Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47
  1. #1
    Smartie88 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    07.09.2014
    Beiträge
    7.427

    Standard März - der Frühling rückt näher

    Hallo an alle :)

    Hoffentlich kommt der Frühling bald, langsam habe ich keine Lust mehr auf kaltes Regenwetter. Ich will raus ohne tausend regenklamotten an zu ziehen!



    05/14 Hibbestart
    07/15 Sternchen in 8 SSW


    stillend hibbeln aufs 2te Wunder,
    Erste Periode nach Geburt: 26.04..:
    1 ÜZ: 32 Tage
    2 ÜZ: 45 Tage
    3 ÜZ: 37 Tage (kein ES)
    4 ÜZ: 24 Tage (kein ES)
    abgestillt
    5 ÜZ: 30 Tage
    6 ÜZ: ab 12.10.


    https://www.wunschkinder.net/forum/z.../userid=122941

  2. #2
    Avatar von rambler_rose
    rambler_rose ist gerade online Carpal Tunnel
    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    2.866

    Standard Re: März - der Frühling rückt näher

    oh ja, endlich weniger Schichten, das wäre auch schön.
    Sich nicht mehr halb entblättern müssen und frieren beim Stillen. Ach ja.

    Dieser Monat bringt uns den 3. Geburtstag von meinem Großen. Wahh, vor 3 Jahren bin ich noch mit dicker Kugel rumgelaufen und hatte noch so Vorstellungen vom Leben mit Kind, die dann doch ein bischen anders gelaufen sind.



  3. #3
    Smartie88 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    07.09.2014
    Beiträge
    7.427

    Standard Re: März - der Frühling rückt näher

    Ich stille in der Öffentlichkeit gar nicht mehr. Ich habe im ganzen Februar einmal tagsüber nur gestillt, tagsüber will Ella nicht mehr bzw. Hat genug Gier auf "richtiges" essen das sie nicht stillen braucht. Nachts nimmt sie sich dafür meist 4-6 Portionen noch (oft so viel das morgens die pempas überläuft. Irgendwo müssen ja die 9kg die sie hat her kommen. Aber im Moment isst sie auch tagsüber nicht soo viel. Durchschnittlich meist 2 1/2 Portionen Brei, ein paar hirsekringel und ein bisschen Obst, das reicht ihr, den Rest nimmt sie sich nachts. Also kein Wunder das sie da so viel will.
    Aber die ganzen Schichten ausziehen und dann in der kalte stillen ist echt blöd.

    Ich war jetzt bei meiner FA zur routine untersuchung bei der FA. Sie meinte das mein Zyklus langsam am Antrollen ist, so vom Zervixschleim etc. her. Habe ich auch schon gedacht, aber wer weiß... Hoffeja das er irgendwann mal kommt, Nummer 2 soll ja auch irgendwann mal in Produktion gehen. Wobei die FA natürlich meinte das man mindestens 1Jahr warten soll, besser noch 3 oder so.

    @rambler-rose: feiert ihr den Geburtstag vom großen irgendwie besonders? Welche vorstellungen haben sich so verändert?

    @trinken: wie viel trinken eure so über den Tag? Egal was ich mache (also süßes will ich ihr nicht geben) bekomme ich Ella immer nur zu ein paar schlucken über redet, 50ml vielleicht. Tagsüber sind die pempas auch relativ trocken. Nachts stille ich ja aber so viel das die pempas immer richtig schwer ist und oft genug auch (fast) ausläuft. Das müsste dan doch von der Flüssigkeitsmenge her aufgehen?

  4. #4
    Smartie88 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    07.09.2014
    Beiträge
    7.427

    Standard Re: März - der Frühling rückt näher

    @stillen: ach ja, weswegen ich das mit der FA eigentlich erzählt habe: als ich sagte das ich noch stille, hat sie ganz komisch geschaut und gemeint "naja, wenn es ihnen noch gefällt". Darf/ muss ich nicht jetzt offiziell als langzeitstillerin empfinden?! Im Bekanntenkreis höre ich auch nur noch " wieso tust du dir das den noch an, willst du nicht mal durchschlagen?" bin ich da echt soooo unüblich?

  5. #5
    Avatar von rambler_rose
    rambler_rose ist gerade online Carpal Tunnel
    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    2.866

    Standard Re: März - der Frühling rückt näher

    Zitat Zitat von Smartie88 Beitrag anzeigen
    @stillen: ach ja, weswegen ich das mit der FA eigentlich erzählt habe: als ich sagte das ich noch stille, hat sie ganz komisch geschaut und gemeint "naja, wenn es ihnen noch gefällt". Darf/ muss ich nicht jetzt offiziell als langzeitstillerin empfinden?! Im Bekanntenkreis höre ich auch nur noch " wieso tust du dir das den noch an, willst du nicht mal durchschlagen?" bin ich da echt soooo unüblich?
    Ja, Deutschland ist ein Kurzstillland.
    Macht aber nix, wenn man länger stillt, das ist nur gesund und schön. Außer bei FA oder im Stillcafe hab ich es damals beim großen einfach nicht mehr thematisiert und "Milch trinken" gesagt. da kann sich jeder raussuchen ob er aus dem Becher, Flasche oder Brust interpretieren möchte. Das hilft zwar nicht das längere Stillen normal werden zu lassen, aber auf blöde Sprüche hatte ich auch keinen Bock.


    Mein kleiner Mann ist derzeit tierisch unzufrieden. robben klappt nicht und eigentlich ist alles doof... mama arm ist so seine Lösung dafür. Ich hatte es ja schon vom Faschingszug erzählt, da wollte er nicht im Wagen bleiben. Das ist keine Ausnahme, sondern üblich. Aber mit Baby im Tragetuch einem bald 3-jährigen beim Anziehen helfen, oder einen Wutanfall begleiten (juhu trotzphase) ist halt körperlich echt anstrengend für mich.
    Naja, ich nehm es als anlass mal wieder ein bisschen yoga mit baby training einzuschieben. ich schalte schon mal youtube ein ....



  6. #6
    ssannah ist offline derzeit in den USA
    Registriert seit
    26.10.2010
    Beiträge
    553

    Standard Re: März - der Frühling rückt näher

    Du meine Güte, es ist ja schon März! In zwei Monaten wird hier schon der erste Geburtstag gefeiert. Oder, wie mein Vater es vorhin bei Skype formulierte, jetzt ist er schon länger draußen als drinnen.

    @trinken: Der Lütte trinkt noch morgens als erstes Frühstück und vorm Schlafengehen seine je 180-200 ml. Tagsüber variiert es. Manchmal braucht er eine Buddel, um vorm (Nach-)Mittagsschlaf runterzukommen, manchmal nicht. Und wir bieten auch zu jeder Mahlzeit Wasser an. So insgesamt sind es noch einmal 0-200 ml über den Tag verteilt.

    @smartie: Hier sollen am besten auch zwei Jahre zwischen den Geburten sein. Also können wir ab Spätsommer gerne zusammen hibbeln. Wobei ich meist nicht sehr hibbelig bin.

    @me: Der Lütte zieht sich überall hoch und holt sich gefühlt ständig Beulen, wenn das nicht so klappt oder er übermütig wird. Bei der ersten Beule hatten wir noch ein schlechtes Gewissen, inzwischen ... es gehört halt dazu. Maulfaul ist er nach wie vor, aber motorisch top. Statt Zweisilbern gibt es hier Urwaldschreie.

  7. #7
    Smartie88 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    07.09.2014
    Beiträge
    7.427

    Standard Re: März - der Frühling rückt näher

    Zitat Zitat von rambler_rose Beitrag anzeigen
    Ja, Deutschland ist ein Kurzstillland.
    Macht aber nix, wenn man länger stillt, das ist nur gesund und schön. Außer bei FA oder im Stillcafe hab ich es damals beim großen einfach nicht mehr thematisiert und "Milch trinken" gesagt. da kann sich jeder raussuchen ob er aus dem Becher, Flasche oder Brust interpretieren möchte. Das hilft zwar nicht das längere Stillen normal werden zu lassen, aber auf blöde Sprüche hatte ich auch keinen Bock.


    Mein kleiner Mann ist derzeit tierisch unzufrieden. robben klappt nicht und eigentlich ist alles doof... mama arm ist so seine Lösung dafür. Ich hatte es ja schon vom Faschingszug erzählt, da wollte er nicht im Wagen bleiben. Das ist keine Ausnahme, sondern üblich. Aber mit Baby im Tragetuch einem bald 3-jährigen beim Anziehen helfen, oder einen Wutanfall begleiten (juhu trotzphase) ist halt körperlich echt anstrengend für mich.
    Naja, ich nehm es als anlass mal wieder ein bisschen yoga mit baby training einzuschieben. ich schalte schon mal youtube ein ....
    Ich will eigentlich nicht "lügen" was das stillen angeht. Weil wie du es richtig sagst, so ändert sich nichts an der Grundhaltung. Aber noch ist sie ja erst 8 Monate. Will nicht wissen was man sich anhören muss wenn die Kinder 1 Jahr sind oder gar noch älter. Dabei ist ja Milch das Grundnahrungsmittel im 1 Lebensjahr und die WHO empfiehlt ja auch stillen bis die Kinder 2 Jahre sind. Und ich habe auch vor so lange es uns gefällt zu stillen, nur will ich keine 2 Kinder gleichzeitig stillen falls Ella mal ein Geschwisterchen bekommt.

    Kannst du dem 3 Jährigen überhaupt helfen wenn dein kleiner im Tuch ist beim anziehen? Ich komme kaum mit beiden Händen zur Mitte wenn ich Ella im Tuch habe, geschweige den das ich sehe was vor mit ist... Stelle ich mir echt schwer vor dann zu helfen.

    Und hat das yoga geholfen um runter zu kommen?

    Zitat Zitat von ssannah Beitrag anzeigen
    @smartie: Hier sollen am besten auch zwei Jahre zwischen den Geburten sein. Also können wir ab Spätsommer gerne zusammen hibbeln. Wobei ich meist nicht sehr hibbelig bin.

    @me: Der Lütte zieht sich überall hoch und holt sich gefühlt ständig Beulen, wenn das nicht so klappt oder er übermütig wird. Bei der ersten Beule hatten wir noch ein schlechtes Gewissen, inzwischen ... es gehört halt dazu. Maulfaul ist er nach wie vor, aber motorisch top. Statt Zweisilbern gibt es hier Urwaldschreie.
    Dann hat deiner eben den Schwerpunkt auf die Motorik gelegt. So wie es sich anhört ist er ja echt fit.

    Oh ja, hibbel gerne mit dir :) Ich hoffe das ich dieses mal ruhiger bleibe, beim ersten mal war ich schrecklich nervig und habe mir echt stress gemacht... Ich verkaufe glaube ich besser im Vorraus schonmal das Thermometer und schmeiße alle Kalender weg etc. damit ich erst gar nicht schauen kann wo ich im Zyklus stehe...

    @me: Ich war heute zum Erste Hilfe Kurs für Säuglinge und Kinder. Und damit so lange von meiner kleinen getrennt wie noch nie seit sie auf der Welt ist, 9 Stunden. Hat aber ganz gut geklappt (Whats App und fleißigem Papa der mich regelmäßig mit neuen Fotos versorgt hat dank). Als ich wieder heim kam hat sich die kleine auch total gefreut, und hat mich nur noch mit heftigem geschrei die erste halbe stunde aus den Augen gelassen.

    Ella will im Moment nur stehen. Seit 3 Tagen ist das so. Flach liegen, dann gibt es geknatsche. Wenn man sie hinsetzt, dann streckt sie die Beine so durch das sie dann steht. Sie knatscht dann rum wenn sie ihren willen nicht bekommt. Ich habe mich immer gefragt wann man merkt das man mit dem "Erziehen" anfangen muss und habe mir gedanken gemacht das man den Zeitpunkt nicht merkt. Aber den merkt man ganz eindeutig...



    05/14 Hibbestart
    07/15 Sternchen in 8 SSW


    stillend hibbeln aufs 2te Wunder,
    Erste Periode nach Geburt: 26.04..:
    1 ÜZ: 32 Tage
    2 ÜZ: 45 Tage
    3 ÜZ: 37 Tage (kein ES)
    4 ÜZ: 24 Tage (kein ES)
    abgestillt
    5 ÜZ: 30 Tage
    6 ÜZ: ab 12.10.


    https://www.wunschkinder.net/forum/z.../userid=122941

  8. #8
    Avatar von rambler_rose
    rambler_rose ist gerade online Carpal Tunnel
    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    2.866

    Standard Re: März - der Frühling rückt näher

    @erste Hilfe Kurs: Da geh ich am Donnestag mit meiner Schwester zu einem. Allerdings vormittags und mit Baby.

    @trinken: A. trinkt etwas Wasser zum Brei essen, aber nicht nennenswert. er stillt aber noch viel. Tagsüber teilweise wenig wenn viel Ablenkung ist, aber das holt er dann bei Gelegenheit nachts oder am nächsten Tag nach. Da er ja ein Druckbetanker ist braucht er auch nur ein paar ruhige Minuten, das klappt meist.

    er ist ja immer noch ein Spuckbaby. gestern hat er Opas Fernsehsessel erwischt. Da kommt zwar keiner blöd bei meinen Schwiegereltern, aber wohl fühle ich mich damit trotzdem nicht.

    @erziehen. Du hast das so schön in Anführungszeichen gesetzt Smartie. Ich glaube ich verstehe was du meinst. Es kommt der Punkt wo man nicht alle Bedürfnisse sofort befriedigen muss bzw kann und die Kinder auch mal Frust ertragen können und müssen (die entwicklung mit Laufen, ... kann man ihnen eben nicht abnehmen).
    Es wird noch spannender, wenn das "Nein" Problem kommt und die Kleinen an Dinge rankommen, die gefährlich sind oder kaputt gehen können. Da braucht man als Mama einfach nur Ruhe und gute Nerven (Das ist überhaupt nicht einfach). Und Gitter, Stauraum hoch oben ausser Reichweite, Treppen und Küchentürsicherungen und und und können einem einiges an Ärger abnehmen.
    Richtig erziehen kann man im ersten Lebensjahr sowieso nicht. Falls man "richtig erziehen" überhaut kann, denn eigentlich machen die Kinder einem ja alles nach und z.B. Bitte und Danke kommt umso eher je öfter man es selbst verwendet hab ich bei meinem Großen festgestellt.



  9. #9
    Smartie88 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    07.09.2014
    Beiträge
    7.427

    Standard Re: März - der Frühling rückt näher

    @erziehen: ja genau das meine ich damit, hast das treffend beschrieben. Und manchmal merkt man auch einfach das das kein wirkliches Bedürfnisse ist sondern einfach nur "ich will" ist, auch wenn sie jetzt erst 8 Monate ist.

    @trinken: ihr beruhigt mich da echt, das eure auch nicht nennenswert trinken. Ella stillt nachts ja auch zur genüge.

    @rambler-rose: dann mal viel Spaß beim Erste Hilfe kurs, du musst mal davon berichten wie man "arbeiten/lernen" kann wenn das baby dabei ist.
    Spuckt er noch oft? Da kann man ja echt nichts für, aber "stören" tut das ja schon.

    @me: wir waren heute in der Krabbelgruppe, ella findet das super. Sie hat die ganze Zeit nur gelacht u d sich gefreut, jetzt liegt sie platt im Bett und schläft

  10. #10
    Avatar von rambler_rose
    rambler_rose ist gerade online Carpal Tunnel
    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    2.866

    Standard Re: März - der Frühling rückt näher

    Ja, ich bin auch schon ganz auf morgen gespannt.
    Heute abend ist noch ein Abendessen mit dem Elternbeirat der Krippe... Langweilig wird es grad nicht.

    Und mein kleiner hat das "bababa" für sich entdeckt und lacht sich kaputt wenn ich es nachmache.



Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •