Mein Sohn (4) hat das Pfeiffersche Drüsenfieber, durch eine Blutuntersuchung bestätigt. Die Ärztin hat eine zweite Blutabnahme in zwei Wochen verschrieben, aber nicht erklärt, wozu (sie hat mich wegen des Ergebnisses angerufen und hatte wenig Zeit). Kennt Ihr das so? Bei mir selbst wurde das nicht gemacht. Ich würde dem Kind ndie nochmalige Blutabnahme natürlich gerne ersparen.
Ich frag die Ärztin nochmal, ist erst ab Donnerstag wieder da, aber ich bin gerade neugierig.