Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Avatar von LaSelly
    LaSelly ist offline Poweruser
    Registriert seit
    07.10.2010
    Beiträge
    5.347

    Standard Gläschenfrage - wie ist das mit dem Fleisch?

    Unser Kleiner isst nun Mittags ca. 100-120 gr. Gemüsebrei und seit 2 Tagen Karotten-Kartoffeln-Brei. Als nächstes muss ja nun Fleisch dazu. Dafür habe ich zwar einige GFK-Gläschen, aber auch noch eine Menge reine Gemüse oder Karotten-Kartoffeln-Gläschen.

    Fleisch und Kartoffeln/Reis/Couscous könnte ich ja nun selber weichkochen, pürieren und in kleinen Portionen einfrieren.

    Wie mach ich das? Welches Fleisch? Wie genau muss ich das zubereiten bevor es eingefroren wird und in welchen Portionsgrößen? Wie ist dann das Mischungsverhältnis Fleisch/Gläschen? Wieviel Prozent soll beim GFK Kartoffeln/Reis sein?

    Danke schon mal und nein, ich möchte hier nicht diskutieren, warum ich Gläschen nutze und nicht komplett selber koche.
    Geändert von LaSelly (12.01.2012 um 14:13 Uhr)
    Liebe Grüße aus Manila
    von LaSelly





    Mit den neuen AGBs auf Eltern.de bin ich NICHT einverstanden. Ich gestatte nicht meine Bilder/Texte zu vervielfältigen, in anderen Medien zu veröffentlichen oder an Dritte weiterzugeben.

  2. #2
    Frl.Flauschig ist offline old hand
    Registriert seit
    18.03.2011
    Beiträge
    1.101

    Standard Re: Gläschenfrage - wie ist das mit dem Fleisch?

    Hier ist Rindfleisch der Renner. Ich koche es gut durch, dann kommt es in den Standmixer und das pürierte Fleisch fülle ich dann in einen verschließbaren Eiswürfelbereiter ein.
    In den meisten Rezepten sind 25 Gramm Fleisch (entspricht bei dem Einwürfelbereiter, den ich verwende ziemlich genau 2 Würfeln) auf 150 Gramm Gemüse+Kartoffeln angegeben.

    Du musst aber nicht zwingend jeden Tag Fleisch geben, kannst also die Gläschen ohne Fleisch auch immer mal zwischendurch geben.

    Und das Öl nicht vergessen

  3. #3
    Avatar von kathrinsche11
    kathrinsche11 ist offline Doublemum
    Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    335

    Standard Re: Gläschenfrage - wie ist das mit dem Fleisch?

    Zitat Zitat von LaSelly Beitrag anzeigen
    Unser Kleiner isst nun Mittags ca. 100-120 gr. Gemüsebrei und seit 2 Tagen Karotten-Kartoffeln-Brei. Als nächstes muss ja nun Fleisch dazu. Dafür habe ich zwar einige GFK-Gläschen, aber auch noch eine Menge reine Gemüse oder Karotten-Kartoffeln-Gläschen.

    Fleisch und Kartoffeln/Reis/Couscous könnte ich ja nun selber weichkochen, pürieren und in kleinen Portionen einfrieren.

    Wie mach ich das? Welches Fleisch? Wie genau muss ich das zubereiten bevor es eingefroren wird und in welchen Portionsgrößen? Wie ist dann das Mischungsverhältnis Fleisch/Gläschen? Wieviel Prozent soll beim GFK Kartoffeln/Reis sein?

    Danke schon mal und nein, ich möchte hier nicht diskutieren, warum ich Gläschen nutze und nicht komplett selber koche.
    huhu!

    jeden 2ten tag fleisch reicht doch eigentlich! zwischendurch kannst du also die gemüse kartoffelgläschen geben!

    180-190g gkf brei sollten etwa aus 100g gemüse,50g kartoffeln zb hirse etwa 20g fleisch+ ein esslöffel öl und je nach belieben obstmus hinein oder hinterher!
    vit c ist wichtig für die eisenaufnahme!

    wir nehmen bio-rinderhack. kochen, pürrieren als eiswürfel einfrieren... feddisch!

    grüße nach peking!

    wer rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!
    großschreibung geht nur mit zwei händen!

  4. #4
    Wusel72a ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    30.10.2009
    Beiträge
    4.076

    Standard Re: Gläschenfrage - wie ist das mit dem Fleisch?

    Zitat Zitat von LaSelly Beitrag anzeigen
    Unser Kleiner isst nun Mittags ca. 100-120 gr. Gemüsebrei und seit 2 Tagen Karotten-Kartoffeln-Brei. Als nächstes muss ja nun Fleisch dazu. Dafür habe ich zwar einige GFK-Gläschen, aber auch noch eine Menge reine Gemüse oder Karotten-Kartoffeln-Gläschen.

    Fleisch und Kartoffeln/Reis/Couscous könnte ich ja nun selber weichkochen, pürieren und in kleinen Portionen einfrieren.

    Wie mach ich das? Welches Fleisch? Wie genau muss ich das zubereiten bevor es eingefroren wird und in welchen Portionsgrößen? Wie ist dann das Mischungsverhältnis Fleisch/Gläschen? Wieviel Prozent soll beim GFK Kartoffeln/Reis sein?

    Danke schon mal und nein, ich möchte hier nicht diskutieren, warum ich Gläschen nutze und nicht komplett selber koche.
    Du musst gar kein Fleisch geben. Du kannst z.B. Hirse oder Haferflocken unterruehren, wobei Hirse besser ist.

    Oder eisenreiches Gemuese verwenden.

    Es gibt einen angepingten Thread ueber vegetarische Ernaehrung.

    Meine hat sogut wie nie Fleisch gegessen als Baby, auch jetzt mit 4.5 geht hoechstens Huehnchen oder Hackfleisch.

    Eisenmangel oder sonstigen Naehrstoffmangel kam nie vor.

  5. #5
    Avatar von LaSelly
    LaSelly ist offline Poweruser
    Registriert seit
    07.10.2010
    Beiträge
    5.347

    Standard Re: Gläschenfrage - wie ist das mit dem Fleisch?

    Danke für die vielen Antworten. Jetzt sehe ich langsam etwas klarer.

    Also könnte man auch z.B. nur 2-3x in der Woche Fleisch geben?
    Rinderhack klingt schon mal gut - das bekomme ich hier ohne Probleme.
    Wie sieht es aus mit Hammel? Davon haben wir noch sehr viel im Tiefkühler.

    Welches Fleisch ist denn besonders eisenhaltig?

    Und zum Vitamin C: wann sollte ich damit anfangen? Kann man da vielleicht auch der einfachheithalber anfangs einfach nur etwas Zitronensaft einrühren?
    Liebe Grüße aus Manila
    von LaSelly





    Mit den neuen AGBs auf Eltern.de bin ich NICHT einverstanden. Ich gestatte nicht meine Bilder/Texte zu vervielfältigen, in anderen Medien zu veröffentlichen oder an Dritte weiterzugeben.

  6. #6
    lena10 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    22.11.2010
    Beiträge
    225

    Standard Re: Gläschenfrage - wie ist das mit dem Fleisch?

    Zitat Zitat von LaSelly Beitrag anzeigen
    Danke für die vielen Antworten. Jetzt sehe ich langsam etwas klarer.

    Also könnte man auch z.B. nur 2-3x in der Woche Fleisch geben?
    Rinderhack klingt schon mal gut - das bekomme ich hier ohne Probleme.
    Wie sieht es aus mit Hammel? Davon haben wir noch sehr viel im Tiefkühler.

    Welches Fleisch ist denn besonders eisenhaltig?

    Da kenne ich mich nicht so aus, aber ich glaube, Rindfleisch ist schon sehr eisenhaltig. Hammel mag ich gar nicht, weiß nicht, ob das geeignet ist, denke aber schon.

    Und zum Vitamin C: wann sollte ich damit anfangen? Kann man da vielleicht auch der einfachheithalber anfangs einfach nur etwas Zitronensaft einrühren?
    Zitronensaft würde ich nicht nehmen. Ist sicher zu säurehaltig. Gib ihm doch einfach ein paar Löffel Obst als Nachtisch oder rühr das Obstmus oer ein bisschen Obstsaft mit in den Brei rein.


  7. #7
    Avatar von CarrieCute
    CarrieCute ist offline Poweruser
    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    8.401

    Standard Re: Gläschenfrage - wie ist das mit dem Fleisch?

    falls es äpfel gibt in peking, die einfach dünsten und pürieren, dann kannst du das als nachtisch geben. ich finde ja, obst im GFK immer noch merkwürdig. aber gut, bei uns galt immer: was ich seltsam finde und nciht essen möchte, das gebe ich meinem kind auch nicht
    off topic: wie war der besuch in der heimat?
    Carrie



    www.embryotox.de infos über Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit

    www.rabeneltern.de und ja, wir sind Rabeneltern



    mit meiner RLBino Arwen1860

  8. #8
    smilla77 ist offline addict
    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    662

    Standard Re: Gläschenfrage - wie ist das mit dem Fleisch?

    Zitat Zitat von CarrieCute Beitrag anzeigen
    falls es äpfel gibt in peking, die einfach dünsten und pürieren, dann kannst du das als nachtisch geben. ich finde ja, obst im GFK immer noch merkwürdig. aber gut, bei uns galt immer: was ich seltsam finde und nciht essen möchte, das gebe ich meinem kind auch nicht
    off topic: wie war der besuch in der heimat?
    Obst untermischen finde ich persönlich auch ziemlich merkwürdig, meine Tochter allerdings mag die Glässchen mit Rindfleisch NUR, wenn ich ich eben dies tue. So gehen die Geschmäcker eben auseinander


    Meine liebe Bino ist Wuselchen1977

  9. #9
    Avatar von CarrieCute
    CarrieCute ist offline Poweruser
    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    8.401

    Standard Re: Gläschenfrage - wie ist das mit dem Fleisch?

    Zitat Zitat von smilla77 Beitrag anzeigen
    Obst untermischen finde ich persönlich auch ziemlich merkwürdig, meine Tochter allerdings mag die Glässchen mit Rindfleisch NUR, wenn ich ich eben dies tue. So gehen die Geschmäcker eben auseinander
    ja, da hast du recht
    Carrie



    www.embryotox.de infos über Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit

    www.rabeneltern.de und ja, wir sind Rabeneltern



    mit meiner RLBino Arwen1860

  10. #10
    Frl.Flauschig ist offline old hand
    Registriert seit
    18.03.2011
    Beiträge
    1.101

    Standard Re: Gläschenfrage - wie ist das mit dem Fleisch?

    Klar, 2-3 die Woche reicht. Hammelfleisch gibt es hier nie (ich glaube eigentlich, dass ich das noch nie gegessen habe - warum weiss ich gar nicht). Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass da was gegen spricht. Wichtig ist nur, dass das Fleisch gut durchgegart ist.

    In den Rezepten zum selbst kochen wird immer empfohlen Obstsaft mit in den Brei zu geben. Das haben wir allerdings nie gemacht. Hier gibt es entweder etwas Obstmus dazu oder als Nachtisch.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •