Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Registriert seit
    13.04.2011
    Beiträge
    7

    Standard Es fängt lansam an

    Hallo,mein sohn (6) geht seit mitte august zur Schule,bei ihm wurde fast zur selben zeit ADHS festgestellt...

    Es kamen auch sofort bedenken ob es in der Schule gut gehen würde.Wir haben mit der Kipsy vereinbart das man bis zu den Herbstferien abwartet wie es sich entwickelt,auf die warteliste für die Tagesklinik wurde er zur vorsicht schon gesetzt,da es lange wartezeiten gibt.

    Er freute sich schon lange drauf und am anfang lief es auch gut,leider gibt es nun kaum einen Tag wo ich keine Beschwerden höre,am meisten von seinen mitschülern...

    Er stört viel im unterricht durch seine unruhe und seinem Plappermaul,wenn er keine lust hat was zu machen,dann macht er es auch nicht und brauch mehrere aufforderungen,wird schnell albern und,übertreibt sehr mit seinem Verhalten,heute mußte er nach Schulschluß die tische sauber machen weil er mit buntstift drauf gemalt hatte,und dann die tische abgeleckt hat,sowas kenne ich nicht von ihm...
    Seine Lehrein sagte das die 3. und 4. stunden sehr schwierig mit ihm sind,da seine konzentration dann fast weg ist..

    Ich habe ehrlich angst das das noch mehr ausartet bei ihm,und es nicht nur beim stören bleibt

  2. #2
    Marcie12 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    21.03.2010
    Beiträge
    2.585

    Standard Re: Es fängt lansam an

    Zitat Zitat von MarvinColinAlessia Beitrag anzeigen
    Hallo,mein sohn (6) geht seit mitte august zur Schule,bei ihm wurde fast zur selben zeit ADHS festgestellt...

    Es kamen auch sofort bedenken ob es in der Schule gut gehen würde.Wir haben mit der Kipsy vereinbart das man bis zu den Herbstferien abwartet wie es sich entwickelt,auf die warteliste für die Tagesklinik wurde er zur vorsicht schon gesetzt,da es lange wartezeiten gibt.

    Er freute sich schon lange drauf und am anfang lief es auch gut,leider gibt es nun kaum einen Tag wo ich keine Beschwerden höre,am meisten von seinen mitschülern...

    Er stört viel im unterricht durch seine unruhe und seinem Plappermaul,wenn er keine lust hat was zu machen,dann macht er es auch nicht und brauch mehrere aufforderungen,wird schnell albern und,übertreibt sehr mit seinem Verhalten,heute mußte er nach Schulschluß die tische sauber machen weil er mit buntstift drauf gemalt hatte,und dann die tische abgeleckt hat,sowas kenne ich nicht von ihm...
    Seine Lehrein sagte das die 3. und 4. stunden sehr schwierig mit ihm sind,da seine konzentration dann fast weg ist..

    Ich habe ehrlich angst das das noch mehr ausartet bei ihm,und es nicht nur beim stören bleibt
    Sohn 1 hat sich auch in der Schule komplett anders verhalten als zuhause- das kommt daher dass da ja ein anderes Umfeld ist und andere Anforderungen an ihn gestellt werden.

    Er hat sich auch ein paar Verhaltensweise zugelegt die sonderbar waren, unappetittliche Geräusche und Aktionen inklusive- das war eben seine Art mit dem Stress umzugehen.

    Es wurde nicht besser, nur die Medikation hat dann geholfen. Denn bessere Konzentration- weniger negativer Stress- weniger "Störungen oder Aktionen"

    Leider haben die Lehrer meist 1. nicht die Zeit
    2. nicht die Nerven und 3. nicht die nötige Ausbildung um richtig mit solchen Situationen umzugehen.
    Sonst hätt sie schon versucht den Tiefpunkt immer etwa zur gleichen Uhrzeit abzufangen.

    Du kannst versuchen mit dem Kispy der Lehrerin und Deinem Kind einen Maßnahmenkatalog zu erstellen. Also direkte Konsequenzen ausarbeiten.
    Kann helfen, aber Garantieen gibts keine.

    Ausserdem, bei uns kam dann der Spruch : Ich hab ja noch 19 andere Kinder, da kann ich nicht die ganze Zeit nur um einen rumspringen.....
    Also alles steht und fällt mit der Lehrkraft.

    Aber keine Angst vor der Medikation, so wenig wie möglich , so viel wie nötig.

    Immer noch besser als total ausgegrenzt zu werden, oder zum Schluß aus unserem tollen Schulsystem zu fallen.

    Was dass der Seele eines Kindes antut, das kann sich jeder selbst ausmalen.

    M

  3. #3
    Mimi5 ist offline Veteran
    Registriert seit
    17.06.2010
    Beiträge
    1.361

    Standard Re: Es fängt lansam an

    Hallo,

    was du ebschreibst ist typisch für Kinder mit ADHS.

    Sie können sich eben nicht lange konzentrieren, langweilen sich entsprechend schnell und machen dann auch noch Blödsinn.

    Das müsste sich aber mit eienr ganz normalen multimodalen Therapie gut in den Griff bekommen lassen.

    Warum soll er denn in eine Tagesklinik. Normalerweise kann man ADHS problemlos ambulant diagnostizieren und therapieren.

    Mimi

  4. #4
    Mimi5 ist offline Veteran
    Registriert seit
    17.06.2010
    Beiträge
    1.361

    Standard Re: Es fängt lansam an

    Hallo Marcie,

    in weitem teilen bin ich ganz deiner Meinung.

    Nur:


    Zitat Zitat von Marcie12 Beitrag anzeigen
    Es wurde nicht besser, nur die Medikation hat dann geholfen.

    Das Medikament war für uns auch sehr wichtig - aber das allein reicht in der Regel nicht.

    Du kannst versuchen mit dem Kispy der Lehrerin und Deinem Kind einen Maßnahmenkatalog zu erstellen. Also direkte Konsequenzen ausarbeiten.
    Kann helfen, aber Garantieen gibts keine.

    Vorsicht: Die schönsten Regeln nützen nur etwas, wenn das Kind sie acuh anwenden kann. Das kann das ADS aber gerade verhindern.

    Ausserdem, bei uns kam dann der Spruch : Ich hab ja noch 19 andere Kinder, da kann ich nicht die ganze Zeit nur um einen rumspringen.....
    Also alles steht und fällt mit der Lehrkraft.

    Das sit kein dummer Spruch fauler Lehrerinnen, das sit einfach die Situation, in der sie arbeiten. Es geht nicht, dass ein einziges Kind drei Viertel der Aufmerksamkeit der Lehrerin bekommt, während alle anderen zu kurz kommen.

    Immer noch besser als total ausgegrenzt zu werden, oder zum Schluß aus unserem tollen Schulsystem zu fallen.

    Was dass der Seele eines Kindes antut, das kann sich jeder selbst ausmalen.

    Bei usn war das Medikament auch sehr hilfreich. Aber auch im besten Fall schafft es nur die Voraussetzungen für besseres Lernen und/oder bessere soziale Kontakte. die mesiten Kinder brauchen weitere Maßnahmen.

    M
    Mimi

  5. #5
    Marcie12 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    21.03.2010
    Beiträge
    2.585

    Standard Re: Es fängt lansam an

    Hallo Mimi,
    klar ist multimodal die Antwort, machen wir ja auch.
    Aber wir als Familie und Sohn1 dann auch allein waren nur in der Lage die Dinge anzunehmen und umzusetzten, als wir wieder den Kopf einigermaßen frei hatten.

    Der tägliche Teufelskreis fraß bei uns in der ersten Zeit einfach zuviel auf. Ohne die Medikamente und das Fischöl war ein durchatmen und nachdenken kaum möglich, geschweige denn weiter Maßnahmen.

    Gruß M

  6. #6
    Registriert seit
    13.04.2011
    Beiträge
    7

    Standard Re: Es fängt lansam an

    Danke für eure Beiträge,es wird von tag zu tag schlimmer in der Schule,heute als ich kam hat er grad von ner lehrerin n anpfiff bekommen weil ne praktikantin mit den nerven am ende war,da er nicht gehört hat und weg gelaufen ist vor ihr.

    Er soll wenn es in der schule nicht klappt für ein paar wochen in die tagesklinik,dort ist er von 8-16uhr hat dort unterricht und therapien usw. dort wird geschaut wie ausgeprägt es bei ihm ist und wie man ihm am besten in der situation helfen kann,damit er wieder normal am schulalltag teilnehmen kann

    Lg Steffi

  7. #7
    Alessia08 ist offline Stranger
    Registriert seit
    14.07.2011
    Beiträge
    0

    Standard Re: Es fängt lansam an

    So die Situation hat sich zugespitzt,er darf jetzt nur noch 2 unterrichtsstunden machen danach muß ich ihn abholen,da es im unterricht nicht mehr geht,heute mußte ich ihn sogar noch eher abholen gegen halb zehn...
    Er wird zunehmend aggressiver,immer auf kontra und ich will nicht...
    Die Lehrer aber auch wir sind überfordert mit ihm,für die Tagesklinik ist ernoch auf der warteliste ein paar kinder sind noch vor ihm,aber wenn er so weiter macht darf er bald gar nicht mehr zur schule und er tut mir leid da es ganz schwer für ihn ist,er ist in nem richtigen loch wo er alleine nicht raus kommt

  8. #8
    Avatar von MajaMayer
    MajaMayer ist offline willyseine
    Registriert seit
    19.11.2009
    Beiträge
    16.296

    Standard Re: Es fängt lansam an

    Zitat Zitat von Alessia08 Beitrag anzeigen
    Die Lehrer aber auch wir sind überfordert mit ihm,für die Tagesklinik ist ernoch auf der warteliste ein paar kinder sind noch vor ihm,aber wenn er so weiter macht darf er bald gar nicht mehr zur schule und er tut mir leid da es ganz schwer für ihn ist,er ist in nem richtigen loch wo er alleine nicht raus kommt
    Ich verstehe die Indikation für eine Tagesklinik nicht.
    Was soll er da?
    Sind noch weitere Diagnosen zu stellen?

    Ansonsten würde ich anhand der ADHS-Diagnose schnell Behandlungen - auch medikamentös - einleiten.
    LG
    Maja



    Wenn der Sommer nicht mehr weit ist
    und der Himmel ein Opal
    weiss ich, dass das meine Zeit ist,
    weil die Welt dann wie ein Weib ist,
    und die Lust schmeckt nicht mehr schal.
    (Konstantin Wecker)


    http://www.youtube.com/watch?v=HNKvRIRBdy4&NR=1


    http://www.youtube.com/watch?v=FRLBS...eature=related

  9. #9
    Mimi5 ist offline Veteran
    Registriert seit
    17.06.2010
    Beiträge
    1.361

    Standard Re: Es fängt lansam an

    Hallo,

    das sehe ich wie Maja.

    In einer derart zugespitzten Situation kann ein Kinderpsychiater auch sofort einen Behandlungsversuch mit dem Medikament starten.

    Ich verstehe nicht, was die Tagesklinik bringen soll. Im Allgemeinen sind ADHS-Diagnose und Behandlung auch ambulant möglich und üblich.

    Außerdem wäre in dieser Lage auch an eine Überprüfung auf sonderpädagogischen Förderbedarf zu denken. Das heißt nicht, dass er zwingend auf eine Sonderschule muss, aber damit kann man feststellen welche Hilfen der Junge in der Schule braucht.

    Mimi

  10. #10
    Avatar von MajaMayer
    MajaMayer ist offline willyseine
    Registriert seit
    19.11.2009
    Beiträge
    16.296

    Standard Re: Es fängt lansam an

    Zitat Zitat von Mimi5 Beitrag anzeigen
    Sonderschule
    *seufz*
    Förderschule.
    LG
    Maja



    Wenn der Sommer nicht mehr weit ist
    und der Himmel ein Opal
    weiss ich, dass das meine Zeit ist,
    weil die Welt dann wie ein Weib ist,
    und die Lust schmeckt nicht mehr schal.
    (Konstantin Wecker)


    http://www.youtube.com/watch?v=HNKvRIRBdy4&NR=1


    http://www.youtube.com/watch?v=FRLBS...eature=related

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •