Thema S-Fehler meiner Tochter.

Der Musiklehrer hat dramatisiert, daß eine Nichtbehandlung Folgen hat. Daß mir das aber der Klassenvorstand besser erklären kann.
DER wiederum fiel aus allen Wolken, versprach, sich zu erkundigen - und teilte Tochter mit, sie solle halt eine Bestätigung vom Logopäden bringen.

Was passiert, wenn nicht, wußte meine Tochter nicht.

Rückfrage meinerseits beim Klassenvorstand ergab, nach weiterer Rückfrage bei der Schulleitung: NICHTS passiert. Die Schulärztin wird sie immer wieder drauf anreden, eventuell auch verschiedene Lehrer, schlimmstenfalls lädt mich die Frau Direktor einmal zu einem Gespräch ein.
GRUNDSÄTZLICH will aber keiner auf meine Tochter verzichten, weil sie so gescheit und toll und lieb und überhaupt ist.

Theoretisch könnte es natürlich sein, daß ihr im Beruf irgendwann andre Bewerber ohne S-Fehler vorgezogen werden.

Ganz privat finde aber nicht nur ich so kleine Normabweichungen durchaus liebenswert.