nächsten Monat kommt die Freundin meiner Tochter ein paar Tage während der Schulzeit zu uns, da ihre Mutter auf Fortbildung muß. Das Mädchen ist sehr nett, ein bisßchen langsam, braucht immer Antrieb, Schule läuft gaaanz schlecht. Jetzt hat mir Tochter erzählt, daß das Mädchen gerne lang und ausgiebig frühstückt.

Ich : Wie, was soll das heißen
Tochter: Ja, also die steht schon um 5.30 Uhr auf, und will dann Eier, Bacon,frischgepressten O-Saft und aufgebackene Brötchen
Ich: ????? Wie bitte- brennt Euch der Hut?

Dazu muß ich sagen, ich bin im Moment nicht ganz gesund, mich plagen einige Krankheiten, Schlafen ist sowieso ein Problem für mich und ich bin ganz froh, daß ich erst gegen 7 aufstehen muß- und meine Kinder sind mit einer Schüssel Haferflocken oder Flakes zufrieden.
So, der nächste Clou- die Mutter möchte, daß ich täglich mit der Tochter Latein lerne, mindestens eine Stunde - das mach ich ja nicht mal mit meinem eigenen Kind-und wie gesagt, ich arbeite auch, habe noch ein kleines Kind, einen Haushalt und ein paar andere Verpflichtungen- meiner Meinung nach können die Mädels ja auch miteinander lernen(obwohl Tochter schon meint, daß das wenig Sinn macht mit dem Mädel zu lernen, sie checkt´s einfach nicht*otontochter*)

So, bin ich jetzt eine schlimme Gastgeberin, wenn ich sage, paß auf, ich kaufe für Euch die Frühstücksutensilien ein, brutzeln könnt ihr selbst(Tochter ist stinkig, die schläft nämlich auch gern länger)- und ich helfe gern bei Hausaufgaben, Abfragen, mach aber nicht jeden Tag eine Stunde den Harry, während sie desinteressiert in ihrem Schlampermapperl rumkramt? Danke fürs Lesen