Like Tree12gefällt dies

Thema: Betreuungsgeld: Blöde Idee oder super?

  1. #21
    ninchen09 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    383

    Standard Re: Betreuungsgeld: Blöde Idee oder super?

    Zitat Zitat von SarahMama Beitrag anzeigen
    2 Autos sind ein Luxus der nicht sein muss und die Kita gebühren könnte man sich sparen wenn die Mütter ihrer Aufgabe nachkommen und die Kinder selber betreut.
    Es gibt Frauen, die möchten nicht "nur " Mutter sein.

  2. #22
    SarahMama ist offline Legende
    Registriert seit
    27.11.2006
    Beiträge
    14.100

    Standard Re: Betreuungsgeld: Blöde Idee oder super?

    Zitat Zitat von ninchen09 Beitrag anzeigen
    Es gibt Frauen, die möchten nicht "nur " Mutter sein.
    Oder anders gesagt es gibt Mütter die setzten Kinder in die Welt um sich danach nicht darum zu kümmern.

    Das wären doch klasse Gebärmaschinen, schön Kinder in die Welt setzten und der Staat wird sich schon kümmern.
    http://

    Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)

  3. #23
    Wusel72a ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    30.10.2009
    Beiträge
    4.083

    Standard Re: Betreuungsgeld: Blöde Idee oder super?

    Zitat Zitat von SarahMama Beitrag anzeigen
    Oder anders gesagt es gibt Mütter die setzten Kinder in die Welt um sich danach nicht darum zu kümmern.

    Das wären doch klasse Gebärmaschinen, schön Kinder in die Welt setzten und der Staat wird sich schon kümmern.
    Immer diese herrlichen Schwarz-Weiss-Gedankengaenge.

    Ich glaube Du kannst nicht das 21. Jahrhundert verstehen. Die Fuenfziger Jahre waeren fuer Dich vermutlich obtimal.

    Geh mal aus Deinem Cocoon heraus und sieh Dir die Welt ausserhalb Deiner Haustuer an. Da ist nichts mehr mit heiler Welt, wo der Staat fuer alles zahlt. Oeffentlicher Nahverkehr ist nicht mehr 100% ueberall erreichbar.

    Google bitte mal Rentenansprueche, Berufsunfaehigkeitsansprueche, Witwenrente fuer Frauen mit Kindern.

    Ich hoffe, Du hast genuegend gespart, falls etwas passiert.

  4. #24
    Avatar von putzipoo
    putzipoo ist offline Veteran
    Registriert seit
    10.12.2007
    Beiträge
    1.260

    Standard Re: Betreuungsgeld: Blöde Idee oder super?

    Zitat Zitat von Wusel72a Beitrag anzeigen
    Immer diese herrlichen Schwarz-Weiss-Gedankengaenge.

    Ich glaube Du kannst nicht das 21. Jahrhundert verstehen. Die Fuenfziger Jahre waeren fuer Dich vermutlich obtimal.

    Geh mal aus Deinem Cocoon heraus und sieh Dir die Welt ausserhalb Deiner Haustuer an. Da ist nichts mehr mit heiler Welt, wo der Staat fuer alles zahlt. Oeffentlicher Nahverkehr ist nicht mehr 100% ueberall erreichbar.

    Google bitte mal Rentenansprueche, Berufsunfaehigkeitsansprueche, Witwenrente fuer Frauen mit Kindern.

    Ich hoffe, Du hast genuegend gespart, falls etwas passiert.
    Es muss ja gar nicht mal etwas passieren. Ich liebe meinen Mann, aber weiss ich, was in 10 Jahren ist? Wenn ich irgendwann denke, dass ich mit diesem Menschen nicht den Rest meines Lebens verbringen moechte, dann kann ich gehen. Und das, ohne meinen Lebensstandard zurueckschrauben zu muessen oder Angst vor Altersarmut zu haben.
    "Mieux vaut se perdre que de ne jamais partir"

  5. #25
    tomolitschko ist offline chaosmami
    Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    226

    Standard Re: Betreuungsgeld: Blöde Idee oder super?

    das betreuungsgeld ist der größte blödsinn! was soll der bringen. die politker haben gemerkt, dass sie mit ihrem rechtsanspruch auf einen krippenplatz 2013 nicht allen eltern gerecht werden und dafür locken sie dann mit einem betreuungsgeld!
    bestraft werden diejenigen familien, wo beide berufstätig sind um ihren lebensunterhalt zu finanzieren (vielleicht wurde auch grad ein haus gebaut, das abbezahlt werden muss). und das kann doch nicht sein! wo sind wir denn?
    ziel der familienpolitik muss es doch sein, dass endlich die familien belohnt werden, wo beide elternteile arbeiten! arbeiten ist doch was ganz normales! und wenn ich unsere großeltern spreche, die erzählen dann, dass sie auch beide gearbeitet haben und es ganz normal war, dass die kinder fremdbetreut wurden (meistens von der oma...)
    das betreuungsgeld ist nicht gerecht, weil nur die jenigen profitieren, die eh schon geld haben, weil nur diese familien können es sich leisten, dass die frau zu hause bleibt. eine familie, wo beide arbeiten müssen, um sich was aufzubauen, haben die arschkarte gezogen!

  6. #26
    SarahMama ist offline Legende
    Registriert seit
    27.11.2006
    Beiträge
    14.100

    Standard Re: Betreuungsgeld: Blöde Idee oder super?

    Zitat Zitat von tomolitschko Beitrag anzeigen
    das betreuungsgeld ist der größte blödsinn! was soll der bringen. die politker haben gemerkt, dass sie mit ihrem rechtsanspruch auf einen krippenplatz 2013 nicht allen eltern gerecht werden und dafür locken sie dann mit einem betreuungsgeld!

    Hoffentlich gibt es so wenig Plätze wie möglich. Krippen sind der Größte Quatsch den es gibt.

    bestraft werden diejenigen familien, wo beide berufstätig sind um ihren lebensunterhalt zu finanzieren (vielleicht wurde auch grad ein haus gebaut, das abbezahlt werden muss). und das kann doch nicht sein! wo sind wir denn?

    Ein Kind kommt nicht aus heiterem Himmel, da muss ich meine Lebensumstände so aufbauen das es mit einem Gehalt finanzierbar ist. Eine Mietwohnung tut es auch und dafür braucht man kein Kind von Baby an abgeben.

    ziel der familienpolitik muss es doch sein, dass endlich die familien belohnt werden, wo beide elternteile arbeiten! arbeiten ist doch was ganz normales! und wenn ich unsere großeltern spreche, die erzählen dann, dass sie auch beide gearbeitet haben und es ganz normal war, dass die kinder fremdbetreut wurden (meistens von der oma...)
    das betreuungsgeld ist nicht gerecht, weil nur die jenigen profitieren, die eh schon geld haben, weil nur diese familien können es sich leisten, dass die frau zu hause bleibt. eine familie, wo beide arbeiten müssen, um sich was aufzubauen, haben die arschkarte gezogen!
    Wenn beide Elternteile arbeiten geht es auf Kosten der Kinder und dem sollte vorgebeugt werden.
    http://

    Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)

  7. #27
    tomolitschko ist offline chaosmami
    Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    226

    Standard Re: Betreuungsgeld: Blöde Idee oder super?

    Zitat Zitat von SarahMama Beitrag anzeigen
    Wenn beide Elternteile arbeiten geht es auf Kosten der Kinder und dem sollte vorgebeugt werden.


    das ist absoluter blödsinn!

    dass eltern arbeiten ist was ganz normales! und es geht nicht auf kosten der kinder! wer behauptet sowas?
    mir geht es auch gar nicht darum, dass ich familien verurteilen möchte, wo ein elternteil zu hause bleibt und sich um die kinder kümmert. wenn sie es sich leisten können ist das doch prima. allerdings ist es der falsche ansatz, diese familien zu fördern indem sie monatlich 150 euro bekommen.
    ich fände einen ausbau der krippen sinnvoller und eine steuerfreiheit von familien.

    woher soll denn das geld kommen für die familien die ihr kind zu hause betreuen? das sind die steuerzahler, das sind die familien, die ihren lebensunterhalt und lebensstandard selber finanzieren und nicht dem staat auf der tasche liegen!
    ich sehe es wirklich nicht ein, dass familien, die hart arbeiten um sich was aufzubauen, dann auch noch bestraft werden!
    die frauen die zu hause bleiben wollen, dürfen das gerne tun (auf eigene gefahr sozusagen), schließlich haben sie es sich bestimmt durchgerechnet, ob sie sich das leisten können und leisten wollen!

  8. #28
    tomolitschko ist offline chaosmami
    Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    226

    Standard Re: Betreuungsgeld: Blöde Idee oder super?

    und nur weil ich ein kind habe MUSS ich NICHT meine lebensumstände ändern, so dass ich von einem gehalt leben kann!

    und gerade als frau ist es heutzutage immens wichtig, arbeiten zu gehen, denn im falle einer scheidung (was man nie hofft, aber dennoch evtl eintreffen könnte), schaut sie unterhaltsmäßig dumm aus der wäsche. und frau darf dann fast jeden job annehmen, kind hin oder her. und so dumm kann frau gar nicht sein, dass sie sich nur auf ihren mann als versorger verlässt.
    und ganz ehrlich: der traum in einer mietwohnung - sorry - wenns nicht anders geht und man es wirklich so will - mit kindern zu leben, ist eben auch nicht für alle das nonplusultra.

  9. #29
    annasun ist offline Stranger
    Registriert seit
    18.09.2012
    Beiträge
    1

    Standard Re: Betreuungsgeld: Blöde Idee oder super?

    eigentlich ist es eine super Idee, weil unsere Arbeit zumindest etwas honoriert wird!!!
    Einige von Euch sind der Meinung, es ist eine blöde Idee, brauchen wir nicht, Kinder sollen lieber in die Krippe....
    Ist ja alles schön und gut, wir haben unsere Tochter in 10 Krippen angemeldet, nur Absagen, Tagesmutter-doppelt so teuer und keine in der Nähe! Ich muss aber wieder arbeiten gehen, also was schlagt ihr vor?? Das Betreuungsgeld ist eine kleine Entschädigung, auch wenn es lang nicht ausreicht! Ausbau der Betreuungsplätze.... super, wenn wir einen brauchen gibt es keinen, was hilft uns ein Krippenplatz in 5 Jahren??? 160.000 Betreuungsplätze für 1-3 Jährige fehlen, nächstes Jahr mit Rechtsanspruch werden die Gruppen statt 12 Kinder 40 Kinder groß, echt tolle Aussicht!
    Mehr Förderung in der Krippe-super, aber kein Platz, keine Förderung! Omas weiter weg oder noch berufstätig!
    Wir würden unsere Tochter gern nach dem 1.Geburtstag in die Krippe geben, zumindest halbtags.....
    Krankenversicherung bezahlt von mir keiner!!! Mein Mann und ich sind privat, unsere Tochter damit auch!
    Wenn aktuell genügend Betreuungsplätze vorhanden sind, die Gruppen human groß sind, gerne!!! Aber so....

  10. #30
    Gast

    Standard Re: Betreuungsgeld: Blöde Idee oder super?

    Theoretisch fände ich Betreuungsgeld gut, aber 150€ sind doch einfach nur ein Geschenk an die Familien, die es sich ohnehin leiten können...
    Das Argument mit Frühbildung etc. kommt mir langsam zum Halse raus.
    Natürlich nehmen mehr Migranten u.ä. das Betreuungsgeld in Anspruch, aber glaubt irgendwer ernsthaft, dass diese Mütter NUR wegen der 150€ zuhause bleiben?
    Hat das nicht viel mehr mit deren Kultur zu tun?
    Ob mit oder ohne Betreuungsgeld, die Mütter dort werden sich weiterhin selber um ihre Kinder kümmern (müssen).
    Hartz4-Familien haben keinen Anspruch auf das Geld, bzw. es wird verrechnet.
    Und Familien, die eh schon zu wenig verdienen, werden mit SICHERHEIT nicht wegen 150€ einen Job hinschmeißen.
    Das ist einfach purer Schwachsinn.
    Halte aber auch das frühförderungsgebrabbel bei 1 Jährigen für Schwachsinn.
    Ein Kleinkind muss weder chinesisch lernen noch Geige spielen, es möchte getröstet und auf den Arm genommen werden, spielen (ab 2 Jahre auch mit anderen Kindern, vorher ist es denen meist wurscht), die Welt entdecken.
    Das kriegt man als Mutter SO EBEN noch hin. Manche zumindest, es gibt natürlich Ausnahmen, bei denen das Kind in der Kita wohl besser aufgehoben wäre.

    Ansonsten... die Frauen, die arbeiten wollen, werden auch mit Betreuungsgeld von 150€ nicht auf die Arbeit verzichten. Bei 5000€ sähe es vllt. schon anders aus

    Wertschätzung der Familie... auch hier im Forum sieht man immer wieder, dass die Familie als solches in Deutschland nichts wert ist... da kann auch Betreuungsgeld nichts dran ändern.
    Eine Frau, die bei ihrem Klein(!)kind bleiben möchte, ist per se wenig wert und ruht sich doch nur auf den Kosten des Staates aus. Just my 2 cents.
    elina2, colly2201 und Nanty gefällt dies.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •