Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    diosbaba ist offline Stranger
    Registriert seit
    24.04.2014
    Beiträge
    1

    Standard welche Atteste sind nötig, wo Antrag stellen, Familienkur?

    Hallo,
    erstmals vielen Dank für das Forum.
    Ich habe mich vor Kurzem entschlossen eine Mutter-Kind-Kur zu beantragen. Ich (36) habe zwei Mädchen im Alter von 3Jahren und 1Jahr. Ich habe bereits ein Attest von meinem Hausarzt, das aber sehr kurz und allgemein gehalten ist. Was brauche ich sonst noch? Bekomme ich einen Antrag von Ihnen oder soll ich mich an meine Krankenkasse(AOK) wenden. Ich war zwar bereits persönlich bei der Krankenkasse und wurde freundlich aber bestimmt abgewiesen. Der Bearbeiter meinte ich soll mir das gut überlegen und evtl. wäre die Rentenkasse zuständig. Das glaube ich allerdings nicht, da ich derzeit noch in Elternzeit bin. Die Kinder möchte ich gerne als Begleitkinder mitnehmen. Mit der Kleinen bin derzeit bei einer Krankengymnastin in Behandlung, kann diese auf Kur weitergeführt werden?
    Ausserdem bin ich seit 3 Jahren wegen einer hartnäckigen Augenerkrankung (Uveitis) in Behandlung. Brauche ich vom Augenarzt auch ein Attest?

    Ich habe auch von einer Familienkur gehört. Was wären da die Voraussetzungen?
    Sie sehen schon ich bin sehr unerfahren in diesem Bereich und freue mich über Ihre Antwort!
    Vielen Dank und viele Grüße!

  2. #2
    Registriert seit
    06.08.2015
    Beiträge
    28

    Standard Re: welche Atteste sind nötig, wo Antrag stellen, Familienkur?

    Hallo Diosbaba,

    den Antrag bekommt man bei der Krankenkasse und natüclich auch bei Uns mit beiliegenden Attestvordrucken für den Arzt. Bei Uns ist einfach der Vorteil dass man zum Antrag noch eine liebe Kurberaterin gratis dazu bekommt Wenn das Attest von deinem Arzt so "mau" ausgefüllt ist wird es ziemlich sicher Schwierigkeiten bei der Beantragung geben.

    Wir legen unseren Attesten immer ein Anschreiben für den Arzt bei und bieten auch immer die Möglichkeit dass der Arzt uns bei Fragen gerne anrufen darf.

    Eine Familienkur gibt es so leider nicht, man hat eine kleine Chance eine Familien Maßnehme bewilligt zu bekommen nach wirklich schweren Schicksalsschlägen wie z.B. dem Verlust eines Kindes oder nach einem onkologischen Befund. Und selbst dann kann es noch schwierig werden :(

    Über die Rentenversicherung würde es nur laufen wenn du vor hast eine Reha zu beantragen, für die Mutter-Kind-Kur bist du schon ganz richtig bei der Krankenkasse. Die Kassen verweisen teilweise leider direkt abwinkend weiter um Kosten zu sparen.

    Ich würde sagen, schreib mir doch einfach mal eine privat Nachricht hier, dann gehen wir das nochmal durch und ich schicke dir ggf die Antragsunterlagen und die Atteste direkt zu .

    Ganz liebe Grüße

    Sabrina Hennersdorf

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •