Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 146
  1. #1
    bagira ist offline Poweruser
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    5.933

    Böse Auch Vorurteile...

    ...fällt Euch irgendetwas ein, wie ich meinem Freund beibringen kann, den Kindern zuliebe seine irrationale Ausländerfeindlichkeit zu zügeln?

    Er kann von mir aus denken, was er will, solange er uns nicht damit behelligt.

    Es ist jetzt aber mehrmals vorgekommen, daß er die Kinder da mit reinzieht, und da hört meine persönliche Toleranz auf.

    Ich kriege so eine Wut.
    Er stellt seine Ansichten als unumstößliche Tatsachen hin, und mich als etwas naiven Gutmenschen. Eines Tages werde ich schon noch erkennen, daß er recht hat.


    Ich will einfach nicht, daß die Kinder sich diesen Schwachsinn anhören oder sich für ihre Interessen oder Freunde vor ihm rechtfertigen müssen.

    Am liebsten würde ich bei solchen Gelegenheiten eine Rolle Tape aus der Tasche ziehen und meinem Freund den Mund zukleben.

    Ich weiß gar nicht, wo ich ansetzen soll.

    Jemand eine Idee? (außer Draufhauen?)

    bagira
    bagira

    mit
    04
    und
    07

  2. #2
    Avatar von Chinchilla64
    Chinchilla64 ist offline Legende
    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    24.335

    Standard Re: Auch Vorurteile...

    Zitat Zitat von bagira Beitrag anzeigen
    ...fällt Euch irgendetwas ein, wie ich meinem Freund beibringen kann, den Kindern zuliebe seine irrationale Ausländerfeindlichkeit zu zügeln?

    Er kann von mir aus denken, was er will, solange er uns nicht damit behelligt.

    Es ist jetzt aber mehrmals vorgekommen, daß er die Kinder da mit reinzieht, und da hört meine persönliche Toleranz auf.

    Ich kriege so eine Wut.
    Er stellt seine Ansichten als unumstößliche Tatsachen hin, und mich als etwas naiven Gutmenschen. Eines Tages werde ich schon noch erkennen, daß er recht hat.


    Ich will einfach nicht, daß die Kinder sich diesen Schwachsinn anhören oder sich für ihre Interessen oder Freunde vor ihm rechtfertigen müssen.

    Am liebsten würde ich bei solchen Gelegenheiten eine Rolle Tape aus der Tasche ziehen und meinem Freund den Mund zukleben.

    Ich weiß gar nicht, wo ich ansetzen soll.

    Jemand eine Idee? (außer Draufhauen?)

    bagira
    Nee, sorry, da hab ich keinen Rat. Ich kann mir nämlich im Traum nicht vorstellen mit einem ausländerfeindlichen Typ zusammen zu sein. Und ihr habt Kinder zusammen? Oder hast du Kinder von vor ihm? Dann hast du wirklich gar keinen Grund mit ihm zusammen zu bleiben.

    Es ist DEINE Verantwortung, dir nicht einen Partner zuzulegen, der deinen Kindern Ausländerfeindlichkeit beibringt.

  3. #3
    Avatar von stine
    stine ist offline Ich mag Kühe!
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    30.862

    Standard Re: Auch Vorurteile...

    Zitat Zitat von bagira Beitrag anzeigen
    ...fällt Euch irgendetwas ein, wie ich meinem Freund beibringen kann, den Kindern zuliebe seine irrationale Ausländerfeindlichkeit zu zügeln?

    Er kann von mir aus denken, was er will, solange er uns nicht damit behelligt.

    Es ist jetzt aber mehrmals vorgekommen, daß er die Kinder da mit reinzieht, und da hört meine persönliche Toleranz auf.

    Ich kriege so eine Wut.
    Er stellt seine Ansichten als unumstößliche Tatsachen hin, und mich als etwas naiven Gutmenschen. Eines Tages werde ich schon noch erkennen, daß er recht hat.


    Ich will einfach nicht, daß die Kinder sich diesen Schwachsinn anhören oder sich für ihre Interessen oder Freunde vor ihm rechtfertigen müssen.

    Am liebsten würde ich bei solchen Gelegenheiten eine Rolle Tape aus der Tasche ziehen und meinem Freund den Mund zukleben.

    Ich weiß gar nicht, wo ich ansetzen soll.

    Jemand eine Idee? (außer Draufhauen?)

    bagira
    Vor den Kindern eindeutige Grenzen setzen, wenn er solchen Stuss erzählt.

    Ich arbeite hier bei jedem Zusammentreffen an der Ausdrucksweise des Erzeugers. Da wird auch nie in Ich-Botschaften geredet und die eigene Meinung ist unumstößlich. Wobei hier eher Menschenfeindlichkeit als Ausländerfeindlichkeit das Thema ist

    Ich würde ihm glaub sogar ein Ultimatum stellen, entweder bleiben lassen oder gehen. ICH könnte damit nicht leben und ich könnte auch nicht damit leben, dass meine Kinder das so vom Papa vermittelt bekommen. IRgendwann reden sie es nach und dann ist es guter Rat teuer.
    Grüße von Stine :)




    Piglet: How do you spell love?
    Pooh: You don't spell it you feel it




    Meine Texte und Bilder gehören mir!!

  4. #4
    vanel. ist offline ZackDieNadel
    Registriert seit
    24.03.2011
    Beiträge
    8.496

    Standard Re: Auch Vorurteile...

    ich erlaube mir jetzt mal zu sagen, dass ich deinen freund bisher in jeder ansicht sehr merkwürdig finde.
    und ich sehe es wie die anderen beiden vorschreiberinnen auch.
    Zitat Zitat von bagira Beitrag anzeigen
    ...fällt Euch irgendetwas ein, wie ich meinem Freund beibringen kann, den Kindern zuliebe seine irrationale Ausländerfeindlichkeit zu zügeln?

    Er kann von mir aus denken, was er will, solange er uns nicht damit behelligt.

    Es ist jetzt aber mehrmals vorgekommen, daß er die Kinder da mit reinzieht, und da hört meine persönliche Toleranz auf.

    Ich kriege so eine Wut.
    Er stellt seine Ansichten als unumstößliche Tatsachen hin, und mich als etwas naiven Gutmenschen. Eines Tages werde ich schon noch erkennen, daß er recht hat.


    Ich will einfach nicht, daß die Kinder sich diesen Schwachsinn anhören oder sich für ihre Interessen oder Freunde vor ihm rechtfertigen müssen.

    Am liebsten würde ich bei solchen Gelegenheiten eine Rolle Tape aus der Tasche ziehen und meinem Freund den Mund zukleben.

    Ich weiß gar nicht, wo ich ansetzen soll.

    Jemand eine Idee? (außer Draufhauen?)

    bagira
    Vanel...
    Ganz egal, was dein Papi sagt, du bist keine Prinzessin.


    und manchmal frage ich mich...
    "what the fu** would Bibi Blocksberg do?"

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Auch Vorurteile...

    Hmm...

    Ich würde auch Probleme mit einem ausländerfeindlichen Partner haben. Aber in meinem Fall fände ich es auch.besonders schizophren, ich bin ja selber Ausländerin...


    Kannst Du vielleicht ein bissl mehr dazu schreiben? Geht es gegen bestimmte Ausländergruppen? Was für Äußerungen macht er denn und wie oft? Habt Ihr nur deutsche Freunde?

    Ich würde das gerne besser einschätzen können und erst dann was sagen dazu.


    Zitat Zitat von bagira Beitrag anzeigen
    ...fällt Euch irgendetwas ein, wie ich meinem Freund beibringen kann, den Kindern zuliebe seine irrationale Ausländerfeindlichkeit zu zügeln?

    Er kann von mir aus denken, was er will, solange er uns nicht damit behelligt.

    Es ist jetzt aber mehrmals vorgekommen, daß er die Kinder da mit reinzieht, und da hört meine persönliche Toleranz auf.

    Ich kriege so eine Wut.
    Er stellt seine Ansichten als unumstößliche Tatsachen hin, und mich als etwas naiven Gutmenschen. Eines Tages werde ich schon noch erkennen, daß er recht hat.


    Ich will einfach nicht, daß die Kinder sich diesen Schwachsinn anhören oder sich für ihre Interessen oder Freunde vor ihm rechtfertigen müssen.

    Am liebsten würde ich bei solchen Gelegenheiten eine Rolle Tape aus der Tasche ziehen und meinem Freund den Mund zukleben.

    Ich weiß gar nicht, wo ich ansetzen soll.

    Jemand eine Idee? (außer Draufhauen?)

    bagira

  6. #6
    Avatar von IrisS.
    IrisS. ist offline tick tack
    Registriert seit
    18.10.2004
    Beiträge
    16.693

    Standard Re: Auch Vorurteile...

    Zitat Zitat von SputnikSweethear Beitrag anzeigen
    Ich würde das gerne besser einschätzen können und erst dann was sagen dazu.
    Ein paar Beispiele wären hilfreich.

    Ansonsten würde ich mir dann durchaus auch erlauben, ihm kaltschänuzig über den Mund zu fahren.
    Also hier hast Du aber nicht sehr gründlich geputzt!


    www.k2it.de

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Auch Vorurteile...

    puuuh, beim thema ausländerfeindlichkeit rationa zu bleiben, fällt mir schwer. aber ich versuchs ...

    mein mann macht vor den kindern auch blöde kommentare, zb über andere kiga-eltern oder so. das finde ich total daneben. er findet das witzig, ICH kann einschätzen, wie er das meint, aber die kinder eben nicht. ich sage das ganz offen in der situation, aber ich sage ihm das auch mal unter vier augen in einem extra-gespräch.
    in deinem fall würde ich das auch mal mit den kindern thematisieren. es gibt doch sicher auch bücher zu dem thema.

    Zitat Zitat von bagira Beitrag anzeigen
    ...fällt Euch irgendetwas ein, wie ich meinem Freund beibringen kann, den Kindern zuliebe seine irrationale Ausländerfeindlichkeit zu zügeln?

    Er kann von mir aus denken, was er will, solange er uns nicht damit behelligt.

    Es ist jetzt aber mehrmals vorgekommen, daß er die Kinder da mit reinzieht, und da hört meine persönliche Toleranz auf.

    Ich kriege so eine Wut.
    Er stellt seine Ansichten als unumstößliche Tatsachen hin, und mich als etwas naiven Gutmenschen. Eines Tages werde ich schon noch erkennen, daß er recht hat.


    Ich will einfach nicht, daß die Kinder sich diesen Schwachsinn anhören oder sich für ihre Interessen oder Freunde vor ihm rechtfertigen müssen.

    Am liebsten würde ich bei solchen Gelegenheiten eine Rolle Tape aus der Tasche ziehen und meinem Freund den Mund zukleben.

    Ich weiß gar nicht, wo ich ansetzen soll.

    Jemand eine Idee? (außer Draufhauen?)

    bagira

  8. #8
    bagira ist offline Poweruser
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    5.933

    Standard Re: Auch Vorurteile...

    Zitat Zitat von Chinchilla64 Beitrag anzeigen
    Nee, sorry, da hab ich keinen Rat. Ich kann mir nämlich im Traum nicht vorstellen mit einem ausländerfeindlichen Typ zusammen zu sein. Und ihr habt Kinder zusammen? Oder hast du Kinder von vor ihm? Dann hast du wirklich gar keinen Grund mit ihm zusammen zu bleiben.

    Es ist DEINE Verantwortung, dir nicht einen Partner zuzulegen, der deinen Kindern Ausländerfeindlichkeit beibringt.
    Hm.
    Ehrlich, aber wenig hilfreich.

    bagira
    bagira

    mit
    04
    und
    07

  9. #9
    bagira ist offline Poweruser
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    5.933

    Standard Re: Auch Vorurteile...

    Zitat Zitat von SputnikSweethear Beitrag anzeigen
    Hmm...

    Ich würde auch Probleme mit einem ausländerfeindlichen Partner haben. Aber in meinem Fall fände ich es auch.besonders schizophren, ich bin ja selber Ausländerin...


    Kannst Du vielleicht ein bissl mehr dazu schreiben? Geht es gegen bestimmte Ausländergruppen?
    Hm. Südeuropäer sind nicht Zielscheibe. Osteuropäer bedingt. Alle, die von der Hautfarbe her eindeutig dunkler sind, sich ganz anders kleiden und alle Muslime: ganz schlimm.
    Was für Äußerungen macht er denn und wie oft?
    Habt Ihr nur deutsche Freunde?

    Ich würde das gerne besser einschätzen können und erst dann was sagen dazu.
    Beispiele:
    wir gehen über die Straße, eine Gruppe kopftuchtragender Frauen steht ratschend und lachend an der Ecke, um sie herum wuseln ihre Kinder.
    Kommentar: "Grr, kann ich bitte eine Handgranate haben?"

    wir sind im Park auf einer Wiese mit Spiel- und Turngeräten. Fünf Männer, dem Aussehen nach möglicherweise Inder, kommen den Weg entlang, laufen begeistert auf die Geräte zu und beginnen lachend zu turnen, sich gegenseitig zu necken, anzufeuern etc...
    Kommentar: "Oh Mann, ist man denn nirgends vor denen sicher?"

    wir haben das Auto geparkt und gehen die 300m bis zu unserem Haus. Unterwegs begegnen uns zwei völlig verschleierte Frauen mit drei Kindern; etwas später ein muslimischer Mann mit langem Bart, Häkelkäppi, weiter Hose und langem Hemd; dann noch ein paar türkische Jugendliche, die feixen, sich auf türkisch etwas zurufen und sich gegenseitig knuffen und schubsen.

    Bei den Frauen und dem Mann: unterdrücktes Grummeln und Knurren ; bei den Jugendlichen dann schließlich "He, paßt gefälligst auf! naja, mir ist es recht, schlagt euch nur gegenseitig die Schädel ein! ----( und dann ein paar Schritte weiter:)---- Aaaah, ich will hier weg,Scheißgegend, nur noch Kanaken und Patschaken, egal wo man hinschaut. Was wollen die bloß alle hier?"

    Das sind so die Kleinigkeiten, bei denen ich mich "nur" ärgere und ihm über den Mund fahre. Diese Art von Äußerungen bekommen die Kinder so ein, zweimal pro Woche mit.

    Richtig schlimm fand ich aber:
    A. hat sich ein Bilderbuch über eine deutsch-türkische Kinderfreundschaft aus der Bib geholt, in dem auch ein paar türkische Vokabeln vorkommen. Sie saß auf der Couch und las sich das Buch laut vor. Als mein Freund das realisierte, hat es ihn richtig gerissen. Er fing an, mit A (!!) zu schimpfen: was ist das, wo kommt das her, so etwas will ich hier nicht hören!
    A. schaute verdutzt und las dann flüsternd weiter.
    Daraufhin hat mein Freund ihr schimpfend das Buch aus der Hand gerissen und es aufs Fensterbrett gepfeffert.


    Und gestern haben wir im Park (nach der Szene mit den turnenden Indern) einen Klassenkameraden von M. getroffen, den J.
    Die beiden sitzen in der Schule nebeneinander.
    J.s Eltern kommen übrigens aus einem arabischen Land.
    Die beiden Jungs sagten kurz hallo, M. freute sich, traute sich aber nicht so recht hin zu J., weil der seinen Bruder und seinen Cousin dabeihatte. Er hielt sich aber immer in seiner Nähe auf, schaute ihm zu, ab und zu wechselten die beiden ein paar Wörter.
    J. erwies sich als total akrobatischer Kletterer, der auf Bäume, Stangen, Gerüste, einfach überall blitzschnell hinaufklettern konnte.
    M. sagte daraufhin bewundernd: "Guck mal, Papa, der J. kann vielleicht gut klettern!"
    Daraufhin der Papa finster: "Ja, die Araber schauen ja auch alle aus wie halbe Affen."

    Diese beiden letzten Geschichten sind für mich vollkommen inakzeptabel, weil sie die Kinder mit reinziehen.
    Da gehe ich auch wie eine Furie dazwischen, aber die Verunsicherung bleibt bei den Kindern, fürchte ich.

    So, ich hoffe, das genügt zur Veranschaulichung.

    bagira
    bagira

    mit
    04
    und
    07

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Auch Vorurteile...

    Ich weiss, dass das eigentlich zu weit geht, aber ich muss Dich fragen: Wie hältst DU das aus? Und warum???? Kann man jemanden, der so denkt, so spricht, wirklich vertrauen?

    Ist er der Vater Deiner Kinder? Du kannst sie nicht davon abschirmen, auch wenn Du Dich bemühst.

    Zitat Zitat von bagira Beitrag anzeigen
    Beispiele:
    wir gehen über die Straße, eine Gruppe kopftuchtragender Frauen steht ratschend und lachend an der Ecke, um sie herum wuseln ihre Kinder.
    Kommentar: "Grr, kann ich bitte eine Handgranate haben?"

    wir sind im Park auf einer Wiese mit Spiel- und Turngeräten. Fünf Männer, dem Aussehen nach möglicherweise Inder, kommen den Weg entlang, laufen begeistert auf die Geräte zu und beginnen lachend zu turnen, sich gegenseitig zu necken, anzufeuern etc...
    Kommentar: "Oh Mann, ist man denn nirgends vor denen sicher?"

    wir haben das Auto geparkt und gehen die 300m bis zu unserem Haus. Unterwegs begegnen uns zwei völlig verschleierte Frauen mit drei Kindern; etwas später ein muslimischer Mann mit langem Bart, Häkelkäppi, weiter Hose und langem Hemd; dann noch ein paar türkische Jugendliche, die feixen, sich auf türkisch etwas zurufen und sich gegenseitig knuffen und schubsen.

    Bei den Frauen und dem Mann: unterdrücktes Grummeln und Knurren ; bei den Jugendlichen dann schließlich "He, paßt gefälligst auf! naja, mir ist es recht, schlagt euch nur gegenseitig die Schädel ein! ----( und dann ein paar Schritte weiter:)---- Aaaah, ich will hier weg,Scheißgegend, nur noch Kanaken und Patschaken, egal wo man hinschaut. Was wollen die bloß alle hier?"

    Das sind so die Kleinigkeiten, bei denen ich mich "nur" ärgere und ihm über den Mund fahre. Diese Art von Äußerungen bekommen die Kinder so ein, zweimal pro Woche mit.

    Richtig schlimm fand ich aber:
    A. hat sich ein Bilderbuch über eine deutsch-türkische Kinderfreundschaft aus der Bib geholt, in dem auch ein paar türkische Vokabeln vorkommen. Sie saß auf der Couch und las sich das Buch laut vor. Als mein Freund das realisierte, hat es ihn richtig gerissen. Er fing an, mit A (!!) zu schimpfen: was ist das, wo kommt das her, so etwas will ich hier nicht hören!
    A. schaute verdutzt und las dann flüsternd weiter.
    Daraufhin hat mein Freund ihr schimpfend das Buch aus der Hand gerissen und es aufs Fensterbrett gepfeffert.


    Und gestern haben wir im Park (nach der Szene mit den turnenden Indern) einen Klassenkameraden von M. getroffen, den J.
    Die beiden sitzen in der Schule nebeneinander.
    J.s Eltern kommen übrigens aus einem arabischen Land.
    Die beiden Jungs sagten kurz hallo, M. freute sich, traute sich aber nicht so recht hin zu J., weil der seinen Bruder und seinen Cousin dabeihatte. Er hielt sich aber immer in seiner Nähe auf, schaute ihm zu, ab und zu wechselten die beiden ein paar Wörter.
    J. erwies sich als total akrobatischer Kletterer, der auf Bäume, Stangen, Gerüste, einfach überall blitzschnell hinaufklettern konnte.
    M. sagte daraufhin bewundernd: "Guck mal, Papa, der J. kann vielleicht gut klettern!"
    Daraufhin der Papa finster: "Ja, die Araber schauen ja auch alle aus wie halbe Affen."

    Diese beiden letzten Geschichten sind für mich vollkommen inakzeptabel, weil sie die Kinder mit reinziehen.
    Da gehe ich auch wie eine Furie dazwischen, aber die Verunsicherung bleibt bei den Kindern, fürchte ich.

    So, ich hoffe, das genügt zur Veranschaulichung.

    bagira

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •