Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. #11
    Seraina74 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    2.137

    Standard Re: Stillen nach Bedarf- Brei nach Uhrzeit?

    Mit meinen lieben Binos Gravity und Aliki83 auf zu neuen Abenteuern!

  2. #12
    Seraina74 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    2.137

    Standard Re: Stillen nach Bedarf- Brei nach Uhrzeit?

    Zitat Zitat von rughetta Beitrag anzeigen
    man faengt ja mit einer beikostgabe an. das macht man am besten, wenn das kind wach und zufrieden ist, die letzte stillmahlzeit noch nicht ewig her ist, aber der bauch auch nicht mehr prallevoll.
    wir haben es so gemacht, das der junge brei bekam, wenn wir auch gegessen haben. ich wollte von anfang an gern, das er sich ans gemeinsame essen gewoehnt.
    nach kurzer zeit sind wir dann eh zu fingerfood umgeschwenkt....
    Beikost, Breikost, Fingerfood – Feste Nahrung fuer Stillkinder | saeugetier – mutterblog
    gibt so in etwa wieder, wie wir das thema angegangen sind.
    Danke für den link! Ich fand das sehr informativ- und der Artikel widerspiegelt sehr viele meiner Überzeugungen, von daher bin ich richtig froh zu wissen, dass meine Gefühle bezüglich des festen Rhythmus doch nicht so abnormal sind... :)
    Mit meinen lieben Binos Gravity und Aliki83 auf zu neuen Abenteuern!

  3. #13
    Gast

    Standard Re: Stillen nach Bedarf- Brei nach Uhrzeit?

    Zitat Zitat von Seraina74 Beitrag anzeigen
    Das ist der Beratungsdienst der Stadt München...
    der scheint ja nicht empfehlenswert. versuchs mal mit der AFS oder LLL. obwohl: hier reicht auch, oder?

  4. #14
    Seraina74 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    2.137

    Standard Re: Stillen nach Bedarf- Brei nach Uhrzeit?

    Zitat Zitat von rughetta Beitrag anzeigen
    der scheint ja nicht empfehlenswert. versuchs mal mit der AFS oder LLL. obwohl: hier reicht auch, oder?
    Im Moment fühle ich mich gut aufgehoben hier

    Ich habe letzte Woche da angerufen auf Anraten mehrer Frauen in der Rückbildung. Mein Sohn will seit ca. 6 Wochen nachts wieder mehrmals an die Brust- vorher hat er von ca. 23 bis 6 Uhr durchgehalten.
    er trinkt aber nun tagsüber deutlich weniger (kürzer) da er so abgelenkt ist. Nun wollte ich halt wissen, was ich tun könnte. ich bekam aber so viele Tipps die mich vom Bauchgefühl her nicht überzeugen / mir nicht entsprechen, dass ich mir nun meinen Teil dazu denke.
    Ich habe hier im Forum die Bestätigung bekommen, auf meinen Bauch zu hören :)
    Mit meinen lieben Binos Gravity und Aliki83 auf zu neuen Abenteuern!

  5. #15
    Gast

    Standard Re: Stillen nach Bedarf- Brei nach Uhrzeit?

    Zitat Zitat von Seraina74 Beitrag anzeigen
    Hallo!

    ich mach mir nun so meine Gedanken wie wir den Beikost-Start gestalten wollen.
    Bisher gabs Stillen nach Bedarf- und es haben sich überhaupt keine festen Zeiten eingespielt. Nun habe ich aber in diversen Ratgebern gelesen, dass man zu einer relativ fixen Zeit Brei geben soll.

    Also- wie mache ich das? Am ersten Brei-Tag so gegen Mittag Brei geben, und diese Zeit dann beibehalten? Was, wenn er dann in den nächsten Tagen keinen Hunger hat? Ihn versuchen an die Zeit zu gewöhnen- oder Brei nach Bedarf??
    Oder soll ich versuchen, meinen Kleinen in den nächsten Tagen / Wochen durchs Stillen an einen (Mittags)Rhythmus zu gewöhnen??

    Bin neugierig- wie handhabt Ihr das?
    Ich hatte mich nie an einen fixen Zeitplan gehalten.
    Da Tochter den Brei ... auch den Gemüsebrei ... nur kalt aß, gab es den vor dem Stillen oder dazwischen.
    Halt wann sie Hunger hatte.

  6. #16
    Gast

    Standard Re: Stillen nach Bedarf- Brei nach Uhrzeit?

    Wir sind ja noch längst nicht so weit (Tochter erst drei Monate), aber ich denke, ich werde feste Nahrung hauptsächlich während der Familienmahlzeiten anbieten. Jedenfalls will ich auf keinen Fall, dass sich dieses Dauermümmeln einschleicht, mit dem obligatorischen Kinderwagenbrötchen und so.

    Die Mahlzeiten sind bei uns aber auch nicht so an starren Uhrzeiten ausgerichtet, sondern richten sich nach Schulzeiten und sonstigen Terminen meines Sohnes. Wichtig ist mir einfach, dass man schon noch Frühstück, Mittag- und Abendessen unterscheiden kann, und nicht mal hier und mal da was gegessen wird.
    Wenn eine Mahlzeit später stattfinden muss, gibt es für mich und den Großen Obst oder rohes Gemüse zu Knabbern; die Kleine soll sich erstmal ruhig noch mit Mumi satttrinken. Ich habe es nicht eilig mit dem Abstillen; ans Essen soll sie sich so gewöhnen, wie es ihr passt.

    Sind natürlich erstmal nur theoretische Beikostpläne. Ganz sicher will ich nicht so nach Plan Mahlzeit für Mahlzeit mit starren Essenszeiten ersetzen, wie ich das meinem Sohn angetan habe.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •