Na ihr am Sonntag , bei wunderschönen Wetter??

Ich durfte heute heim und hier mein Bericht:
Er ist sehr lang geworden, weil ich auch einfach mit noch niemand so ausführlich drüber reden konnte

Wir sind morgens gegen 8h im KH gewesen, im Zimmer lag schon eine Frau, ich durfte noch zwischen 2 Betten wählen und entschied mich natürlich nicht für die Mitte :D
Dann traf sofort die dritte Dame ein und wir sollten doch bitte die OP Kleidung *verysexy* an legen und dann bitte die "LMAA"TAbletten einwerfen.

Ich frag was wird bei Euch gemacht - und die schlimmste aller Befürchtungen wurde wahr! Nasenpatienten- Ich sah meine geliebte Nachtruhe schwinden und Menne bekam sofort Oropaxaufträge...und wurde von mir verabschiedet.
Dann lagen wir drei artig im Bett und ich quasselte die ganze Zeit - und prima- die Damen lieben schlafen genauso wie ich ,also schliefen wir alle ne Runde.. herrlich..
Kurz vor 11h wurde ich geholt .. ich hatte so eine Angst und hab geheult :o ich musste aufs das Opbett klettern und war sowas von am zittern.. die Schwestern oder Ärztin?? fummelten an meinen Arm rum, schnallten den linken fest und sprachen mir gut zu, die eine erzählte von einem Fünfer im Lotto und ich war weg...
Ich wurde abrupt wach und mein Hals und mein Mund brannten, irgendwer redet mit mir, ich schlafe wieder ein, werde auf Zimmer geschoben.. und ich kann sprechen :D Wie spät? an die beiden Damen die noch warten.. 12.30 ...
der nächste Wunsch- eine Herpescreme- aua mein Mund..
Dann bitte ich Bett 1 meinen Mann anzurufen- ich lebe!
(Die beiden wurden gegen 14h & 15h abgeholt, ich war auf Platz 4 in der HNO an diesem Tag, gleich nach den Kindern ).

Dann hab ich auch ziemlich bald geschafft auf zu stehen und auf Klo zu gehen :) und später hab ich Wasser geholt, meine Bettnachbarin zu gedeckt - mir ging es echt gut...
Später gegen 16h kam Menne ohne Kinder und blieb und war auch erstaunt wir fit ich war.. dann kam das Essen- ich schaffe 1 Brot und alles war esay :)
Bis zum nächsten Morgen- ab da lief nix mehr gut, der Hals tat weh, schlimmer als bei einer Mandelentzündung, Schmerzmittel helfen nicht, es geht nichts rein, trinken so halb, ich verschluck mich, trau mich nicht husten, hab Kreislaufprobleme- ich will meine Mandeln wieder!!

Donnerstag hab ich das 2te Schmerzmittel nix ist besser, zwei Schwestern stehen neben mir und beobachten wie mein RIESEN Antibiotika schlucke- mir ist schlecht- ich kotze- keine Freude über eine Wunde zu kotzen, wirklich keine- sich nicht die Zähne putzen zu dürfen und den ganzen Tag nach Kotze und Blut zu schmecken...
Abends wurde ich nochmal umgestellt und die Nacht ging- bis 3h- die Schwester durfte mir aber vor 6h nichts mehr geben- Frechheit!! Ich litt leise heulend vor mich hin!

Am Freitag ging die Sonne auf und ich wurde auf VoltarenResinat( alle 12h) und Tramaltropfen (4mal am Tag)umgestellt- zu dem Magentabellten :o
Brot ging immer noch nicht- für ein viertel Toast brauche ich 45min! und 1 Liter Wasser!
Am Nachmittag kommen meine Sonnen und mein Schein- sie sehen mich skeptisch an und haben Angst mich zu berühren... ich spendier ein Eis, sie tauen auf, mein Mann meint alles liefe gut zu Hause :)
Ich schlafe die erste Nacht schmerzfrei und durch bis 7h

Samstag werden meine beiden Mitstreiterin entlassen- ich wandere zum Bett ans Fenster und genoß 24h völlig die Ruhe, außer ein kurzer Besuch meiner lieben .. herrlich...Im Park ne Runde drehen, lesen, schlafen- wie es einem passt :)

Heute gegen 13h wurde ich entlassen- und cih bin sauer:
Ich ab viel vergessen zu fragen und aber auch keine Tipps vom Arzt bekommen:

wann darf ich duschen, wann kann ich Haare waschen, wann Zähne putzen
ich kein Rezept für Schmerzmittel bekommen und soll mich auch erst ende Woche in der Praxis vorstellen TOLLE WURST!

Eine Voltaren hatte ich noch von heute morgen, die gabs gerade und morgen früh??
Tja da setz ich mich gleich erstmal beim Arzt hin und warte wohl

Im Moment geht es mir so ganz gut-obwohl ich fertig bin, nach dem Nachmittag zu Hause
Schmerzen im Hals sind ähnlich wie einer akuten Mandelentzündung nach der Gabe von 1-2 ABs, also ertragbar, aber ... Bis zu 12 Tagen können die Schmerzen bleiben und nachbluten kann es bis Tag 10 nach der OP, also Rhe bewahren heißt es.
Tja und ich hab nochmal 3 Kilo abgenommen durch eine quasi null Diät und viel Wasser :D
Auch hier zu Hause hab ich gerade eine Minikartoffel mit ganz viel Sosse geschafft, mehr geht noch nicht, aber bestimmt wird das bald besser.

Ich bin stolz auf Euch, dass ihr hier angekommen seid