Hallo,

Meine Schwägerin ist verzweifelt und auch mich beschäftigt dieses Thema sehr, da ich sehr involviert bin (ich passe sehr oft auf meinen Neffen auf)! Mein Neffe ist jetzt bald vier und im Kindergarten.

Wenn ich auf ihn aufpasse, kann es sein, dass er von jetzt auf gleich wegen irgendeiner Kleinigkeit ausflippt. Sehr oft fängt er auch an, GANZ laut zu schreien und das bis zu einer halben Stunde. Er "zerstört" viele Sachen (ich glaube großteils unbewusst), weil ihm Gegenstände (z.B. Fernseher) einfach "runterfallen". Er kann sich nicht an Regeln halten, schlägt auch manchmal zu (auch fremde Erwachsene) und ist, obwohl grobmotorisch sehr geschickt, feinmotorisch unbegabt. Er kann keinen Stift richtig halten und es fehlt ihm auch die Geduld etwas fertig zu machen/malen/basteln...

Meine Schwägerin sagt bis jetzt, dass alle Kinder so sind und er eben ein bisschen wilder als andere ist. "Aber so sind halt Kinder". Er hört nicht auf sie und obwohl sie um eine konsequente Erziehung bemüht ist, hat sie keine Chance. Er macht was er will.

Er nässt seit kurzem auch wieder in der Nacht ein, obwohl er schon seit 1 Jahr rein ist.

Eine Kindergärtnerin hat das Thema ADHS auf den Tisch gebracht. Was haltet ihr davon? Soll sie dem nachgehen? Welche "Verhaltensauffälligkeiten" zeigen/zeigten sich bei euren Kindern?

Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar! Für diejenigen, die bis hierher gelesen habe, gibt es Kekse und Kaffee!:)

Lg, brida