Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Stoffwindeln

  1. #1
    Avatar von Crix
    Crix ist offline Veteran
    Registriert seit
    10.01.2011
    Beiträge
    1.559

    Standard Stoffwindeln

    Nachdem ich mit stillen/tragen/Familienbett eh schon tief in der Öko-Ecke sitze, wollte ich noch eins draufgeben und es diesmal mit Stoffwindeln versuchen:). Kennt sich hier möglicherweise jemand damit aus? Welche nehme ich da am besten? Was brauche ich an "Zusatzausrüstung"?
    Wie wickele ich unterwegs? Wie ist der Verbrauch so? Welche Menge muss ich an Mullwindeln/Einlagen/Überhöschen/was-auch-immer für einen reibungslosen Start besorgen?
    Freue mich über Antworten!
    Liebe Grüße,

    Crix

    Mit zwei Großen ('06, '08) und zwei Kleinen ('12, '14)

  2. #2
    Avatar von linnea
    linnea ist offline wissend
    Registriert seit
    17.06.2002
    Beiträge
    17.717

    Standard Re: Stoffwindeln

    Die besten erfahrungen hab ich mit bindewindel plus mullwindel+wollhose, gut gefettet. hält mehr, als wegwerfwindeln!
    jeweils 18 stück plus 3 hosen!
    hier findest du infos ohne ende:
    Naturwindel-Seiten
    Zitat Zitat von Crix Beitrag anzeigen
    Nachdem ich mit stillen/tragen/Familienbett eh schon tief in der Öko-Ecke sitze, wollte ich noch eins draufgeben und es diesmal mit Stoffwindeln versuchen:). Kennt sich hier möglicherweise jemand damit aus? Welche nehme ich da am besten? Was brauche ich an "Zusatzausrüstung"?
    Wie wickele ich unterwegs? Wie ist der Verbrauch so? Welche Menge muss ich an Mullwindeln/Einlagen/Überhöschen/was-auch-immer für einen reibungslosen Start besorgen?
    Freue mich über Antworten!
    Lg Linnea










  3. #3
    Registriert seit
    05.05.2010
    Beiträge
    4.359

    Standard Re: Stoffwindeln

    Wir haben hier auch Bindewindeln und Wollüberhose. Die passen von Anfang bis Ende und können beliebig mit Einlagen (Spucktüchern) ausgestattet werden und sind in der Anschaffung am günstigsten. Wir haben auch noch einige Höschenwindeln (Popolini, Imse Vimse) und Mikrofaserüberhose.

    Nicht empfehlen kann ich die allermeisten All-in-One-Windeln (bei denen braucht man keinen Nässeschutz), da es bei denen sehr darauf ankommt, wie sie am Kind sitzen, und sie -zumindest meiner Erfahrung nach- bald nicht mehr ausreichend saugen und auch einfach nicht dicht sind. Mir persönlich ist das auch zuviel Plaste am Kind. :D

    Unglaublicher Vorteil: beim Stillstuhl bleiben die Bodies sauber, nach hinten oben raus ist hier nie was gequollen.
    Geändert von Himbeerfrosch (07.04.2012 um 22:26 Uhr)
    Möhrito 4/07 und Albondiguita Knerbel 11/10






    Meine Irgendwaslette :D ist maesra - und ich die ihre. Und meine Madreletta ist sie auch.

  4. #4
    Dorischka ist offline addict
    Registriert seit
    14.09.2007
    Beiträge
    468

    Standard Re: Stoffwindeln

    ich kopiere mal meinen Beitrag aus dem Juli Forum:
    Wir wickeln seit unserem ersten Kind vor allem in Stoff.
    Ich benutze italienische Bindewindeln und als Einlage eine gefaltete Mullwindel. Darüber legen wir eine dünne Vlieseinlage für den Stuhl. Wenn diese nicht verschmutzt wurde, hält sie auch ein paar Waschgänge aus.
    Darüber kommt ein Schfaswollhöschen, was durch das Lanolin den Ammoniak neutralisiert. Ein so gewindeltes Baby riecht nicht mehr als ein Pampersbaby.
    Wir sammeln die Windeln und waschen sie bei 60 Grad zusammen mit Handtüchern oder ähnlichem. Ist bisher immer sauber geworden.
    Selbst mein 2 1/2 jähriger kann wunderbar mit Stoffwindeln laufen.
    Wenn ich unterwegs oder auf Reisen bin,nehme ich aber Pampers.
    Beim Säugling fand ich die Stoffwindeln sogar dichter als Pampers, bei denen der MuMiStuhl manchmal die ganzen Kleider verschmutzt hat. Da hattte ich mehr Wäsche bei den Kleidern. Das passierte mir bei Stoffwindeln viel seltener.
    Dadurch, daß die Windeln mehrere Kinder lang benutzt wurden, ist es wirklich günstiger.
    Mich schrecken vor allem die Riesenmüllberge durch Plastikwindeln ab. Aber klar, Stoffwindeln machen etwas mehr Arbeit als Pampers.
    Aber diese Arbeit habe ich immer mit Kind erledigt. Erst mit Baby auf dem Rücken, dann hatte ich einen kleinen Helfer, der mir die Windeln zum Zusammenlegen reichte. Kinder mögen ja einen bewegten Alltag und statt mein Baby bei Bauchweh durch die Gegend zu tragen, habe ich dabei eben meine Hausarbeit erledigt.
    Insofern hält sich der Aufwand in Grenzen.
    Man bekommt auf dem Babytrödel auf auch günstig Windeln. Das reduziert die Anschaffungskosten enorm.
    Durch mittlerweile drei Stoffwickelkinder habe ich reichlich Erfahrung. Wenn ihr also noch Fragen habt, nur zu.
    Ach, und für die Tragebabys: Mit einem breiten Stoffhintern sitzen sie auf dem Rücken viel besser im Tuch.
    __________________
    Liebe Grüße
    Dorischka
    Liebe Grüße
    Dorischka

    mit Samuel August 09, Babymädchen August 12
    und ihren zwei Großen, 1992 und 1995

  5. #5
    Avatar von Crix
    Crix ist offline Veteran
    Registriert seit
    10.01.2011
    Beiträge
    1.559

    Standard Re: Stoffwindeln

    Danke für Eure Antworten! Habe jetzt bei Ebay einen Schwung Di.sana Strickwindeln erstanden und mehrere Wollhöschen. Hoffentlich kann meine Hebamme mir zeigen, wie man damit wickelt. Ich bin gespannt auf die neue Wickelerfahrung!
    Liebe Grüße,

    Crix

    Mit zwei Großen ('06, '08) und zwei Kleinen ('12, '14)

  6. #6
    Registriert seit
    05.05.2010
    Beiträge
    4.359

    Standard Re: Stoffwindeln

    Zitat Zitat von Crix Beitrag anzeigen
    Danke für Eure Antworten! Habe jetzt bei Ebay einen Schwung Di.sana Strickwindeln erstanden und mehrere Wollhöschen. Hoffentlich kann meine Hebamme mir zeigen, wie man damit wickelt. Ich bin gespannt auf die neue Wickelerfahrung!
    Schau mal bei naturwindeln.de, da gibt es eine Anleitung. :)
    Möhrito 4/07 und Albondiguita Knerbel 11/10






    Meine Irgendwaslette :D ist maesra - und ich die ihre. Und meine Madreletta ist sie auch.

  7. #7
    Registriert seit
    24.06.2010
    Beiträge
    271

    Standard Re: Stoffwindeln

    Wir wickeln auch mit Stoff, allerdings nicht mit Mullwindeln sondern mit verschiedenen Höschenwindeln (Lotties, Popolini, Storchenkinder, ...). Die Handhabung ist ähnlich einfach, wie mit Wegwerfwindeln, nur dass man zusätzlich eine Überhose (bei uns Mirkofaser oder Wolle) und eventuell eine zusätzliche Einlage benötigt.

    Wir haben Testweise auch zwei AIOs (bumgenius, ImseVimse), also Windeln, die ohne Überhose auskommen. Die machen einen deutlich schlankeren Windelpopo, passen aber je nach Größe des Kindes nicht immer perfekt.

    Wir haben ca. 25 Windeln mit Einlagen und bestimmt 7 Überhosen, 3 würden aber auch ausreichen.
    Massenhaft Windelvlies steht bei uns ganz hinten im Schrank, da wir das zur Zeit gar nicht benutzen.



Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •