...wenn es zu Schimmelbildung in der Wohnung kommt.
Hier mein Thread von neulich Feuchtigkeit im Haus

Es war nun ein Gutachter da, der meint, Baumängel ausschließen zu können.
Also muß ja der Mieter (wir) schuld sein, weil er falsch geheizt/ gelüftet hat.

Zudem hat er der Vermieterin geraten, Schadensersatz von uns zu fordern, da natürlich die Holzfensterrahmen dunkel angelaufen sind.
Ich muß sagen, daß ich mit Feuchtigkeit noch nie Probleme hatte. Ich koche einmal am Tag, wir duschen/baden auch nicht stündlich, sondern in einem normalen Rahmen.
Nach dem Duschen wird das Bad gelüftet.
Der Nachbar hat das baugleiche Haus und lüftet nach eigener Aussage fast nie.
Hat aber auch keine Belüftungsanlage, wie wir auch.

Uns geht es total gegen den Strich, daß wir für etwas zahlen sollen, was wir mutwillig nicht verzapft haben.

Hat jemand schon etwas derartiges erlebt und hat Tipps, wo man nochmal lesen kann, oder was man außer den Mieterbund zu informieren, noch tun könnte?