Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    zara ist offline enthusiast
    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    216

    Standard Oma als Tagesmutter

    Hallo,

    ich bin grad am grübeln:
    Meine Mutter wird wohl unser Baby betreuen wenn ich nach einem Jahr wieder anfange zuarbeiten.
    Wisst Ihr ob ich sie als Tagesmutter gelten machen kann?
    Ich würd Ihr gerne Geld zahlen.
    Und die Ausgaben damit steuerlich gelten machen.

    Liebsten Dank,

    zara

  2. #2
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    40.829

    Standard Re: Oma als Tagesmutter

    Kannst du machen aber deine Mutter muss beim Jugendamt gemeldet sein und sie muss eine Pflegeerlaubnis haben. Um diese zu bekommen muss sie eine Tagesmütterausbildung machen.

    Du kannst dann die Tagesmutter steuerlich geltend machen - das ist richtig.

    Aber deine Mutter wird dieses Geld als Einkommen versteuern müssen.

  3. #3
    silke_73 ist offline Stranger
    Registriert seit
    18.04.2007
    Beiträge
    5

    Standard Re: Oma als Tagesmutter

    Zitat Zitat von Maumau Beitrag anzeigen
    Kannst du machen aber deine Mutter muss beim Jugendamt gemeldet sein und sie muss eine Pflegeerlaubnis haben. Um diese zu bekommen muss sie eine Tagesmütterausbildung machen.

    Du kannst dann die Tagesmutter steuerlich geltend machen - das ist richtig.

    Aber deine Mutter wird dieses Geld als Einkommen versteuern müssen.
    Hallo,

    ganz so stimmt das nicht!
    Eine Tagesmutter-Ausbildung braucht Deine Mutter nicht.
    Selbstverständlich kannst Du die Betreuungskosten (, auch, wenn die Oma aufpasst) geltend machen. Ihr müsst einen Vertrag abschliessen und das Geld sollte per Überweisung auf das Konto Deiner Mutter eingehen, dass ihr ggf. einen Nachweis habt, dass Du wirklich bezahlst. Deine Mutter muss eine Rechunung stellen. Außerdem kannst Du auch die Fahrtkosten absetzen.
    Deine Mutter muss dann aber tatsächlich Sozialversicherung und ggf. Lohnsteuer zahlen.
    Schau doch mal zu folgendem Link, steht eigentlich alles Wichtige drin:
    http://www.net-tribune.de/article/130907-123.php

    Grüße

    Silke

  4. #4
    zara ist offline enthusiast
    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    216

    Standard Re: Oma als Tagesmutter

    Wow, super Tipp!!!
    Vielen Dank,

    zara

  5. #5
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    40.829

    Standard Re: Oma als Tagesmutter

    Zitat Zitat von silke_73 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ganz so stimmt das nicht!
    Eine Tagesmutter-Ausbildung braucht Deine Mutter nicht.
    Selbstverständlich kannst Du die Betreuungskosten (, auch, wenn die Oma aufpasst) geltend machen. Ihr müsst einen Vertrag abschliessen und das Geld sollte per Überweisung auf das Konto Deiner Mutter eingehen, dass ihr ggf. einen Nachweis habt, dass Du wirklich bezahlst. Deine Mutter muss eine Rechunung stellen. Außerdem kannst Du auch die Fahrtkosten absetzen.
    Deine Mutter muss dann aber tatsächlich Sozialversicherung und ggf. Lohnsteuer zahlen.
    Schau doch mal zu folgendem Link, steht eigentlich alles Wichtige drin:
    http://www.net-tribune.de/article/130907-123.php

    Grüße

    Silke

    Du hast keine Ahnung - jeder der Kinder betreut (und dazu zählen auch Omas und Tanten) muss - wenn er es regelmäßig gegen Bezahlung macht eine Tagesmütterausbildung und eine Pflegeerlaubnis haben.

  6. #6
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    40.829

    Standard Re: Oma als Tagesmutter

    Zitat Zitat von zara Beitrag anzeigen
    Wow, super Tipp!!!
    Vielen Dank,

    zara
    der Steuerlink ist gut aber ohne Pflegerlaubnis geht es nicht - erkundigt Euch beim nächsten Tagesmütterverein oder beim Jugendamt.

  7. #7
    zara ist offline enthusiast
    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    216

    Standard Re: Oma als Tagesmutter

    Vielen Dank,

    ich informiere mich nochmal.
    Ganz schön kompliziert...

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Oma als Tagesmutter

    Zitat Zitat von Maumau Beitrag anzeigen
    Du hast keine Ahnung - jeder der Kinder betreut (und dazu zählen auch Omas und Tanten) muss - wenn er es regelmäßig gegen Bezahlung macht eine Tagesmütterausbildung und eine Pflegeerlaubnis haben.

    Das stimmt auch so ganz nicht. Es kommt auf die Stunden an. Wer ein Kind länger als 15 Stunden in der Woche betreut, muss eine Pflegeerlaubnis vom Jugendamt haben.
    Aber es ist schon recht kompliziert!
    Das muss ich gestehen!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •