ich bin ja eine alte Mutter, aber bisher dachte ich, das tut nichts zur Sache, gestern merkte ich, das ich wohl zu alt bin :)

Ich war mit meinem Kind und 3 ´Neffen/Nichten in einem Bauernhofmuseum, das ein Ostereiersuchen anbot.

Programm:

Erst erzählte der Museumsdirektor was über die Tradition des Patenbündeltragen in Oberfranken, danach war Ostereiersuchen auf dem Museumsgelände und dann gabs noch Eierlaufen, Eierrollen, Eierstoßen.

Ok, nach der Erzählung schaute der Direktor so über die Kinderschar und sagte nur, er möchte darum bitten, das jeder nicht mehr wie 2 gekochte Eier nimmt.

Ich habe das an die 4 Kinder (5 - 10 Jahre) nochmal weitergegeben.

Dann ging das Hauen und Stechen los - manche Kinder haben tatsächlich an die 10 Eier eingesackt! Und die Eltern standen dabei - ohne Kommentar!

Vor den Spielen bat eben der Direktor nochmal, bitte Eier an die anderen weiterzugeben, was wütende Proteste mancher Mütter hervorrief, das ihre Kinder doch nichts dafür könnten, das andere so langsam sind.

Die selben Mütter protestierten dann auch beim Eierlauf, als ein kleines Kind (vielleicht 3) das Ei auf dem Löffel festhielt!

Waaaah - ich bin für so einen Schei.ss zu alt! Muss man sich so aufführen? Also nicht die Kinder, die Mütter?
Ich dachte, ich bin im falschen Film.