ich habe hier im Internet gerade eine Interessante Angabe gefunden, das man wohl je nach Schwierigkeitsgrad für sein AD(H)S Kind eventuell bei der Krankenkasse Pflegegeldstufe 1 bekommen kann, abhängig davon in wie weit das Kind selbstständig ist (MDK legt das fest). Ob es stimmt weiß ich leider nicht, mir fehlt wegen meiner Ausbildung im Moment die Zeit dieses raus zu finden, aber vieleicht hat von euch mal einer Zeit bei seiner KK nach zu fragen. für meine Tochter hat sich das ohne hin erledigt, aber wäre wenn es den so ist doch mal ne Maßnahme um den Kindern was therapeutisches sonst nicht bezahlbares zu ermöglichen. Also wer was rausfindet den bitte ich um Antwort.

grüße Tini!