Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    anna-10 ist offline Member
    Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    138

    Standard ADHS und selbst Konsequenzen tragen lassen

    Hallo, mein Sohn(13) hat ADS u. sein Freund ADHS,
    wir Mütter haben verschiedene Ansichten über die Konsequenzen in der Schule.
    z.B. wenn ein Kind seine Hausübung nicht gemacht hat u. ständig das Buch in der Schule vergisst, hat es normalerweise selbst die Konsequenzen zu tragen indem es nächsten Tag nachsitzen bzw. nachmachen muss, was bei meinem Sohn mit ADS auch funktioniert,
    nun muss sein Freund mit ADHS seine Konsequenzen nicht selbst tragen, im Gegenteil er wird von seiner Mutter noch verteidigt, die Lehrer wären blöd usw.

    Da mein Sohn den gleichen Schulweg nach Hause hat u. sein Freund sich überhaupt nicht um die Hausübung kümmert, und teilweise kommt er damit auch durch, weil seine Mutter ihn vom Druck befreien will.( Beide erhalten bereits den Sonderpädagogischen Lernbedarf in einer Integrationsschule, also eh einen sehr verminderten Lernstoff):

    Ist das der richtige Weg ein ADHS KInd von jeglichem Druck fernzuhalten und wie wird das später im Berufsleben sein?
    Hat jemand Erfahrung in der Lehre??
    Wie wird es weitergehen??
    lg

  2. #2
    15121975 ist offline Stranger
    Registriert seit
    13.11.2011
    Beiträge
    1

    Standard Re: ADHS und selbst Konsequenzen tragen lassen

    Hallo anna-10 Mein Kind hat auch ADHS deine frage ist berechtigt.natürlich solte ein ADHS kind wie jedes andere kind seine konsequenzen tragen keine ausnamen.wichtig sind klare ansagen und rituale sowie grensen.nur solte man ein ADHS kind nicht ins Glashaus setzen sonst hat das Kind es speter schwer.unser sohn zum beispiel macht seine Hausaufgaben im Hort nach der schule wenn er sie nicht gemacht hat muß er sie zu Hause machen.macht er sie nicht gibt es nur eins einen eintrag ins Hausaufgaben heft und er muß sie dan in der schule machen.ich kan dir nur sagen die Mutti solte sich mal ein Buch über ADHS Kinder kaufen da steht alles drin.zum beispiel Umgang und soweiter..was gut ist und was nicht.das ist neine meinung .

  3. #3
    anna-10 ist offline Member
    Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    138

    Standard Re: ADHS und selbst Konsequenzen tragen lassen

    Danke für deine Antwort, mein Sohn macht die HÜ auch im Hort u. das wäre auch der Mutter des ADHS Kindes angeraten worden, da er gerade stationär 3 Wochen ausgetestet wurde.
    Ich kann nur hoffen, dass die Mutter dies in Anspruch nimmt, denn als Mutter ist man dann etwas entlastet,

    Morgen kommt das Kind zurück in die Integrationsklasse einer HS. Glaubst du dass es Mobbing von den anderen Schülern geben wird wenn ein Kind wegen seinen Ausrastern 3 Wochen stationär weg war oder so wie die Mutter glaubt, es sei damit alles wieder ok???

    Glaubst du, dass es die anderen Kinder darauf anlegen werden ihn wieder zu provozieren, weil sie ja schon wissen womit sie ihn dazubringen wieder auszurasten und der Lehrer dann wieder mit dem gleichen Problem dastehen wird?

    Ich glaube nicht, dass die anderen Kinder aufhören werden und er somit wieder einem großen Gruppendruck gegenüberstehen wird, denn Jugendliche im Alter von 12 Jahren sind auch in der beginnenden Pubertät.
    Wie siehst du das?

  4. #4
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    56.338

    Standard Re: ADHS und selbst Konsequenzen tragen lassen

    Diese Frage lässt sich nicht so generell beantworten, da viele ADS-Kinder einfach nicht, oder mit einer Riesenverspätung, aus ihren Fehlern lernen.
    Auflaufen lassen kann u.U. einfach nur dazu führen, dass sie den Anschluss in der Schule verpassen, trotz guter Intelligenz auf der falschen Schule landen etc, und bei alledem noch nicht mal verstehen, warum sie da irgendeine Schuld trifft.

    Der Weg ist dann aber nicht, die Kinder keine HA machen zu lassen, sondern sie eben an der kurzen Leine zu halten (oder auch, ihnen ein Geländer zu geben, ganz wie man möchte) und stärker zu kontrollieren.
    Notfalls eben auch abends den Ranzen zu packen und kontrollieren, dass die erforderlichen Bücher und Hefte eingepackt sind.

    Kinder mit ADS sind für gewöhnlich auch in ihrer emotionalen und organisatorischen Entwicklung verzögert, und da müssen Eltern eben auffangen.
    Auch wenn andere Kinder in dem Alter solche Sachen längst selbst managen.

    Und gleichzeitig versuchen, dem Kind klarzumachen, dass die letzte Verantwortung immer bei ihm selbst liegt.

  5. #5
    Marcie12 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    21.03.2010
    Beiträge
    2.588

    Standard Re: ADHS und selbst Konsequenzen tragen lassen

    Zitat Zitat von anna-10 Beitrag anzeigen
    Danke für deine Antwort, mein Sohn macht die HÜ auch im Hort u. das wäre auch der Mutter des ADHS Kindes angeraten worden, da er gerade stationär 3 Wochen ausgetestet wurde.
    Ich kann nur hoffen, dass die Mutter dies in Anspruch nimmt, denn als Mutter ist man dann etwas entlastet,

    Morgen kommt das Kind zurück in die Integrationsklasse einer HS. Glaubst du dass es Mobbing von den anderen Schülern geben wird wenn ein Kind wegen seinen Ausrastern 3 Wochen stationär weg war oder so wie die Mutter glaubt, es sei damit alles wieder ok???

    Glaubst du, dass es die anderen Kinder darauf anlegen werden ihn wieder zu provozieren, weil sie ja schon wissen womit sie ihn dazubringen wieder auszurasten und der Lehrer dann wieder mit dem gleichen Problem dastehen wird?

    Ich glaube nicht, dass die anderen Kinder aufhören werden und er somit wieder einem großen Gruppendruck gegenüberstehen wird, denn Jugendliche im Alter von 12 Jahren sind auch in der beginnenden Pubertät.
    Wie siehst du das?
    Tja, wenn er vorher schon nicht beliebt war, und die Kollegen genau wissen wie er zu reizen ist, dann sind die Pädagogen gefragt.

    Bei uns in der Schule gibts einen Schulsozialarbeiter, der in solchen Fällen eingreift. Wie siehts da bei euch aus??
    Kann der gleich mit eingeschaltet werden?

    Gruß M

  6. #6
    Avatar von MajaMayer
    MajaMayer ist offline willyseine
    Registriert seit
    19.11.2009
    Beiträge
    16.315

    Standard Re: ADHS und selbst Konsequenzen tragen lassen

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Diese Frage lässt sich nicht so generell beantworten,
    Ich weiss nicht - ALLE Kinder lernen doch am besten aus persönlicher Erfahrung.

    Edit:
    FAST alle.
    LG
    Maja



    Wenn der Sommer nicht mehr weit ist
    und der Himmel ein Opal
    weiss ich, dass das meine Zeit ist,
    weil die Welt dann wie ein Weib ist,
    und die Lust schmeckt nicht mehr schal.
    (Konstantin Wecker)


    http://www.youtube.com/watch?v=HNKvRIRBdy4&NR=1


    http://www.youtube.com/watch?v=FRLBS...eature=related

  7. #7
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    12.773

    Standard Re: ADHS und selbst Konsequenzen tragen lassen

    Leider lernen AD(H)S Kinder oft nicht oder sehr verzögert aus ihren Fehlern, da nützt auflaufen lassen nicht unbedingt etwas.
    Helfen kann man ihnen, indem man die Organisation übernimmt, kontrolliert, anleitet, halt länger als bei anderen Kindern, meist viel länger.
    Manche Eltern haben aber die Kraft dafür nicht(mehr) oder selber AD/HS und denen fällt das dann erheblich schwerer oder sie können es gar nicht. (oder sie denken, dass die Kinder aus ihren Fehlern lernen sollen und lassen sie auflaufen)

  8. #8
    Avatar von MajaMayer
    MajaMayer ist offline willyseine
    Registriert seit
    19.11.2009
    Beiträge
    16.315

    Standard Re: ADHS und selbst Konsequenzen tragen lassen

    Zitat Zitat von Stulle Beitrag anzeigen
    Leider lernen AD(H)S Kinder oft nicht oder sehr verzögert aus ihren Fehlern, da nützt auflaufen lassen nicht unbedingt etwas.
    Helfen kann man ihnen, indem man die Organisation übernimmt, kontrolliert, anleitet, halt länger als bei anderen Kindern, meist viel länger.
    Manche Eltern haben aber die Kraft dafür nicht(mehr) oder selber AD/HS und denen fällt das dann erheblich schwerer oder sie können es gar nicht. (oder sie denken, dass die Kinder aus ihren Fehlern lernen sollen und lassen sie auflaufen)
    Ich glaube, wir haben uns missverstanden.
    Ich meinte nícht "auflaufen lassen".

    Sondern halt selbst erleben, was passiert, wenn man irgendwas auch mit Kontrolle/Anleitung/Unterstützung/Hilfestellung nicht hinkriegt. Erfahren, was dann passiert.

    Beispiel: Hausaufgaben.
    Die Rahmenbedingungen zur Erledigung sind mit dem Kind abgesprochen, die Hilfesttellungen auch, Kind konnte das alles mit bestimmen, es wurde vielfach eingeübt usw. usw....

    und es macht seine HA nicht.

    Dann geht es eben ohne HA in die Schule --weil diese ja letztlich seine Verantwortung sind und nicht die der Eltern/der betreuuenden Fachkräfte.
    LG
    Maja



    Wenn der Sommer nicht mehr weit ist
    und der Himmel ein Opal
    weiss ich, dass das meine Zeit ist,
    weil die Welt dann wie ein Weib ist,
    und die Lust schmeckt nicht mehr schal.
    (Konstantin Wecker)


    http://www.youtube.com/watch?v=HNKvRIRBdy4&NR=1


    http://www.youtube.com/watch?v=FRLBS...eature=related

  9. #9
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    12.773

    Standard Re: ADHS und selbst Konsequenzen tragen lassen

    Zitat Zitat von MajaMayer Beitrag anzeigen
    Ich glaube, wir haben uns missverstanden.
    Ich meinte nícht "auflaufen lassen".

    Sondern halt selbst erleben, was passiert, wenn man irgendwas auch mit Kontrolle/Anleitung/Unterstützung/Hilfestellung nicht hinkriegt. Erfahren, was dann passiert.

    Beispiel: Hausaufgaben.
    Die Rahmenbedingungen zur Erledigung sind mit dem Kind abgesprochen, die Hilfesttellungen auch, Kind konnte das alles mit bestimmen, es wurde vielfach eingeübt usw. usw....

    und es macht seine HA nicht.

    Dann geht es eben ohne HA in die Schule --weil diese ja letztlich seine Verantwortung sind und nicht die der Eltern/der betreuuenden Fachkräfte.
    Naja, was willst du dann auch noch machen?
    Du kannst ihnen ja nicht die Hand führen.

  10. #10
    Avatar von MajaMayer
    MajaMayer ist offline willyseine
    Registriert seit
    19.11.2009
    Beiträge
    16.315

    Standard Re: ADHS und selbst Konsequenzen tragen lassen

    Zitat Zitat von Stulle Beitrag anzeigen
    Naja, was willst du dann auch noch machen?
    Du kannst ihnen ja nicht die Hand führen.
    Sicher.
    Aber ich kann mehr oder weniger stillschweigende Hintergrundunterstüzung geben oder eben nicht mehr.

    Und dazu gehört eben auch, zu einem angemessenen Zeitpunkt beispielsweise nicht mehr anzutreiben, dass Kind morgens pünktlich das Haus verlässt.

    Oder den Ranzen zu packen.

    Oder verlorene Arbeitsmaterialien beizuschaffen.
    LG
    Maja



    Wenn der Sommer nicht mehr weit ist
    und der Himmel ein Opal
    weiss ich, dass das meine Zeit ist,
    weil die Welt dann wie ein Weib ist,
    und die Lust schmeckt nicht mehr schal.
    (Konstantin Wecker)


    http://www.youtube.com/watch?v=HNKvRIRBdy4&NR=1


    http://www.youtube.com/watch?v=FRLBS...eature=related

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •