziehen sollte.

    Zur Krönung kam heute ein Brief von der Besoldungsstelle an, die meinem Mann mitteilte, dass er am Montag bei der Arbeit zu erscheinen hätte; zugleich erwähnten sie, dass es noch einen "angemessenen Bearbeitungszeitraum" brauche, bis sein Lohn wieder an uns ausgezahlt würde.

    Wir leben also seit über 2 Monaten von Luft und Liebe.
    Dumm, dass wir laufende Kosten haben, immer noch Rechnungen von der Geburt eintrudeln (müssen wir vorstrecken, weil wir in der PKV sind) und wir ab und zu was essen wollen.


    Ich befürchte, dass wir meine Schwiegereltern um eine Leihgabe anpumpen müssen, wenn bis Mitte des Monats nicht zumindest die Steuerrückvergütung da ist.

    Super, oder?
    Die angespannte Situation hat übrigens den 2. Streit zum Thema "Geld" in der Beziehung zwischen meinem Mann und mir hervorgerufen.


    Mehr kann ich dazu nicht sagen.

    LG

    ayla.auel
    Das Lächeln eines Kindes ist kostenlos aber unbezahlbar. Du mußt es Dir nur verdienen.

    - Alle Texte und Bilder sind mein. Wer damit etwas anstellen will, sollte fragen. -

  3. #3
    Gast

    Standard Re: A propos Geld

    Zitat Zitat von ayla.auel Beitrag anzeigen


    Mehr kann ich dazu nicht sagen.

    LG

    ayla.auel
    Danke.

    Doof finde ich es, dass wir eigentlich das Geld haben.
    Wir sind ja nicht pleite, aber Arztrechnungen (auch Us und normale Krankheiten) in vierstelliger Höhe, laufende Kosten und neue Schuhe zehren irgendwann das Polster auf.

    Gestern haben wir über 3 Briefe gestritten; ob ich das Porto nicht sparen und die Briefe erst in einigen Wochen wegschicken könne. :kater:

  4. #4
    Avatar von ayla.auel
    ayla.auel ist offline Ich bin Ich
    Registriert seit
    07.06.2007
    Beiträge
    5.948

    Standard Re: A propos Geld

    Zitat Zitat von Freesia Beitrag anzeigen
    Danke.

    Doof finde ich es, dass wir eigentlich das Geld haben.
    Wir sind ja nicht pleite, aber Arztrechnungen (auch Us und normale Krankheiten) in vierstelliger Höhe, laufende Kosten und neue Schuhe zehren irgendwann das Polster auf.

    Gestern haben wir über 3 Briefe gestritten; ob ich das Porto nicht sparen und die Briefe erst in einigen Wochen wegschicken könne. :kater:
    Natürlich ist es doof, aber ich denke halt auch, daß diese Rumstoßerei durch die Ämter Euer Nervenkostüm ziemlich belastet.

    LG
    Das Lächeln eines Kindes ist kostenlos aber unbezahlbar. Du mußt es Dir nur verdienen.

    - Alle Texte und Bilder sind mein. Wer damit etwas anstellen will, sollte fragen. -

  5. #5
    Avatar von peacelike
    peacelike ist offline Legende
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    19.519

    Standard Re: A propos Geld

    aber bald seid ihr reich!

    ich verstehe, dass die Situation sehr unangenehm ist. Ist das "Anpumpen" denn ein wirkliches Problem? Menschen wie Euch, bei denen die Endlichkeit der finanziellen Notlage sehr absehbar ist, würde sogar ich (und ich bin in finanziellen Dingen sehr vorsichtig) Geld leihen, wenn sie in meiner Verwandtschaft etc aufzufinden wären. Habt ihr Sorge vor Abhängigkeiten, oder tut es den Schwiegereltern "weh", Euch Geld zu leihen?
    Lieben Gruß

    peacelike mit Oktoberzwerg 06

  6. #6
    Avatar von antje77he
    antje77he ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    05.02.2005
    Beiträge
    2.286

    Standard Re: A propos Geld

    Sowas ist doch scheiße. Echt.
    Tut mir leid für Euch, daß Ihr so einen Streß habt.
    12/2006
    11/2009
    3/2014

  7. #7
    Gast

    Standard Re: A propos Geld

    Zitat Zitat von peacelike Beitrag anzeigen
    aber bald seid ihr reich!

    ich verstehe, dass die Situation sehr unangenehm ist. Ist das "Anpumpen" denn ein wirkliches Problem? Menschen wie Euch, bei denen die Endlichkeit der finanziellen Notlage sehr absehbar ist, würde sogar ich (und ich bin in finanziellen Dingen sehr vorsichtig) Geld leihen, wenn sie in meiner Verwandtschaft etc aufzufinden wären. Habt ihr Sorge vor Abhängigkeiten, oder tut es den Schwiegereltern "weh", Euch Geld zu leihen?
    meine schwiegereltern sind sehr geizig, und sie fordern jahrelange dankbarkeit.

    meine mutter hat selbst nichts, aber gerade fällt mir noch jemand ein, den ich fragen könnte.

  8. #8
    Gast

    Standard Re: A propos Geld

    Zitat Zitat von antje77he Beitrag anzeigen
    Sowas ist doch scheiße. Echt.
    Tut mir leid für Euch, daß Ihr so einen Streß habt.
    es ist ja absehbar, aber es stresst dennoch.

  9. #9
    Evliya ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    14.01.2010
    Beiträge
    2.258

    Standard Re: A propos Geld

    Ruf bei den zuständigen Leuten an, und mach denen so lange die Hölle heiß (Nummer vom Vorgesetzten/der Dienstaufsicht etc. geben lassen), bis sie Dir eine Abschlagszahlung geben!

    So gehts ja wirklich nicht.
    There ARE magic numbers!
    29.01.11 - 49 cm - 3660 gr


  10. #10
    Alberta_Zweistein ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    3.542

    Standard Re: A propos Geld

    Zitat Zitat von Freesia Beitrag anzeigen
    meine schwiegereltern sind sehr geizig, und sie fordern jahrelange dankbarkeit.


    Gegen jahrelange Dankbarkeit ist ein Gespräch mit dem Bankberater, der den Dispo vorübergehend höher setzt, hilfreich.

    Arztrechnungen werden in solchen Zeiten, wie bei euch, erst dann beglichen, wenn sie von Beihilfestelle und Krankenkasse gezahlt wurden. Ich bin doch kein Sparschwein!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •