Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Baby15xy ist offline Stranger
    Registriert seit
    13.03.2016
    Beiträge
    9

    Standard Baby 14 Monate Milchflasche

    Mein Baby , 14. Monat , trinkt immernoch viele Milchflaschen am Tag und Nachts.
    Am Tag sind es weniger geworden , aber immernoch ca. 4 Flaschen.
    Mein Baby isst leider wenig am Tag und fing auch erst vor kurzem an zu essen. Am Tag schafft es ungefähr :
    Brot = eine viertel Scheibe ohne alles, etwas Zwieback , ein-zwei kleine Bretzel. Vom Tisch versucht es zu essen, spuckt vieles wieder aus oder schmeißt das Essen vom Tisch.
    Brei verweigert es seid Wochen. Hat aber nie mehr als ein viertel Glas geschafft.
    Alles was ich sonst anbiete, wird auch abgelehnt zb. Joghurt, Obst oder Müsli. Auch Kindermilch, Vollmilch, Tee und Wasser lehnt es ab. Dazu ist es egal, ob ich einen Becher , Strohalm oder Flasche mit Sauger benutze.

    Nachts braucht es eine Gute Nacht Flasche oder auch zwei. Eine Flasche bedeutet: 240 ml und wir geben die 1er Milch.
    Dann ist erstmal 1 Std. ruhe, bis es nochmal trinkt. Mit Glück nach 2 Std. wacht es jede Std. , teilweise halbstündlich auf , möchte auf den Arm und verlangt nach der Flasche. Leider funktioniert der Schnuller nicht oft. Es trinkt jedesmal fast die ganze Flasche aus, was ich als Hunger deute. Anderes Getränk wird nicht akzeptiert.

    Das Gewicht meines Babys ist super und es ist sonst sehr gut entwickelt. laut KiArzt. Dieser meint, es brauch keine Milchflasche mehr und soll essen.

    Ich frage mich, wie lange darf man Flasche noch geben und wird es jemals mit der Flasche aufhören? Alle anderen Babys und Kinder, die ich kenne , essen viel mehr und bekommen keine Flasche mehr. Aber schreien bzw. hungern lassen , werde ich es nicht.

    Bei wem bzw. war es genauso?

  2. #2
    Kleintiermama ist offline kugelig
    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    345

    Standard Re: Baby 14 Monate Milchflasche

    Ich habe zwar ein Stillkind, hatte aber eine sehr ähnliche Situation. Meine Tochter hat lange kaum gegessen, dafür ständig nach der Burst verlangt. Auch das Veweigern der Burst tagsüber für längere Zeit hat nichts gebracht, also habe ich ihr die Zeit einfach gegeben und siehe da seit sie etwa 17 Monate ist isst sie richtig und tagsüber braucht sie gar keine Milch mehr, nachts nur noch ab und an.

    Das kam wirklich ganz plötzlich, dass sie auf einmal richtig gut gegessen hat zu jeder Mahlzeit, wir haben ihr einfach immer wieder was angeboten und dann ging es.

    Ich glaube manche Kinder brauchen einfach mehr Zeit, um sich wirklich an feste Nahrung zu gewöhnen, bei allen möglichen anderen Entwicklungsschritten (z.B. laufen) können auch bis zu 9 Monate Unterschied zwischen den Kinder sein (d.h. manche laufen schon mit 9 Monaten, andere mit 18), wieso sollte das also beim Essen anders sein?

    Die Nächte klingen sehr aufreibend für dich, ich wüsste aber auch leider nicht, wie man das ohne wahrscheinlich viel Protest auf Seiten deines Babys ändern sollte :(
    Hibbelstart Oktober 2013
    Erster ÜZ: 20.10.-


  3. #3
    Avatar von Tjorvensmum
    Tjorvensmum ist offline Poweruser
    Registriert seit
    16.07.2003
    Beiträge
    6.444

    Standard Re: Baby 14 Monate Milchflasche

    Zitat Zitat von Baby15xy Beitrag anzeigen
    Mein Baby , 14. Monat , trinkt immernoch viele Milchflaschen am Tag und Nachts.
    Am Tag sind es weniger geworden , aber immernoch ca. 4 Flaschen.
    Mein Baby isst leider wenig am Tag und fing auch erst vor kurzem an zu essen. Am Tag schafft es ungefähr :
    Brot = eine viertel Scheibe ohne alles, etwas Zwieback , ein-zwei kleine Bretzel. Vom Tisch versucht es zu essen, spuckt vieles wieder aus oder schmeißt das Essen vom Tisch.
    Brei verweigert es seid Wochen. Hat aber nie mehr als ein viertel Glas geschafft.
    Alles was ich sonst anbiete, wird auch abgelehnt zb. Joghurt, Obst oder Müsli. Auch Kindermilch, Vollmilch, Tee und Wasser lehnt es ab. Dazu ist es egal, ob ich einen Becher , Strohalm oder Flasche mit Sauger benutze.

    Nachts braucht es eine Gute Nacht Flasche oder auch zwei. Eine Flasche bedeutet: 240 ml und wir geben die 1er Milch.
    Dann ist erstmal 1 Std. ruhe, bis es nochmal trinkt. Mit Glück nach 2 Std. wacht es jede Std. , teilweise halbstündlich auf , möchte auf den Arm und verlangt nach der Flasche. Leider funktioniert der Schnuller nicht oft. Es trinkt jedesmal fast die ganze Flasche aus, was ich als Hunger deute. Anderes Getränk wird nicht akzeptiert.

    Das Gewicht meines Babys ist super und es ist sonst sehr gut entwickelt. laut KiArzt. Dieser meint, es brauch keine Milchflasche mehr und soll essen.

    Ich frage mich, wie lange darf man Flasche noch geben und wird es jemals mit der Flasche aufhören? Alle anderen Babys und Kinder, die ich kenne , essen viel mehr und bekommen keine Flasche mehr. Aber schreien bzw. hungern lassen , werde ich es nicht.

    Bei wem bzw. war es genauso?
    Für mich klingt es so, als ob dein Sohn seinen Haupthunger in der Nacht stillt und wenn er nachts oder in frühen Morgenstunden sehr viel Milch trinkt, hat er tagsüber keinen großen Hunger mehr.
    Da dein Sohn bereits älter als ein Jahr ist, würde ich langsam auf Kuhmilch umstellen, denn Kinder können ab diesem Zeitpunkt normale Milch trinken
    und brauchen keine Babymilch mehr.
    Mein Sohn ist ungefähr gleich alt wie deiner. Du solltest deinem Sohn nach und nach die nächtlichen Milchflaschen abgewöhnen, in dem du weniger Pulver nimmst.
    Biete deinem Sohn Essen an, dass er notfalls auch mit den Fingern essen kann und er auf diesem Weg Erfolgsmomente erleben kann. Hilfreich ist es auch, wenn er im Beisein von anderen Kindern isst

    Du musst dein Kind nicht hungern lassen und alle Kinder werden die Flasche früher oder später los. Wir haben unserem Sohn bis vorletzter Woche noch
    die 1 er Nahrung von Hipp gegeben und seit er diese von sich aus nicht mehr wollte, bekommt er Kuhmilch und schläft trotzdem durch!

  4. #4
    Baby15xy ist offline Stranger
    Registriert seit
    13.03.2016
    Beiträge
    9

    Standard Re: Baby 14 Monate Milchflasche

    Also mittlwerweile ist die Mittagsflasche weg ( seid 3 Monaten ) und das war kaum ein Problem.
    Jetzt ist der Schnuller weg (seid 2 Wochen ) , das war nur ein Tag lang Problem mit quaken.
    Ich musste den Schnuller wegnehmen, da er immer kaputt´gebissen war.

    Nun, seid dem möchte mein Baby 7 oder mehr Milchflaschen.
    Da dachte ich, ok .. nun wird es zuviel. Leider wird es nicht angenommen. Seid 5 Nächten gibt es nur 1 Flasche (in der Mitte der Nacht).
    Dazwischen wird gebrüllt , schläft mal 2 Std. mal nach 30 min wieder ein. Reden bringt nix und meine Hand wird weggeschlagen.
    Es wird nicht besser, sondern schlimmer.

    Letzte Nacht gab ich wieder 3 Flaschen , 22 Uhr - 1 Uhr - 4 Uhr, verdünnt - nur 2 Löffel auf 240 ml.
    Es wurde angenommen. ´Dazwischen wurde gebrüllt immer mal wieder.
    Seid dem wird aber jeden Morgen gegessen und auch vormittags.

    Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Tee und Wasser wird nicht angenommen.

    Kinderarzt sagt, ich soll verdünnen.. Gewicht ist 15 kg nun, durch Wachstum. Trotzdem etwas zuviel.
    Alter ist nun 23 Monate !

  5. #5
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    46.477

    Standard Re: Baby 14 Monate Milchflasche

    Zitat Zitat von Baby15xy Beitrag anzeigen
    Also mittlwerweile ist die Mittagsflasche weg ( seid 3 Monaten ) und das war kaum ein Problem.
    Jetzt ist der Schnuller weg (seid 2 Wochen ) , das war nur ein Tag lang Problem mit quaken.
    Ich musste den Schnuller wegnehmen, da er immer kaputt´gebissen war.

    Nun, seid dem möchte mein Baby 7 oder mehr Milchflaschen.
    Da dachte ich, ok .. nun wird es zuviel. Leider wird es nicht angenommen. Seid 5 Nächten gibt es nur 1 Flasche (in der Mitte der Nacht).
    Dazwischen wird gebrüllt , schläft mal 2 Std. mal nach 30 min wieder ein. Reden bringt nix und meine Hand wird weggeschlagen.
    Es wird nicht besser, sondern schlimmer.

    Letzte Nacht gab ich wieder 3 Flaschen , 22 Uhr - 1 Uhr - 4 Uhr, verdünnt - nur 2 Löffel auf 240 ml.
    Es wurde angenommen. ´Dazwischen wurde gebrüllt immer mal wieder.
    Seid dem wird aber jeden Morgen gegessen und auch vormittags.

    Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Tee und Wasser wird nicht angenommen.

    Kinderarzt sagt, ich soll verdünnen.. Gewicht ist 15 kg nun, durch Wachstum. Trotzdem etwas zuviel.
    Alter ist nun 23 Monate !
    Wie viel isst er/sie denn an fester Kost oder Brei tagsüber?

    Warum gibt's keinen neuen Schnuller evtl. aus anderem Material?

  6. #6
    Baby15xy ist offline Stranger
    Registriert seit
    13.03.2016
    Beiträge
    9

    Standard Re: Baby 14 Monate Milchflasche

    Jetzt die Tage, seid dem ich keine Milch mehr gebe, isst es gut.
    Es wird keine Mahlzeit mehr ausgelassen.

    Wir haben Silikon und Latex Schnuller ausprobiert und beide wurden kaputtgebissen innerhalb 1-2 Tagen. besonders gerne nachts und morgens lagen im Bett kleine Teile des Schnullers.
    Außerdem hatte ich es fast jede Nacht seid 1 Jahr versucht, nur mit Schnuller nachts und es hatte nie funktioniert, da mein mittlerweile Kleinkind gerne an der Flasche saugt und trinkt.

    Letzte Nacht gab es nur eine Flasche mit 1 Löffel auf 260 ml. Aber es verlangte trotzdem noch drei weitere Flaschen 260 ml Wasser.

  7. #7
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    46.477

    Standard Re: Baby 14 Monate Milchflasche

    Zitat Zitat von Baby15xy Beitrag anzeigen
    Jetzt die Tage, seid dem ich keine Milch mehr gebe, isst es gut.
    Es wird keine Mahlzeit mehr ausgelassen.

    Wir haben Silikon und Latex Schnuller ausprobiert und beide wurden kaputtgebissen innerhalb 1-2 Tagen. besonders gerne nachts und morgens lagen im Bett kleine Teile des Schnullers.
    Außerdem hatte ich es fast jede Nacht seid 1 Jahr versucht, nur mit Schnuller nachts und es hatte nie funktioniert, da mein mittlerweile Kleinkind gerne an der Flasche saugt und trinkt.

    Letzte Nacht gab es nur eine Flasche mit 1 Löffel auf 260 ml. Aber es verlangte trotzdem noch drei weitere Flaschen 260 ml Wasser.
    Trinkt er/sie denn tagsüber nichts? Oder geht's rein ums Saugbedürfnis?

  8. #8
    Baby15xy ist offline Stranger
    Registriert seit
    13.03.2016
    Beiträge
    9

    Standard Re: Baby 14 Monate Milchflasche

    Am Tag wird viel getrunken, seid dem die Milchflaschen weg sind. Also Wasser.

    Ich vermute nachts, es ist das Saugen mit Flüssigkeit..

  9. #9
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    46.477

    Standard Re: Baby 14 Monate Milchflasche

    Zitat Zitat von Baby15xy Beitrag anzeigen
    Am Tag wird viel getrunken, seid dem die Milchflaschen weg sind. Also Wasser.

    Ich vermute nachts, es ist das Saugen mit Flüssigkeit..
    Ja, da wirst du wenig machen können. Fürs konsequente Verweigern finde ich deinen Sohn/deine Tochter noch zu jung.

  10. #10
    Baby15xy ist offline Stranger
    Registriert seit
    13.03.2016
    Beiträge
    9

    Standard Re: Baby 14 Monate Milchflasche

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Ja, da wirst du wenig machen können. Fürs konsequente Verweigern finde ich deinen Sohn/deine Tochter noch zu jung.
    Milch am Tag ist weg und der geliebte Schnuller und Milch nachts dazu ist weg ..

    Weiter klappt es nicht. Deshalb werde ich es erstmal so lassen und Wasser trinken lassen, so oft es will.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •