Kann das klappen?

Die drei sind momentan schlafrhythmustechnisch völlig aus der Bahn. Heute nachtmittag hatte ich plötzlich zwei völlig übermüdete, heulende, weinende, zickende Kinder hier sitzen.
Als Nik dann fragte, ob er heute eine DVD schauen kann, hab ich kurz gezögert und dann gesagt: "Klar, Du kannst nach dem Essen anstelle des KiKas einen Film schauen."
Dann hab ich kurzerhand das Abendbrot um eine Stunde vorverlegt und hoffe nun, dass die drei nach dem Film (was etwa gegen 18:30 Uhr der Fall sein sollte) alle problemlos mit ins Bad kommen und sich bettfertig machen.
Das sollte dann bedeuten, dass Emma und Lui etwa 1 bis 1,5 Stunden früher ins Bett fallen und Nik evt auch früher schlafen geht.

Habt ihr sowas schonmal versucht?