Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. #1
    Gast

    Standard Sachsen verschärft die Zugangskriterien für das Gymnasium wieder...

    notendurchschnitt von 2,0 oder besser ist pflicht und bei dem artikel dachte ich gleich an die damen hier im ErE. :feile:


    Sachsen verschärft die Zugangskriterien für das Gymnasium wieder. Künftig benötigen Schüler in der 4. Klasse in drei festgelegten Fächern einen Notendurchschnitt von 2,0 für eine entsprechende Bildungsempfehlung. Neben Deutsch und Mathematik werden die Leistungen im Sachunterricht berücksichtigt. Die Regelung tritt zu Beginn des neuen Schuljahres in Kraft, kündigte CDU-Kultusminister Roland Wöller am Montag in Dresden an. Die Opposition kritisierte den Schritt und warf der Regierung eine „besonders aufstiegsfeindliche Bildungspolitik“ vor.

    Neue Bildungsempfehlung in der sechsten Klasse
    Vom Schuljahr 2011/12 an soll es nochmals Bildungsempfehlungen für alle Schüler der sechsten Klassen geben. Für einen Wechsel zum Gymnasium nach Klasse 6 brauchen Mittelschüler gleichfalls einen Durchschnitt von 2,0, allerdings ist die Note 4 in Mathematik, Deutsch oder Englisch ein Ausschlussgrund. Gymnasiasten erhalten eine Art Laufbahnempfehlung mit Blick auf mögliche Spezialisierungen.

    Mit der neuen Bildungsempfehlung in der 4. Klasse kehrt Sachsen zu der vor 2005 geltenden Regelung zurück, die auf Wunsch des vormaligen CDU-Koalitionspartners SPD aber geändert worden war. Seitdem reichte ein Notendurchschnitt 2,5 fürs Gymnasium. Wöller zufolge haben aber überdurchschnittlich viele Mädchen und Jungen mit einem schlechteren Notendurchschnitt als 2,0 den Sprung auf das Gymnasium nicht verkraftet - sie mussten ein Schuljahr wiederholen oder gingen zurück auf die Mittelschule.
    Wer in Sachsen auf das Gymnasium will, muss knftig noch besser sein - Topthema - Nachrichten - LVZ-Online

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Sachsen verschärft die Zugangskriterien für das Gymnasium wieder...

    Zitat Zitat von sven_le Beitrag anzeigen
    notendurchschnitt von 2,0 oder besser ist pflicht und bei dem artikel dachte ich gleich an die damen hier im ErE. :feile:


    Sachsen verschärft die Zugangskriterien für das Gymnasium wieder. Künftig benötigen Schüler in der 4. Klasse in drei festgelegten Fächern einen Notendurchschnitt von 2,0 für eine entsprechende Bildungsempfehlung. Neben Deutsch und Mathematik werden die Leistungen im Sachunterricht berücksichtigt. Die Regelung tritt zu Beginn des neuen Schuljahres in Kraft, kündigte CDU-Kultusminister Roland Wöller am Montag in Dresden an. Die Opposition kritisierte den Schritt und warf der Regierung eine „besonders aufstiegsfeindliche Bildungspolitik“ vor.

    Neue Bildungsempfehlung in der sechsten Klasse
    Vom Schuljahr 2011/12 an soll es nochmals Bildungsempfehlungen für alle Schüler der sechsten Klassen geben. Für einen Wechsel zum Gymnasium nach Klasse 6 brauchen Mittelschüler gleichfalls einen Durchschnitt von 2,0, allerdings ist die Note 4 in Mathematik, Deutsch oder Englisch ein Ausschlussgrund. Gymnasiasten erhalten eine Art Laufbahnempfehlung mit Blick auf mögliche Spezialisierungen.

    Mit der neuen Bildungsempfehlung in der 4. Klasse kehrt Sachsen zu der vor 2005 geltenden Regelung zurück, die auf Wunsch des vormaligen CDU-Koalitionspartners SPD aber geändert worden war. Seitdem reichte ein Notendurchschnitt 2,5 fürs Gymnasium. Wöller zufolge haben aber überdurchschnittlich viele Mädchen und Jungen mit einem schlechteren Notendurchschnitt als 2,0 den Sprung auf das Gymnasium nicht verkraftet - sie mussten ein Schuljahr wiederholen oder gingen zurück auf die Mittelschule.
    Wer in Sachsen auf das Gymnasium will, muss knftig noch besser sein - Topthema - Nachrichten - LVZ-Online
    Ich bin da gespalten. Auf der einen Art ist es gut, wenn nur die Kinder aufs Gym kommen, die wirklich das Zeug dazu haben und dass das Gym auch einen Abschlus bietet, der hält, was er verspricht.
    So wie man es unter der SPD nämlich gemacht hat (NRW), dass jede Schule ihr Privatabitur veranstaltete und das Niveau in etwa dem schlechtesten Schüler angepasst wurde, damit auch jeder Dödel das Abi schafft, das hat auch keinen Wert.

    Und seit der Einführung des Zentralabis vor 2 oder 3 Jahren, sieht man erst mal, wo gute und wo schlechte Arbeit geleistet wird unter den Gymnasien bzw. Gesamtschulen.

    Und wenn ich dann sehe, was die Schüler bringen müssen, wenn sie das internationale Abi schaffen wollen, da ist das deutsche Abi ein laues Lüftchen dagegen.

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Sachsen verschärft die Zugangskriterien für das Gymnasium wieder...

    Zitat Zitat von JoGa Beitrag anzeigen
    Ich bin da gespalten. Auf der einen Art ist es gut, wenn nur die Kinder aufs Gym kommen, die wirklich das Zeug dazu haben und dass das Gym auch einen Abschlus bietet, der hält, was er verspricht.
    So wie man es unter der SPD nämlich gemacht hat (NRW), dass jede Schule ihr Privatabitur veranstaltete und das Niveau in etwa dem schlechtesten Schüler angepasst wurde, damit auch jeder Dödel das Abi schafft, das hat auch keinen Wert.

    Und seit der Einführung des Zentralabis vor 2 oder 3 Jahren, sieht man erst mal, wo gute und wo schlechte Arbeit geleistet wird unter den Gymnasien bzw. Gesamtschulen.

    Und wenn ich dann sehe, was die Schüler bringen müssen, wenn sie das internationale Abi schaffen wollen, da ist das deutsche Abi ein laues Lüftchen dagegen.
    ich finde die auswahl viel zu früh. das setzt nur die schüler unter druck und dann noch die ganzen über-muttis, die ja nur das beste für ihre kleinen wollen... *gleich ans ErE denken musste*

  4. #4
    Avatar von suzimausi
    suzimausi ist offline Tickerqueen des Ere
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    33.287

    Standard Re: Sachsen verschärft die Zugangskriterien für das Gymnasium wieder...

    Zitat Zitat von sven_le Beitrag anzeigen
    ich finde die auswahl viel zu früh. das setzt nur die schüler unter druck und dann noch die ganzen über-muttis, die ja nur das beste für ihre kleinen wollen... *gleich ans ErE denken musste*
    wenigstens betrifft es dich momentan nicht


  5. #5
    Gast

    Standard Re: Sachsen verschärft die Zugangskriterien für das Gymnasium wieder...

    Zitat Zitat von suzimausi Beitrag anzeigen
    wenigstens betrifft es dich momentan nicht
    im moment... :D

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Sachsen verschärft die Zugangskriterien für das Gymnasium wieder...

    Die Sache mit der bildungsempfehlung nach der 6. Klasse ist in meiner Meinung nach Augenwischerei.

    Der Wechsel scheitert in der Regel an den fehlenden Femdspachenkenntnissen.
    Die Gymnasien beginnen mit der 2. Fremdsprache bereits in der 6. Klasse, Mittelschüler können diese erst ab der 7. Klasse als Neigungskurs belegen. Siehaben also in der 6. Klasse nur eine Fremdsprache.

    Wer dann wechselt muss sich nicht nur an die neue Schule und die neuen Herausforderungen geöhnen sondern nebenbei auch noch den fehlenden Fremdsprachenunterricht irgendwie nachholen während gleichzeitig der Unterrichtsstoff weiter geht.

    Die Statistik zeigt, dass das nur sehr wenige Schüler machen.

    Die vielgepriesene Durchlässigkeit des Schulsystems steht nur auf dem Papier. Für die meisten Mittelschüler, die das Abitur noch ablegen möchten bleibt der Weg, nach der 10. Klasse an ein berufliches Gymnasium zu wechseln.
    Dort kann man im Zwiefelsfall auch mit der 2. Fremdsprache beginnen, falls das vorher nicht klappte.

  7. #7
    Avatar von suzimausi
    suzimausi ist offline Tickerqueen des Ere
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    33.287

    Standard Re: Sachsen verschärft die Zugangskriterien für das Gymnasium wieder...

    von daher ist eine igs ganz gut


  8. #8
    Gast

    Standard Re: Sachsen verschärft die Zugangskriterien für das Gymnasium wieder...

    Zitat Zitat von suzimausi Beitrag anzeigen
    von daher ist eine igs ganz gut

    ???

  9. #9
    Avatar von Ampelfrau
    Ampelfrau ist offline Vogel ohne Flügel
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    13.975

    Standard Re: Sachsen verschärft die Zugangskriterien für das Gymnasium wieder...

    Zitat Zitat von sabaydi Beitrag anzeigen
    ???
    Integrierte Gesamtschule
    Rot - Gelb - Grün

    Dante: Paradiso Canto II
    Musik: Van den Budenmayer/ Preisner


  10. #10
    Gast

    Standard Re: Sachsen verschärft die Zugangskriterien für das Gymnasium wieder...

    Zitat Zitat von sven_le Beitrag anzeigen
    ich finde die auswahl viel zu früh. das setzt nur die schüler unter druck und dann noch die ganzen über-muttis, die ja nur das beste für ihre kleinen wollen... *gleich ans ErE denken musste*
    Ich wäre ja ohnehin für einen gemeinsamen Unterricht bis Klasse 9 mit Differentierungsunterricht für Schwache bzw. Leistungsträger.
    Und dann die Oberstufe nochmal extra für alle offen, am besten mit Aufnahmeprüfung oder so.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •