Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Rosalie10 ist offline Stranger
    Registriert seit
    03.02.2017
    Beiträge
    1

    Standard Tochter 8 Jahre hat Angst zur Schule zu gehen

    Hallo. Bitte um euren Rat. Meine Tochter 8 Jahre weint seit 3 Wochen jeden Morgen, dass Sie nicht in die Schule gehen will. Sie sagt sie hat Angst und Sie traut sich nicht. Wenn ich oder die Lehrerin sie fragen wovor sie Angst hat sagt sie immer wieder was anderes. Es ist eigentlich nicht mehr glaubhaft. Vielmehr dürfte sie mich prüfen, wie weit sie gehen kann, damit ich sie von der schule zu Hause lassen. Dazu muss ich sagen, dass ich dies in den letzten 3-4 Wochen 2 x auch gemacht habe. Weil ich beim ersten mal dachte Sie ist wirklich krank und beim 2 mal sie die ganze Nacht davor geweint hat und am Morgen völlig erschöpft war.
    Hab jetzt mal bei der Lehrerin nachgefragt, was sie dann macht, wenn sie in die Schule reinkommt und die meinten, dass dann gleich alles wieder vorbei ist. Sie weint und spielt anscheinend nur mir da etwas vor. Es ist allerdings sehr schwer, wenn dann noch die 2. Tochter im Auto sitzt und das alles mitbekommt. Wir warten ja jeden morgen vor der Schule ca.10 Minuten bis die Frau Lehrerin kommt und mit der geht sie dann rein. Und diese Zeit des Wartens ist halt nicht sehr angenehm.
    Ich weiss jetzt nicht wie das weitergehen soll. Ich kann sie ja nicht zwingen alleine in die Schule reinzugehen, weil sie ja dann wieder
    zu weinen und schreien beginnt. Was soll ich tun???

  2. #2
    Avatar von Tine1974
    Tine1974 ist offline EsLäuftSichAllesZurecht!
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    12.384

    Standard Re: Tochter 8 Jahre hat Angst zur Schule zu gehen

    Zitat Zitat von Rosalie10 Beitrag anzeigen
    Hallo. Bitte um euren Rat. Meine Tochter 8 Jahre weint seit 3 Wochen jeden Morgen, dass Sie nicht in die Schule gehen will. Sie sagt sie hat Angst und Sie traut sich nicht. Wenn ich oder die Lehrerin sie fragen wovor sie Angst hat sagt sie immer wieder was anderes. Es ist eigentlich nicht mehr glaubhaft. Vielmehr dürfte sie mich prüfen, wie weit sie gehen kann, damit ich sie von der schule zu Hause lassen. Dazu muss ich sagen, dass ich dies in den letzten 3-4 Wochen 2 x auch gemacht habe. Weil ich beim ersten mal dachte Sie ist wirklich krank und beim 2 mal sie die ganze Nacht davor geweint hat und am Morgen völlig erschöpft war.
    Hab jetzt mal bei der Lehrerin nachgefragt, was sie dann macht, wenn sie in die Schule reinkommt und die meinten, dass dann gleich alles wieder vorbei ist. Sie weint und spielt anscheinend nur mir da etwas vor. Es ist allerdings sehr schwer, wenn dann noch die 2. Tochter im Auto sitzt und das alles mitbekommt. Wir warten ja jeden morgen vor der Schule ca.10 Minuten bis die Frau Lehrerin kommt und mit der geht sie dann rein. Und diese Zeit des Wartens ist halt nicht sehr angenehm.
    Ich weiss jetzt nicht wie das weitergehen soll. Ich kann sie ja nicht zwingen alleine in die Schule reinzugehen, weil sie ja dann wieder
    zu weinen und schreien beginnt. Was soll ich tun???
    Ich glaube, dass du in einem der anderen Unterforen besser aufgehoben wärst. Z.B. 2008er oder 2009er oder auch "Schule die ersten Jahre" oder so. Hier tummeln sich Eltern mit 2017 geborenen Kindern und die ob die dann nun alle große Geschwister haben, ist nicht gewiss!
    Fress oder sterb!
    Lang lebe der Emperativ!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •